Zum Inhalt
Weiterbildendes Studium für Seniorinnen und Senioren

Seniorenstudium

Lebenslanges Ler­nen ist eine wesentliche Voraussetzung für individuelles Wohlbefinden und für die gesellschaftliche Partizipation im Alter. Das Weiterbildende Studium für Seniorinnen und Senioren an der TU Dort­mund bietet älteren Men­schen ein Angebot für qualifizierendes, lebenslanges Ler­nen und Bildungsmöglichkeiten.

Wer kann das Seniorenstudium absolvieren?

Das Weiterbildende Studium für Seniorinnen und Senioren ist ein Angebot der wis­sen­schaft­lichen Wei­ter­bil­dung für Erwachsene, die in der Zeit nach der Berufs- oder Familienphase eine bewusste Lebensplanung für das Alter beabsichtigen.

Das Studienangebot steht Interessierten ab dem 50. Lebensjahr offen. Das Abitur ist keine Voraussetzung zur Teilnahme. An die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden folgende Anforderungen gestellt:

  • Kontinuierliche Mitarbeit über fünf Semester
  • Praktikum und Vorlage eines Praktikumsberichtes
  • Vorlage einer Ab­schluss­ar­beit

Die Teilnahme und der erfolgreiche Abschluss werden durch ein Zertifikat bescheinigt.

Studierende stehen vor dem Haupteingang des Audimax. © Roland Baege​/​TU Dort­mund

Was sind Inhalte des Seniorenstudiums?

Ältere erwerben hier zum einen Kompetenzen im Sinne einer "Entwicklungsbildung" für eine selbstbestimmte Gestaltung der Lebensphase Alter und zum anderen Wissen und Kompetenzen für ein gesellschaftliches Engagement.

Aus einem „Verzeichnis ausgewählter Veranstaltungen" stellen sich Stu­die­ren­de ihren persönlichen Studienplan zusammen. Schwerpunktmäßig sind Veranstaltungen der Fächer Soziale Gerontologie, Soziologie, Erziehungswissenschaft, Psy­cho­lo­gie, Philosophie, Theo­lo­gie sowie Rehabilitationswissenschaft vertreten.

Ein Stapel gebundener Bücher. © eskaykim​/​Shotshop.com

Wo bekomme ich wei­tere Informationen?

Das Service- und Beratungsteam des Weiterbildenden Studiums für Seniorinnen und Senioren berät Seniorenstudierende und Interessenten. Es ist der Ansprechpartner für die erste Kontaktaufnahme und allgemeine Fragen zum Studium.

TU Dort­mund
Emil-Figge-Straße 50; Raum 2.450
(0231) 755 - 41 28

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Universität Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.