Zum Inhalt
Informationen für Förderer

Stipendien anbieten

Zwei Studierende stehen vor einem Geländer, einer streckt den Daumen hoch. © Felix Schmale​/​TU Dort­mund

Das Deutsch­land­stipen­dium fördert begabte und leistungsstarke Stu­die­ren­de. Neben den erbrachten Studienleistungen und dem bisherigen Werdegang sollen auch gesellschaftliches Engagement, die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen oder besondere soziale, familiäre oder persönliche Umstände berücksichtigt werden.

Die Stipendiatinnen und Stipendiaten werden im Rahmen dieses Stipendiums mit je 300 Euro im Monat unterstützt. 150 Euro zahlen private Förderer, 150 Euro steuert der Bund bei.

Ihre Vorteile als Förderer

  • Bei der Mittelverwendung haben Sie als Förderer grundsätzlich ein Mitspracherecht. Sie können Ihre Mittel gezielt für eine Fachrichtung oder für Studiengänge Ihrer Wahl einsetzen.

  • Die TU Dort­mund berücksichtigt bei der Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten Ihre Wünsche und Hinweise im Rahmen der gesetzlichen Auswahlkriterien.
  • Ein regelmäßiger Kontakt zwischen Förderern und Stipendiatinnen und Stipendiaten ist möglich und auch erwünscht. Die TU Dort­mund organisiert einmal im Jahr eine Stipendienfeier, die unter dem Motto »Stifter treffen Stipendiaten« Gelegenheit zum Gespräch und Gedankenaustausch bietet.

  • Als Förderer treten Sie, soweit gewünscht, namentlich an verschiedenen Stellen in Erscheinung und können so auf Ihre Förderung aufmerksam machen.

Stimmen unserer Förderer

Samulewicz
Uwe Samulewicz
Ehemaliger Vor­stands­vor­sit­zen­der der Sparkasse Dort­mund
„Die Förderung der Sparkasse Dort­mund ist eine Investition in die gesellschaftliche Zukunft und gleichzeitig in den Universitätsstandort Dort­mund. Neben der Breitenförderung ist es auch wichtig, den jungen Menschen den Weg zu ebnen, die heraus­ra­gen­de Leistungen vollbringen.“
Michael Freundlieb
Michael Freundlieb
Geschäftsführer der Freundlieb Bauunternehmung GmbH & Co. KG
„Es ist für uns eine Selbstverständlichkeit, junge, engagierte Menschen zu unterstützen. Wir verstehen dies als Investition in die Zukunft und bekräftigen damit gleichzeitig unsere intensive und langjährige Verbundenheit mit der TU Dort­mund.“
Professor Bullinger
Prof. Dr.-Ing. Hans-Jörg Bullinger
Kuratoriumsvorsitzender, Wilo-Foundation (Anteilseignerin der WILO SE)
„Wir engagieren uns an der Technischen Universität Dort­mund mit über 50 Deutschlandstipendien für hiesige und internationale Stu­die­ren­de vor allem in techniknahen und internationalen Studiengängen, um einen Beitrag zur Förderung des Wissenschaftsnachwuchs und des Wissenschaftsstandorts Dort­mund zu leisten. Denn als Mehrheitsgesellschafter des internationalen Pumpen- und Pumpensystemherstellers WILO SE mit Hauptsitz in Dort­mund unterstützen wir naheliegend Stu­die­ren­de in den Regionen, wo der Stifter und die Mitarbeiter des Unternehmens zu Hause sind. Um die Stipendiaten auch an unserer Kulturförderung partizipieren zu lassen und die Kultur der Region bekannter zu machen, finden zusätzlich exklusive Kulturevents in Zusammenarbeit mit dem Konzerthaus Dort­mund statt.“

Kontakt

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Universität Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.