Zum Inhalt
In­for­ma­ti­onen für Förderer

Sti­pen­di­en an­bie­ten

Zwei Studierende stehen vor einem Geländer, einer streckt den Daumen hoch. © Felix Schmale​/​TU Dort­mund

Das Deutsch­land­stipen­dium för­dert begabte und leis­tungs­star­ke Stu­die­ren­de. Neben den erbrachten Stu­di­en­leis­tun­gen und dem bisherigen Wer­de­gang sollen auch ge­sell­schaft­li­ches En­ga­ge­ment, die Be­reit­schaft, Ver­ant­wor­tung zu über­neh­men oder be­son­de­re soziale, familiäre oder per­sön­li­che Um­stän­de be­rück­sich­tigt wer­den.

Die Sti­pen­di­at­in­nen und Sti­pen­diaten wer­den im Rah­men dieses Stipendiums mit je 300 Euro im Monat un­ter­stützt. 150 Euro zahlen private Förderer, 150 Euro steuert der Bund bei.

Ihre Vorteile als Förderer

  • Bei der Mittelverwendung haben Sie als Förderer grund­sätz­lich ein Mitspracherecht. Sie kön­nen Ihre Mittel gezielt für eine Fach­rich­tung oder für Stu­di­en­gän­ge Ihrer Wahl einsetzen.

  • Die TU Dort­mund be­rück­sich­tigt bei der Auswahl der Sti­pen­di­at­in­nen und Sti­pen­diaten Ihre Wünsche und Hinweise im Rah­men der gesetzlichen Aus­wahl­kri­te­ri­en.
  • Ein regelmäßiger Kontakt zwischen Förderern und Sti­pen­di­at­in­nen und Sti­pen­diaten ist mög­lich und auch erwünscht. Die TU Dort­mund or­ga­ni­siert einmal im Jahr eine Stipendienfeier, die unter dem Motto »Stifter treffen Sti­pen­diaten« Ge­le­gen­heit zum Ge­spräch und Gedankenaustausch bietet.

  • Als Förderer treten Sie, soweit gewünscht, namentlich an ver­schie­de­nen Stellen in Erscheinung und kön­nen so auf Ihre För­de­rung aufmerksam ma­chen.

Stimmen unserer Förderer

Samulewicz
Uwe Samulewicz
Ehemaliger Vor­stands­vor­sit­zen­der der Sparkasse Dort­mund
„Die För­de­rung der Sparkasse Dort­mund ist eine Investition in die gesellschaftliche Zukunft und gleichzeitig in den Universitätsstandort Dort­mund. Neben der Breitenförderung ist es auch wich­tig, den jungen Men­schen den Weg zu ebnen, die heraus­ra­gen­de Leis­tun­gen vollbringen.“
Michael Freundlieb
Michael Freundlieb
Geschäfts­führer der Freundlieb Bauunternehmung GmbH & Co. KG
„Es ist für uns eine Selbst­ver­ständ­lich­keit, junge, engagierte Men­schen zu un­ter­stüt­zen. Wir ver­ste­hen dies als Investition in die Zukunft und bekräftigen damit gleichzeitig unsere intensive und langjährige Verbundenheit mit der TU Dort­mund.“
Professor Bullinger
Prof. Dr.-Ing. Hans-Jörg Bullinger
Kuratoriumsvorsitzender, Wilo-Foun­da­tion (Anteilseignerin der WILO SE)
„Wir engagieren uns an der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund mit über 50 Deutsch­land­sti­pen­di­en für hiesige und in­ter­na­ti­o­na­le Stu­die­ren­de vor allem in techniknahen und inter­natio­nalen Stu­di­en­gän­gen, um einen Bei­trag zur För­de­rung des Wissenschaftsnachwuchs und des Wis­sen­schafts­stand­orts Dort­mund zu leisten. Denn als Mehrheitsgesellschafter des inter­natio­nalen Pumpen- und Pumpensystemherstellers WILO SE mit Hauptsitz in Dort­mund un­ter­stüt­zen wir naheliegend Stu­die­ren­de in den Regionen, wo der Stifter und die Mit­ar­bei­ter des Unternehmens zu Hause sind. Um die Sti­pen­diaten auch an unserer Kulturförderung partizipieren zu lassen und die Kultur der Region bekannter zu ma­chen, finden zusätzlich exklusive Kulturevents in Zu­sam­men­arbeit mit dem Konzerthaus Dort­mund statt.“

Kontakt

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Cam­pus Nord, Vo­gel­pothsweg.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Stre­cke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.