Zum Inhalt
GUT ZU WISSEN

Neues aus der TU Dort­mund

Grafik von türkisen und violetten Viren vor schwarzem Hintergrund, die von einem hellblauen Umriss einer Hand in der linken Bildhälfte abgewehrt werden.
26.05.2020

Corona­virus: Maß­nahmen an der TU Dort­mund

Der Betrieb auf dem Campus ist eingeschränkt. Die FAQ informieren aktuell dazu.

Porträt einer Frau
26.05.2020

Erneut hohe Aus­zeich­nung für Prof. Gabriele Sadowski

Die EFCE hat ihr als erster Frau den „Distinguished Lecture Award in Thermodynamics and Transport Properties“ verliehen.

Zwei Jungs arbeiten konzentriert mit verschiedenen Materialien.
25.05.2020

Universitäten der UA Ruhr unterstützen benachteiligte Schul­kinder

Forscherinnen und Forscher sowie Stu­die­ren­de haben die Initiative „Uni­ver­si­tät bietet Ferienunterstützung“ ins Leben gerufen.

Mehrere Personen nehmen an einer Videokonferenz teil.
22.05.2020

„Corona-Semester“ kann Seniorenstudium nicht stoppen

Seniorenstudierende an der TU Dort­mund können weiterhin zahlreiche Mög­lich­keiten der digitalen Lehre wahrnehmen.

Portraitfoto von Prof. Manfred Bayer
20.05.2020

„Mir haben die Studierenden noch nie so gefehlt“

Prof. Manfred Bayer spricht über seine Pläne als künftiger TU-Rektor und die Aus­wir­kungen der Co­rona­krise auf den…

Porträt einer Frau mit Brille. Im Hintergrund Bücherregale.
15.05.2020

Wie wirkt sich Home­schooling auf Kinder und Eltern aus?

Ein Studienteam der TU Dort­mund un­ter­sucht die Aus­wir­kungen der häus­li­chen Be­schu­lung während der Co­rona­krise.

Menschen laufen im Vordergrund an der Reinoldikirche im Hintergrund vorbei.
13.05.2020

Neues Buch erinnert an das „stadt paradies sankt­reinoldi

Der von TU-Studierenden an­ge­fer­tigte Anbau an der Reinoldi-Kirche war beim Evangelischen Kirchentag ein Ort der Be­geg­nung.

 

Eine Baustelle in einem Fundament eines neuen Gebäudes, darin befinden sich ein großer Kran, Bauarbeiter und Baumaterial.
12.05.2020

Neubau des Prakti­kums­­gebäudes Chemie schreitet planmäßig voran

An der Otto-Hahn-Straße ent­steht ein sechs­ge­schos­si­ger Bau mit rund 3.300 Quadrat­metern Fläche.

Mit der Welt verbunden

Die TU International

An der TU Dort­mund studieren 4.026 internationale Stu­die­ren­de aus rund 115 Ländern; sie machen rund 11 Prozent aller 34.269 Studierenden aus. Auch immer mehr Dort­mun­der Stu­die­ren­de absolvieren Teile ihres Studiums oder Praktika im Ausland. Das Referat Inter­natio­nales ist an der TU Dort­mund zuständig für die Pflege der inter­natio­nalen Beziehungen. Mit Betreuung und Beratung, Veranstaltungen und Informationen unterstützt es die Mobilität aus aller Welt und in alle Welt – für Stu­die­ren­de ebenso wie für Lehrende und Mitarbeitende.

Hochschulpartnerschaften in aller Welt

Auf Hochschulebene kooperiert die TU Dort­mund auf vielfältige Weise mit Hochschulen in der ganzen Welt. Internationalität verbessert die Qualität der For­schung und Lehre und stärkt die Reputation der TU Dort­mund in der nationalen sowie inter­natio­nalen Hochschul- und Forschungslandschaft. Deswegen wird die Uni­ver­si­tät die enge Zu­sam­men­arbeit mit ausländischen Forschungs- und Bil­dungs­ein­richt­ungen auch in Zukunft weiter vorantreiben.

Die Weltkarte zeigt grün und grau eingefärbte Länder. Von Dortmund aus führen Linien in die grün eingefärbten Länder. © Archiv​/​TU Dort­mund

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.