Zum Inhalt

Beurlaubung vom Studium

Studierende können auf Antrag aus wichtigem Grund vom Studium beurlaubt werden. Die Beurlaubung erfolgt immer jeweils für die Dauer eines kompletten Semesters. Der Antrag muss für jedes Semester neu gestellt werden.  Auch eine rückwirkende Beurlaubung für ein abgeschlossenes Semester ist ausgeschlossen.

Grundlage jeder Beurlaubung ist, dass mindestens 50% der Vorlesungszeit (nicht Semesterzeit!) durch den angestrebten Beurlaubungsgrund (nur ein Grund ist auswählbar) abgedeckt sind.

Bitte stellen Sie Ihren Antrag auf Beurlaubung in unserem Campusportal. Hier finden Sie außerdem Informationen zu den einzelnen Beurlaubungsgründen sowie den einzureichenden Unterlagen.

Frist für die Antragstellung ist zum Sommer- und zum Winter­semester immer der Freitag vor Vorlesungsbeginn des Semesters, für das die Beurlaubung geltend gemacht werden soll. Einen Überblick hierzu finden Sie auf der Seite Termine & Fristen.

Ihre Beurlaubung kann nur erfolgen, wenn die von Ihnen hochgeladenen Unterlagen vollständig sind und Sie bereits den auf dem Antrag ausgewiesenen Betrag innerhalb der Rückmeldefrist gezahlt haben. Bei Zahlung nach Ende der Rückmeldefrist ist eine Verspätungsgebühr zu entrichten.

In einigen Fällen hat sich das Studierendenwerk Dortmund dazu entschlossen, den beurlaubten Studierenden den Studierendenwerksbeitrag zu erlassen – dieser ist bereits abgezogen worden. In unserem Campusportal finden Sie Informationen über den von Ihnen zu zahlenden Betrag.

Für alle Beurlaubungsgründe gilt:

  • Jedem beurlaubten Studierenden wird nach erfolgter Rückmeldung/Beurlaubung das Semesterticket NRW/VRR im Campusportal bereitgestellt.
  • Die Studierenden können dieses Ticket entweder nutzen oder sich ggf. mit dem Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) hinsichtlich einer Erstattung in Verbindung setzen.
    Nähere Informationen dazu finden Sie auf den Seiten des  AStA.

Ansprechperson bei prüfungsorganisatorischen Fragen ist die Zentrale Prüfungsverwaltung.

Grundsätzlich besteht während der Beurlaubung keine Prüfungsberechtigung. Es dürfen

  • keine Studien- und Prüfungsleistungen erbracht werden.
  • keine Teilnahmevoraussetzungen oder Leistungspunkte erworben werden.
  • keine Prüfungen abgelegt werden.

Wiederholungsprüfungen dürfen abgelegt werden.

Teilnahmevoraussetzungen, die Folge eines Auslands- oder Praxissemesters selbst sind, dürfen erworben werden.

Die Beurlaubung kann Auswirkungen auf eine mögliche Freiversuchsregelung haben.

Beurlaubte Studierende aufgrund der Erziehung und Betreuung eigener Kinder oder der Pflege und Versorgung von Angehörigen sind prüfungsberechtigt.

Für Praktika, die Sie während einer Beurlaubung ableisten, dürfen Sie keine Leistungspunkte erwerben.

Sofern Sie BAföG beziehen, empfiehlt es sich beim BAföG-Amt zu erfragen, inwieweit eine Beurlaubung Auswirkungen auf die Zahlung des BAföG haben kann.

Um Ihnen eine erfolgreiche Fortsetzung Ihres Studiums zu ermöglichen, finden Sie hier wichtige Hinweise des Familienservices der TU Dortmund zum Thema Schwangerschaft im Studium.

Wenn Sie sich aufgrund einer Risikoschwangerschaft beurlauben lassen möchten, stellen Sie bitte einen Antrag auf Beurlaubung im Campusportal. Gleichzeitig geht mit der Beurlaubung eine Meldung der Schwangerschaft an die Bezirksregierung Arnsberg einher. Dieser Pflicht zur Meldung müssen wir als Hochschule seit den Änderungen zum Mutterschutzgesetzt vom 01. Januar 2018 nachkommen. Mehr Hintergrundinformationen erhalten Sie im Familien-Service. Weitere wichtige Unterstützungsmöglichkeiten sowie Informationen, um die erfolgreiche Fortsetzung Ihres Studiums zu ermöglichen, finden Sie zudem auf den Seiten des Familienservices der TU Dortmund zum Thema Schwangerschaft im Studium.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der TU Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.