Zum Inhalt

Interessante Ver­an­stal­tun­gen rund ums Ta­lent­scou­ting

Wie viel kostet ein Stu­di­um?

Was ist BAföG?

Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es?

Antworten auf diese und auch auf andere Fragen rund um das The­maStu­di­en­fi­nan­zie­rung“ bekommen studieninteressierte Schü­ler­in­nen, Schüler und Erst­se­mes­ter (gern auch in Begleitung ihrer Eltern), in diesem zoombasierten Online-Ver­an­stal­tung.

Der ent­spre­chende Link zur Ver­an­stal­tung folgt.

 

Die Zielgruppe dieses Work­shops sind Stu­die­ren­de aller Se­mes­ter, die Grundkenntnisse des wis­sen­schaft­lichen Schreibens er­hal­ten oder auffrischen wol­len bzw. in nächster Zukunft eine eigene schrift­li­che Ar­beit (Hausarbeit, BA-Ar­beit, MA-Ar­beit) angehen möchten/müs­sen

Was wird an­ge­bo­ten?

Ein interaktiver Work­shop mit:

  • Hinweisen zur Strukturierung des Arbeitsprozesses
  • Tipps und Tricks, how to do ...
  • Hinweisen zu Un­ter­stüt­zung­an­ge­bo­ten
  • kleinen Übungen

10:00 - 12:00 Uhr

Der Link zur Ver­an­stal­tung folgt.

Wie viel kostet ein Stu­di­um?

Was ist BAföG?

Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es?

Antworten auf diese und auch auf andere Fragen rund um das The­maStu­di­en­fi­nan­zie­rung“ bekommen studieninteressierte Schü­ler­in­nen, Schüler und Erst­se­mes­ter (gern auch in Begleitung ihrer Eltern), in diesem zoombasierten Online-Ver­an­stal­tung.

Der ent­spre­chende Link zur Ver­an­stal­tung folgt.

Die Ta­lent­scou­ting-Zielgruppe besticht durch eine unglaublich große Vielfältigkeit. Und genauso vielfältig sind die Hürden und Fragen im Berufsorientierungsprozess. Aspekte wie Herkunft, In­teres­sen und Talent berücksichtigen wir in der täglichen Ar­beit als Talentförderer au­to­ma­tisch. Oft unberücksichtigt in der Beratungspraxis bleiben hingegen Aus­wir­kungen von psychischen oder chronischen Er­kran­kun­gen und damit zusammenhängende Ängste und eventuelle Schwie­rig­keit­en. Die Gründe dafür mögen banal sein: Sei es, weil Schü­ler­in­nen und Schüler nichts davon erzählen oder wir nicht danach fragen.

Dieser Work­shop richtet ge­mein­sam den Blick auf nicht-sichtbare Be­ein­träch­ti­gungen und psychische Er­kran­kun­gen im Arbeitsfeld Talentförderung. Anhand von praktischen Beispielen und durch den Erfah­rungs­aus­tausch mit­ei­nan­der und studentischer Expertise in eigener Sache wird dazu beitragen, Fragen und Unsicherheiten zu diesem The­ma auf Seiten der Talentförderer zu be­geg­nen und zu reduzieren.

Online Work­shop für Ta­lent­scouts und Talentförderer

Datum: 03.09.2021 von 9.30 – 12.30 Uhr

Referenten: Andrea Hellbusch (DoBuS), Katharina Schnetgöke (Ta­lent­scou­ting), Alexandra Franz (DoBuS)

Der Link zur Ver­an­stal­tung folgt.

Dieser interaktive Work­shop richtet sich an alle Stu­die­ren­de in der Phase des Studieneinstiegs bzw. an Stu­die­ren­de, die sich im System Hoch­schu­le noch unsicher und desorientiert fühlen.

Was wird inhaltlich geboten?

  • Tipps zu Dos an Don´ts im Unialltag
  • Mög­lich­keiten zum Aus­tausch über He­raus­for­de­run­gen zu Studienbeginn
  • kleine Übungen zum „Uni-Handwerkszeug“

Wann?

Dienstag, 14.09.2021, 13:00-14:00 Uhr

Mittwoch, 06.10.2020, 12:00-14:00 Uhr

Freitag, 08.10.2021, 12:00-14:00 Uhr

oder

Dienstag, 04.02.2020, 14:00-16:00 Uhr

 

Sie kön­nen sich per Mail für einen der oben genannten Termine an­mel­den: talentscoutingtu-dortmundde

Durchgeführt wird diese Ver­an­stal­tung von der All­ge­mei­nen Stu­dien­be­ra­tung und dem Talentscotuing.

Wie wäre es, die Probleme in Deinem Umfeld selbst anzupacken? Mit Deinem "Social Talent" kannst Du eine Menge bewegen! Als Teil eines lau­fen­den Projektes oder mit Deiner eigenen Idee: Du entscheidest, was geht und wie viel Zeit Du investierst.

Triff in unserem Work­shop junge Persönlichkeiten, die mit spannenden Projekten weit gekommen sind. Sie erzählen Dir ih­re Ge­schich­ten – von Begegnungen im Flüchtlingscamp oder Jugendarbeit im eigenen Stadtviertel. Ihr diskutiert, warum sich soziales Engagement lohnt und wie man selbst daran wächst.

Gemeinsam finden wir das passende Projekt für Dein Social Talent. Es gibt keine Grenzen! Wenn Du neue Wege gehen möchtest, sind wir an Deiner Seite. Die Effekte Deines Engagements wirst Du aus nächster Nähe miterleben. Klingt gut, oder?

Social Talent – Du kannst et­was bewegen!

Dienstag, 28.09.2021

14:00 - 15:00 Uhr

 

 

Für die An­mel­dung beeinträchtigungsbedingter Bedarfe (barrierefreier Zugang zu Räum­lich­kei­ten, Zurverfügungstellung von schriftlichen Veranstaltungsmaterialien, Kommunikationshilfen, etc.) sollten sich die Teil­neh­men­den früh­zei­tig an wenden.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Cam­pus Nord, Vo­gel­pothsweg.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.