Zum Inhalt
Lehrpreis der TU Dortmund

Preisträgerinnen und Preisträger

Für hervorragende Lehrleistungen und große Einsatzbereitschaft verleiht das Rektorat der TU Dortmund seit 1993 den Lehrpreis. Seit 2014 wird hierbei zwischen den beiden Kategorien „Veranstaltungen mit mehr als 60 Teilnehmenden“ (Kategorie I) und „Veranstaltungen mit bis zu 60 Teilnehmenden“ (Kategorie II) unterschieden. Ebenfalls mit einem Preis gewürdigt wird seit 2003 Studentisches Engagement.

2018

Prof. Joachim Stolze, Fakultät Physik (Kategorie I)

Jana Jungjohann, Fakultät Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten (Kategorie II)

2017

Prof. Andreas Neyer, Fakultät für Elektrotechnik und In­for­ma­ti­ons­tech­nik (Kategorie I)

Prof. Philipp Doebler, Fakultät Statistik (Kategorie II)

2016

Dr. Rupert Scheuer, Fakultät für Chemie und Chemische Biologie (Kategorie I)

Dr. Klaus Kallis, Fakultät für Elektrotechnik und In­for­ma­ti­ons­tech­nik (Kategorie II)

2015

Dr. Christoph Brandenbusch, Fakultät Bio- und Chemie­ingenieur­wesen (Kategorie I)

Matthias Vollhase, Fakultät Erziehungswissenschaft, Psy­cho­lo­gie und Soziologie (Kategorie II)

2014

Dr. Kai P. Schmidt, Fakultät Physik (Kategorie I)

PD Dr. Stefanie Pfister, Fakultät Humanwissenschaften und Theo­lo­gie (Kategorie II)

2013

JProf. Dr. Ingo Bosse, Fakultät Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten

2012

Prof. Dr. Wolfram F. Richter, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

2011

Dr. Stefan Schlensag, Fakultät Kul­tur­wissen­schaften

2010

Prof. Stephan Starischka, Fakultät Kunst- und Sportwissenschaften

2009

PD Dr. Dr. Renate Huber, Fakultät Humanwissenschaften und Theo­lo­gie

2008

Prof. Dr. Andreas Hoffjan, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

2007

Prof. Dr. Metin Tolan, Fakultät Physik

2006

Lehrstuhl Informatik 2 (Prof. Dr. Ingo Wegener †), Fakultät für Informatik

2005

Anne Busian, Fakultät Erziehungswissenschaft und Soziologie

2004

Dr. Ulrich Fischer, Fakultät Kunst- und Sportwissenschaften

2003

Prof. Dr. Peter Marwedel, Fakultät für Informatik

2002

Dr. Armin Rott, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

2001

Prof. Dr. Gerd Hennings und Dipl.-Ing. Andreas Iding, Fakultät Raumplanung und Fakultät Architektur und Bau­in­ge­ni­eur­we­sen

2000

Stephanie Marra, Fakultät Kul­tur­wissen­schaften

1999

Dr. André Jungen, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

1998

Prof. Dr. Ing. Dirk Peier, Fakultät für Elektrotechnik und In­for­ma­ti­ons­tech­nik

Prof. Dr. Hans-Jürgen Schmidt, Fakultät Chemie

1997

Prof. Dr. Heinz Grewel, Fakultät Humanwissenschaften und Theo­lo­gie

Dr. Steven Speight, Fakultät Kul­tur­wissen­schaften

1996

Prof. Dr. Bernhardine Joosten, Fakultät Humanwissenschaften und Theo­lo­gie

Prof. Dr. Bernd Kühne, Fakultät Maschinenbau

1995

Prof Dr. Hellmut Keiter, Fakultät Physik

Prof. Dr. Franz B. Wember, Fakultät Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten

1994

Lehrstuhl Informatik 2 (Prof. Dr. Ingo Wegener †), Fakultät für Informatik

1993

Prof. Dr.-Ing. Jürgen d’Alleux (hat den Lehrpreis abgelehnt), Fakultät Raumplanung

1992 (Universitätsmedaille im Bereich Lehre)

Dr. Peter Furlan, Fakultät Mathematik

1991 (Universitätsmedaille im Bereich Lehre)

Prof. Dr. Siegfried Kessel, Fakultät Maschinenbau

2018

Mirko Birkenkamp, Fakultät Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten

2017

Tobias Hufnagel, Fakultät Erziehungswissenschaft, Psy­cho­lo­gie und Soziologie

2016

Sandra Klare, Fakultät für Kul­tur­wissen­schaften

2015

Christian Dopp, Fakultät für Elektrotechnik und In­for­ma­ti­ons­tech­nik

2014

Maria Scholhölter, Fakultät Erziehungswissenschaften, Psy­cho­lo­gie und Soziologie

2013

Johannes Blömeke, Fakultät für Chemie und Chemische Biologie

2012

Lars Koppers, Fakultät Statistik

2011

Sandra Hubricht, Fakultät für Chemie und Chemische Biologie

2010

Fakultät Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten

2009

Fakultät Bio- und Chemie­ingenieur­wesen

2008

Fakultät Informatik

2007

Fachschaft Psy­cho­lo­gie

2006

Fachschaft Evangelische Theo­lo­gie

2005

Studierendeninitiative LogistikLIVE

2004

Fachschaft Raumplanung

2003

Fachschaft Logistik und Wirtschaftsingenieurwesen

Fachschaft Statistik

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.