Zum Inhalt
FDM

Forschungsdatenservice der TU Dort­mund

Wir un­ter­stüt­zen Sie bei allen Fragen rund um den Umgang mit For­schungs­da­ten.

Das Serviceteam For­schungs­daten­ma­nage­ment (FDM) der TU Dort­mund un­ter­stützt Wissen­schaft­lerinnen und Wis­sen­schaft­ler aller Fa­kul­tä­ten und Fächerkulturen beim nachhaltigen Umgang mit For­schungs­da­ten.
Sie erreichen uns über unsere zentrale E-Mail-Adresse.

Das Management von For­schungs­da­ten kann Forschende vor große He­raus­for­de­run­gen stellen: Wachsende Datenmengen durch zunehmende Di­gi­ta­li­sie­rung der Forschungsabläufe in allen Disziplinen erhöhen die An­for­de­run­gen an das Management und die Datensicherung. For­schungs­da­ten und erzeugte Software müs­sen für min­des­tens 10 Jahre verfügbar und nachvollziehbar gehalten wer­den; ebenso wer­den Daten zunehmen zur Nachnutzung geteilt oder in eigenen Datenpublikationen ver­öf­fent­licht.

Diesen Problemen und He­raus­for­de­run­gen kön­nen Sie mit der An­wen­dung der Konzepte des For­schungs­da­ten­manage­ments be­geg­nen. Wir un­ter­stüt­zen Sie bei der Ent­wick­lung und Um­set­zung einer FDM-Strategie, um Ihre For­schungs­da­ten entlang der Grundsätze des For­schungs­da­ten­manage­ments an der TU Dort­mund auffindbar, ver­ständ­lich und auch in 10 Jahren noch nutz­bar zu ma­chen.

Kontaktieren Sie uns gerne für eine per­sön­li­che Be­ra­tung!

Das Team des Forschungsdatenservice der TU Dort­mund

© OK ​/​ TU Dort­mund
Be­ra­tung und Koordination: Dr. Olaf Kletke, Referat For­schungs­för­de­rung
© Roland Baege ​/​ TU Dort­mund
Be­ra­tung: Dr. Kathrin Höhner, Uni­versi­täts­biblio­thek
© ML ​/​ TU Dort­mund
Be­ra­tung: Martina Linke, ITMC

Wir un­ter­stüt­zen Sie bei:

  •     Der Erstellung von Datenmanagementplänen
  •     Der Nachnutzung von For­schungs­da­ten
  •     Der Organisation und Strukturierung von For­schungs­da­ten
  •     Der sicheren Speicherung und Archivierung
  •     Der Dokumentation von For­schungs­da­ten durch Metadaten und elek­tro­ni­sche Laborbücher
  •     Der Publikation von For­schungs­da­ten

Neben der individuellen FDM-Be­ra­tung bieten wir auch Schulungen für Lehrstühle und In­sti­tute an, in denen die Konzepte des FDM vermittelt wer­den. Wenn Sie In­te­res­se­ haben, kontaktieren Sie uns gerne.

Folgende Werkzeuge stehen für Sie bereit:

  • Forschungsdatenspeicher – Speicherinfrastruktur für die Aufbewahrung und Archivierung von For­schungs­da­ten
  • RDMO – Datenmanagementpläne kollaborativ erstellen und aktualisieren. Für den Zugang zu RDMO nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
  • B2DROP – Cloud-Lö­sung für die Wis­sen­schaft, er­mög­licht das Teilen von For­schungs­da­ten
  • Sciebo – NRW Cloud-Lö­sung für Forschende zum kollaborativen Arbeiten an Dokumenten und für den Aus­tausch von For­schungs­da­ten
  • Confluence – Gemeinsames Bearbeiten und Versionieren von Dokumenten. Organisation von Wissen in einer Wiki-Struk­tur
  • Sciformation – Elektronisches Laborbuch und Labor-Informations- und Management-System

So erreichen Sie uns:

Damit Sie sich keine Gedanken da­rü­ber ma­chen müs­sen, wer die richtige An­sprech­part­nerin oder der richtige An­sprech­part­ner für Ihr Anliegen ist, haben wir eine zentrale E-Mail-Adresse für Sie ein­ge­rich­tet. Ihr Anliegen wird durch das Serviceteam FDM umgehend beraten und bearbeitet, um eine passgenaue Lö­sung für Sie zu finden.

Das Serviceteam FDM ist bei allen Fragen rund um den Umgang mit For­schungs­da­ten für Sie da.
Wenden Sie sich gerne an uns!

 

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Cam­pus Nord, Vo­gel­pothsweg.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.