Zum Inhalt
Online-Bewerbung zum Wintersemester

Zulassungsbeschränkte Studiengänge

Hier finden Sie alle zulassungsbeschränkten Studiengänge für das 1. Fachsemester, für die Sie sich zum Wintersemester an der TU Dortmund innerhalb der regulären Fristen bewerben können.

Ingenieurwissenschaften

Wenn Architekt*innen Bauwerke konzipieren, spielen neben der künst­le­ri­schen Gestaltung auch baurechtliche, städtebauliche, funktionale, technische, wirtschaftliche, ökologische, soziale, politische und historische Aspekte eine wichtige Rolle. Der Bachelor­studien­gang Ar­chi­tek­tur und Städtebau bereitet die Stu­die­ren­den auf diese Aufgaben vor. Er er­mög­licht ihnen, einen weiter­führen­den Master­studien­gang aufzunehmen und verleiht ihnen eine erste Berufsqualifikation für Planungs- und Ausführungsaufgaben im Bauwesen.

weitere Infos zum Studiengang zur Online-Bewerbung über das Campusportal

Bauingenieur*innen planen, berechnen und konstruieren Tragwerke. Dabei bedienen sie sich ihrer technisch-konstruktiven Kennt­nisse, berücksichtigen die bauphysikalischen Materialeigenschaften der einzelnen Baustoffe und der ver­schie­de­nen Bauverfahren und setzen computergestützte Berechnungs- und Konstruktionsverfahren ein. Der Bachelor­studien­gang Bau­in­ge­ni­eur­we­sen bereitet die Stu­die­ren­den auf diese Aufgaben vor. Er er­mög­licht ihnen, einen weiter­führen­den Master­studien­gang aufzunehmen und verleiht ihnen eine erste Berufsqualifikation für Planungs- und Ausführungsaufgaben im allgemeinen Hochbau befähigen.

weitere Infos zum Studiengang zur Online-Bewerbung über das Campusportal

Raum­pla­nung ist ein In­ge­ni­eur­wis­sen­schaft­li­ches, interdisziplinäres Arbeitsfeld, das sich mit den räumlichen Ent­wick­lungen der Lebens-, Ar­beits- und Umweltbedingungen be­schäf­tigt. Die un­ter­schied­lichen räumlichen Ebenen reichen vom Wohnumfeld und Wohnquartier über den Stadtteil, die Gesamtstadt, die Region, die Landes- und Bundesebene bis hin zur eu­ro­pä­isch­en und inter­natio­nalen Ebene.

weitere Infos zum Studiengang zur Online-Bewerbung über das Campusportal

Der Bachelor of Science im Wirt­schafts­in­ge­nieur­we­sen ist inhaltlich sehr breit angelegt. Während der ersten vier Semester wer­den die für die Fach­rich­tung wichtigen Grund­la­gen in den Wirtschafts-, Natur- und In­ge­ni­eur­wis­sen­schaf­ten vermittelt. Hinzu kom­men fundamentale Kennt­nisse der Da­ten­ver­ar­bei­tung und ein Wahlpflichtfach.

weitere Infos zum Studiengang zur Online-Bewerbung über das Campusportal

Gesellschafts- und Kulturwissenschaften

Der bilinguale Studiengang An­ge­wand­te Literatur- und Kul­tur­wissen­schaften macht interdisziplinäres Studieren mög­lich. Neben dem bilingualen Kernfach, Germanistische und Anglistische/Amerikanistische Literatur- und Kulturwissenschaft, wer­den ein oder zwei Komplementfächer studiert. Das Stu­di­um richtet sich vor allem an interkulturellen und in­ter­dis­zi­pli­nä­ren Fragestellungen aus und er­mög­licht neben ei­nem berufsfeldbezogenen Praktikum und ei­nem integrierten Auslandssemester auch die Teilnahme an fachübergreifenden und in­ter­na­tio­nal orientierten Studienprojekten vom ersten Semester an.

weitere Infos zum Studiengang zur Online-Bewerbung über das Campusportal

Der Fokus des bilingualen Bachelorstudiengangs An­ge­wand­te Sprachwissenschaften liegt auf der Analyse von Sprache und der Anwendung sprachwissenschaftlicher The­o­ri­en in ver­schie­de­nen Be­rei­chen, wie z.B. in der Soziolinguistik, Computerlinguistik und im Fremdsprachenunterricht. Das Stu­di­um be­schäf­tigt sich sowohl mit theoretischen Aspekten der Sprache als auch mit ihren ver­schie­de­nen Umsetzungen und Funktionen. Dabei spielt die Be­rück­sich­ti­gung von Interkulturalität und Bilingualität eine große Rolle.

weitere Infos zum Studiengang zur Online-Bewerbung über das Campusportal

Die Stu­die­ren­den im Bachelor Er­zie­hungs­wis­sen­schaft er­hal­ten eine solide Grundlage für eine anspruchsvolle, professionelle, theorie- und forschungsorientierte Tätigkeit im Bildungs- und Sozialwesen.

weitere Infos zum Studiengang zur Online-Bewerbung über das Campusportal

Praktisch, multimedial und mit flexiblen Anschlussmöglichkeiten: Dafür steht der Bachelor (BA) Jour­na­lis­tik. Der BA Jour­na­lis­tik dauert 8 Semester. Die letzten zwei Semester verbringen die Stu­die­ren­den im Volontariat. Das Stu­di­um ist in 18 Module gegliedert. Diese Module verteilen sich auf Studieninhalte in der Jour­na­lis­tik, ein Komplementärfach, die multimediale Lehrredaktion und das einjährige Volontärspraktikum mit Begleitseminaren. Die Module beziehen sich thematisch aufeinander und ergänzen sich. Jedes Modul besteht aus mehreren Ver­an­stal­tun­gen. In der Regel erfolgt abschließend eine Modulprüfung.

weitere Infos zum Studiengang zur Online-Bewerbung über das Campusportal

Der Studiengang Rehabilitationspädagogik vermittelt Kennt­nisse, Fähigkeiten und Methoden in den Feldern sozialer Rehabilitation und Pädagogik, der Behindertenhilfe sowie des Sozial- und Gesundheitssystems.

weitere Infos zum Studiengang zur Online-Bewerbung über das Campusportal

Neben der Vermittlung allgemeiner soziologischer Qualifikationen in den Be­rei­chen soziologisches Denken, The­o­ri­en und Sozialstruktur bieten wir eine Schwerpunktsetzung auf sechs zentrale Felder ge­sell­schaft­li­chen Wandels (die Stu­die­ren­den wählen zwei davon): Soziale Ungleichheiten und kulturelle Un­ter­schie­de, Lebenslauf und Biographie, Gesundheit und Wohlbefinden, Ar­beit, Organisation und Tech­nik, Wissen und Bildung sowie Umwelt und In­no­va­ti­on.

weitere Infos zum Studiengang zur Online-Bewerbung über das Campusportal

Der Bachelor­studien­gang Wirt­schafts­po­li­ti­scher Jour­na­lis­mus richtet sich an alle, die ein tieferes Ver­ständ­nis dafür gewinnen möchten, wie die Ökonomie politische und gesellschaftliche Ent­wick­lungen prägt. 

weitere Infos zum Studiengang zur Online-Bewerbung über das Campusportal

Der Bachelor­studien­gang Wirtschafts­wissen­schaften richtet sich an all jene, die Spaß und In­te­res­se­ am Erlernen betrieblicher Zusammenhänge und den übergeordneten Fragestellungen einer modernen Volkswirtschaft haben. 

weitere Infos zum Studiengang zur Online-Bewerbung über das Campusportal

Was verrät mein Smartphone über mich? Wem hilft die neue Krebstherapie? Helfen Elektroautos gegen den Kli­ma­wan­del? Wis­sen­schaft, Medizin und Tech­nik wer­den immer wichtiger für unseren Alltag – und für die Politik. Rezipient*innen sind auf kompetente Bericht­erstattung angewiesen: Jour­na­lis­tin­nen und Jour­na­list­en, die nicht nur spannend aus Labor und Klinik be­rich­ten, sondern Nach­richten einordnen, Fortschritt erkennen und vor Hypes warnen.

weitere Infos zum Studiengang zur Online-Bewerbung über das Campusportal

Lehramt an Grundschulen

An den Bildungswissenschaften sind neben der Er­zie­hungs­wis­sen­schaft als Kerndisziplin die Disziplinen be­tei­ligt, die sich mit Bildungs- und Erziehungsprozessen, mit Bildungssystemen sowie deren Rah­men­be­ding­ung­en auseinandersetzen. Dies sind vor allem die Psy­cho­lo­gie, die So­zio­lo­gie, die Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten und die Berufspädagogik.

weitere Infos zum Studiengang​​​​​ zur Online-Bewerbung über das Campusportal

Lehramt an Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen

An den Bildungswissenschaften sind neben der Er­zie­hungs­wis­sen­schaft als Kerndisziplin die Disziplinen be­tei­ligt, die sich mit Bildungs- und Erziehungsprozessen, mit Bildungssystemen sowie deren Rah­men­be­ding­ung­en auseinandersetzen. Dies sind vor allem die Psy­cho­lo­gie, die So­zio­lo­gie, die Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten und die Berufspädagogik.

weitere Infos zum Studiengang​​​​​ zur Online-Bewerbung über das Campusportal

Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen

An den Bildungswissenschaften sind neben der Er­zie­hungs­wis­sen­schaft als Kerndisziplin die Disziplinen be­tei­ligt, die sich mit Bildungs- und Erziehungsprozessen, mit Bildungssystemen sowie deren Rah­men­be­ding­ung­en auseinandersetzen. Dies sind vor allem die Psy­cho­lo­gie, die So­zio­lo­gie, die Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten und die Berufspädagogik.

weitere Infos zum Studiengang​​​​​ zur Online-Bewerbung über das Campusportal

Deutsch kann als erstes oder zweites Unterrichtsfach im Bachelor-Studiengang für ein Lehramt für son­der­pä­da­go­gi­sche För­de­rung oder für ein Lehramt an Haupt-, Real-, Sekundar- und Ge­samt­schulen oder für ein Lehramt an Gymnasien und Ge­samt­schulen oder für ein Lehramt an Berufskollegs studiert wer­den.

weitere Infos zum Studiengang​​​​​ zur Online-Bewerbung über das Campusportal

Das Stu­di­um des Faches Englisch ist inter- und intradisziplinär ausgerichtet und verschränkt fachwissenschaftliche Studien in den Be­rei­chen Britische Literatur und Kultur, Amerikanistik und Sprachwissenschaft mit Studien in Englischer Fachdidaktik und Sprachpraxis. Das Stu­di­um zeichnet sich ins­be­son­de­re durch die großen Wahlmöglichkeiten innerhalb des Curriculums aus: so kön­nen in allen Be­rei­chen pro Semester aus ver­schie­de­nen Seminarthemen Schwer­punkte gewählt wer­den.

weitere Infos zum Studiengang​​​​​ zur Online-Bewerbung über das Campusportal

Die TU Dort­mund ist in Nordrhein-Westfalen die einzige Uni­ver­si­tät, die ein Stu­di­um der Psy­cho­lo­gie als Unterrichtsfach für ein Lehramt an Gymnasien und Ge­samt­schulen sowie Berufskollegs anbietet. Im Lehramts-Stu­di­um wer­den zwei Unterrichtsfächer (2-Fach-Bachelor) und der übergreifende Bereich der Bildungswissenschaften studiert.

weitere Infos zum Studiengang​​​​​ zur Online-Bewerbung über das Campusportal

Der Studiengang Wirtschaft-Politik/Sozialwissenschaften soll zukünftige Lehrerinnen und Lehrer dazu befähigen, ihren Schü­ler­in­nen und Schüler die grundlegenden Zusammenhänge zwischen politischen, sozialen und ökonomischen Themenkomplexen in systematischer Form zu vermitteln.

weitere Infos zum Studiengang​​​​​ zur Online-Bewerbung über das Campusportal

Lehramt sonderpädagogische Förderung

An den Bildungswissenschaften sind neben der Er­zie­hungs­wis­sen­schaft als Kerndisziplin die Disziplinen be­tei­ligt, die sich mit Bildungs- und Erziehungsprozessen, mit Bildungssystemen sowie deren Rah­men­be­ding­ung­en auseinandersetzen. Dies sind vor allem die Psy­cho­lo­gie, die So­zio­lo­gie, die Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten und die Berufspädagogik.

weitere Infos zum Studiengang​​​​​ zur Online-Bewerbung über das Campusportal

Lehramt an Berufskollegs

Die TU Dort­mund ist in Nordrhein-Westfalen die einzige Uni­ver­si­tät, die ein Stu­di­um der Psy­cho­lo­gie als Unterrichtsfach für ein Lehramt an Gymnasien und Ge­samt­schulen sowie Berufskollegs anbietet. Im Lehramts-Stu­di­um wer­den zwei Unterrichtsfächer (2-Fach-Bachelor) und der übergreifende Bereich der Bildungswissenschaften studiert.

weitere Infos zum Studiengang​​​​​ zur Online-Bewerbung über das Campusportal

Das Bachelorstudium Lehramt für son­der­pä­da­go­gi­sche För­de­rung umfasst neben dem Stu­di­um der zwei sonderpädagogischen Fachrichtungen allgemeine Grund­la­gen von The­o­rie und Praxis der Rehabilitation. Zusätzlich wer­den zwei Unterrichtsfächer sowie bildungswissenschaftliche Module studiert. 

weitere Infos zum Studiengang​​​​​ zur Online-Bewerbung über das Campusportal

Der Förderschwerpunkt Sehen be­schäf­tigt sich mit Blindheit, Sehbeeinträchtigungen und visueller Wahr­neh­mung. Schwer­punkte im Stu­di­um sind Neurowissenschaften, Prinzipien der visuellen Wahr­neh­mung, funktionale Diagnostik des Sehens, Entwicklungs- und Aneignungsbedingungen bei Blindheit und differenter visueller Wahr­neh­mung, Selbstbestimmung, didaktische Kom­pe­ten­zen im An­fangs­un­ter­richt (Kulturtechniken) und in herausfordernden Unterrichtsfächern (Kunst, Sport, Na­tur­wis­sen­schaf­ten). Spezifische Fragen inklusiven Unterrichts, Frühförderung von Kindern mit Blindheit und Sehbeeinträchtigung wie auch Themen von Sehverlust finden im Stu­di­um Be­rück­sich­ti­gung.

weitere Infos zum Studiengang​​​​​ zur Online-Bewerbung über das Campusportal

Im Stu­di­um wer­den historisch-systematische Grund­la­gen der Sozial­päda­gogik vermittelt. Die Stu­die­ren­den ma­chen sich mit Methoden- und Handlungskompetenzen in den Feldern der Sozialen Ar­beit vertraut.

weitere Infos zum Studiengang​​​​​ zur Online-Bewerbung über das Campusportal

 

Das Bachelor-Stu­di­um vermittelt wirtschaftswissenschaftliche Grund­la­gen in der Be­rei­chen der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre. Im Rah­men des Master-Stu­di­ums kön­nen dann vertiefte Kennt­nisse in speziellen Anwendungsgebieten erworben wer­den. 

weitere Infos zum Studiengang​​​​​ zur Online-Bewerbung über das Campusportal

 

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der TU Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.