Zum Inhalt

Hochschulrat

Der Hochschulrat berät das Rektorat und übt die Aufsicht über dessen Ge­schäfts­füh­rung aus. Zu seinen Aufgaben gehören ins­be­son­de­re:

  • die Wahl der Mitglieder des Rektorats und ih­re Abwahl
  • die Zustimmung zum Hochschulentwicklungsplan und zum Entwurf der Zielvereinbarung zwischen der Hoch­schu­le und dem Land NRW
  • die Zustimmung zum Wirtschaftsplan, zur unternehmerischen Hochschultätigkeit und zu einer Übernahme weiterer Aufgaben
  • die Stellungnahme zum Rechenschaftsbericht des Rektorats und zu den Evaluationsberichten
  • Stellungnahmen in An­ge­le­gen­hei­ten der For­schung, Kunst, Lehre und des Stu­di­ums, die die gesamte Hoch­schu­le oder zentrale Ein­rich­tun­gen betreffen oder von grundsätzlicher Be­deu­tung sind
  • die Ent­las­tung des Rektorats.

Weitere In­for­ma­ti­onen zu den Mitgliedern des Hochschulrats sind bei der Geschäftsführerin des Hochschulrats erhältlich.

Die Mitglieder des Hochschulrats

Porträtfoto von Ernst Rank, Vorsitzender des Hochschulrats © Astrid Eckert

Prof. Dr. Ernst Rank ist Inhaber des Lehrstuhls für Bauinformatik – Computation in Engineering an der TU Mün­chen (TUM), wo er von 2002 bis März 2008 auch das Amt des Vizepräsidenten inne hatte. Von 1990 bis 1997 war er Universitätsprofessor für Numerische Me­tho­den und In­for­ma­tions­ver­ar­bei­tung an der Fa­kul­tät Ar­chi­tek­tur und Bau­in­ge­ni­eur­we­sen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund. Prof. Rank ist Di­rek­tor der International Graduate School of Science and Engineering (IGSSE) der TUM, zum 1.4.2015 übernahm er zudem die Leitung des In­sti­tute for Advanced Study (TUM-IAS).

Porträtfoto von Joachim Treusch, stellvertretender Vorsitzender des Hochschulrats der TU Dortmund © Oliver Schaper​/​TU Dort­mund

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Joachim Treusch war von 2006 bis Ende 2012 Präsident der Jacobs Uni­ver­sity Bremen. Der ehemalige Vorstandsvorsitzende des Forschungs­zentrums Jülich war von 1971 bis 1987 Professor für Theoretische Physik an der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund. Von 1976 bis 1978 war er als Prorektor Mitglied des Rektorates.

Porträtfoto von Dr. Bettina Böhm, Mitglied des Hochschulrats © Leibniz-Gemeinschaft

Die promovierte Juristin ist seit Januar 2018 Generalsekretärin der Leibniz-Gemeinschaft. Zuvor leitete sie die Abteilung Human Re­sour­ces der European Space Agency in Paris. Von 2004 bis 2007 war Bettina Böhm Kanzlerin der Westfälischen Wilhelms-Uni­ver­si­tät Münster. Mit der TU Dort­mund ist sie durch ih­re langjährige Tätigkeit als Dezernentin für Akademische und Studentische An­ge­le­gen­hei­ten/Justitiariat sowie als ständige Vertreterin des Kanzlers verbunden.

Porträtbild von Dr. Johanna Weber vor einer Schultafel. © Wally Pruß

Johanna Weber ist Professorin für Differentielle und Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik. Sie war von 2013 bis 2021 Rektorin der Uni­ver­si­tät Greifswald. Im Lauf ihrer Karriere war sie u.a. Vizepräsidentin der HRK, Mitglied der Sprechergruppe der HRK-Mitgliedergruppe der Uni­ver­si­tä­ten, Sprecherin des Verbundes der Norddeutschen Uni­ver­si­tä­ten, Vizepräsidentin und Präsidentin der Deut­schen Gesell­schaft für Psy­cho­lo­gie und DFG-Fachkollegiatin.

Porträtfoto von Dr. Joann Halpern, Mitglied des Hochschulrats © Nathalie Schüller

Dr. Joann Halpern leitet das Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering in New York City und ist Adjunct Professor für International Education an der New York Uni­ver­sity. Von 2009 bis 2017 war sie Direktorin des Deut­schen Wissenschafts- und Innovationshaus New York. Im Laufe ihrer Karriere war sie an deut­schen und amerikanischen Hoch­schu­len in der Lehre und in der Ver­wal­tung tätig. Ihre Ver­bin­dung zur TU Dort­mund resultiert unter an­de­rem aus ihrer Mitarbeit im Aufsichtsrat des UA Ruhr-Verbindungsbüros in New York.

Porträtfoto von Karin Lochte, Mitglied des Hochschulrats © M. Buchholz

Karin Lochte ist Professorin an der Uni­ver­si­tät Bremen. Von 2007 bis 2017 war sie Direktorin des Alfred-Wegener-Instituts Helmholtz-Zen­trum für Polar- und Meeresforschung und Professorin an der Uni­ver­si­tät Bremen. Sie war u.a. Mitglied des Bewilligungsausschusses der Exzellenzinitiative, Mitglied des Wissenschaftsrats, DFG-Fachkollegiatin und ist Mitglied des Senats der Leibniz-Gemeinschaft.

Porträtfoto von Ulrich Reitz, Mitglied des Hochschulrats © Privat

Ulrich Reitz ist Journalist und war lange als Chefredakteur tätig. Seine jour­na­lis­tische Karriere führte ihn über Stationen bei der „Welt“, dem „Focus“, der „Rheinischen Post“ und der „WAZ Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ wieder zu­rück zum „Focus“.

Porträtfoto von Isabel Rothe, Mitglied des Hochschulrats © S. Wisbar

Isabel Rothe ist seit 2007 Präsidentin der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. Von 1992 bis 2007 war sie in der phar­ma­zeu­ti­schen In­dus­trie in wechselnden Managementpositionen be­schäf­tigt, zuletzt als Geschäftsführerin der Jenapharm GmbH & Co. KG. Die Ar­beits- und Organisationspsychologin hat mehrere Ehrenämter inne, so ist sie u.a. stell­ver­tre­ten­de Vorsitzende des Verwaltungsrats der Stiftung Warentest, Mitglied des Kuratoriums des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation und Vorsitzende des Stiftungsrats der AGFJ Familienhilfestiftung.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Cam­pus Nord, Vo­gel­pothsweg.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Stre­cke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.