Zum Inhalt
GUT ZU WISSEN

Neues aus der TU Dort­mund

Noch bis 8. Okto­ber in NC-freie Stu­di­en­gän­ge ein­schrei­ben!

Ein Hörsaal mit grünen Stühlen und drei Studierenden.
23.09.2021

Losverfahren für Plätze in NC-Stu­di­en­gän­gen

Die An­mel­dung für Lehr­amts­stu­dien­gänge ist bis zum 28. Sep­tem­ber und für Bachelor­stu­dien­gänge bis zum 30. Sep­tem­ber mög­lich.

Zwei Personen stehen am Tresen in der Teststelle.
26.08.2021

Corona­virus: Infos im Webportal

Mit der 3G-Regel soll im Win­ter­se­mes­ter so viel Präsenz wie mög­lich an­ge­bo­ten wer­den. Infos finden sich im Co­ro­na-Portal.

Sieben Personen stehen in einer Reihe und versenken eine Zeitkapsel für den neuen Forschungsbau CALEDO an der TU Dortmund
24.09.2021

For­schungs­zen­trum zu inno­va­ti­ven Flüssigkeiten ent­steht an der TU Dort­mund

Am 23. Sep­tem­ber fand die feierliche Grundsteinlegung für den neuen For­schungs­bau CALEDO statt.

Zwei Männer des Unternehmens GROWTHY stehen nebeneinander.
22.09.2021

Mit cetup.PREINC tragfähige Ge­schäfts­mo­del­le ent­wi­ckeln

Be­wer­bun­gen für die zweite Runde des vom CET aus­ge­rich­te­ten Pre-Inku­ba­tor­pro­gramms sind bis zum 15. Okto­ber mög­lich.

Rektor Prof. Manfred Bayer, Hendrik Pfeiffer und Christoph Edeler halten ein TU-Duschtuch.
22.09.2021

Hendrik Pfeiffer be­rich­tet von gelebtem „Traum Olym­pia

Der Marathonläufer bereitet sich auf neue Wettkämpfe vor und möch­te bald sein Ba­che­lor­stu­di­um an der TU Dort­mund abschließen.

Zahlen und Buchstaben auf einem dunklen Hintergrund.
21.09.2021

TU-Team findet Si­cher­heits­lü­cken in Soft­ware­sys­temen

Prof. Falk Howar er­hält Amazon-Forschungspreis für ein Werk­zeug, das die Si­cher­heit industrieller Web-An­wen­dungen testet.

Fotos hängen in einer Ausstellung an der Wand, im Vordergrund liegt ein Stapel Zeitungen
20.09.2021

Aus­stel­lung blickt auf For­schung und Lehre im ver­gang­enen Jahr zu­rück

„Werkstatt Uni­ver­si­tät“ ist noch bis zum 3. Okto­ber auf der Hoch­schul­etage im Dort­mun­der U zu besichtigen.

Mit der Welt verbunden

Die TU International

An der TU Dort­mund stu­die­ren 4.026 in­ter­na­ti­o­na­le Stu­die­ren­de aus rund 115 Ländern; sie ma­chen rund 11 Pro­zent aller 33.440 Stu­die­ren­den aus. Auch immer mehr Dort­mun­der Stu­die­ren­de ab­sol­vie­ren Teile ihres Stu­di­ums oder Praktika im Ausland. Das Referat Inter­natio­nales ist an der TU Dort­mund zuständig für die Pflege der inter­natio­nalen Beziehungen. Mit Be­treu­ung und Be­ra­tung, Ver­an­stal­tun­gen und In­for­ma­ti­onen un­ter­stützt es die Mo­bi­li­tät aus aller Welt und in alle Welt – für Stu­die­ren­de ebenso wie für Lehrende und Mit­ar­bei­ten­de.

Hochschulpartnerschaften in aller Welt

Auf Hochschulebene ko­ope­riert die TU Dort­mund auf vielfältige Weise mit Hoch­schu­len in der ganzen Welt. Internationalität ver­bessert die Qua­li­tät der For­schung und Lehre und stärkt die Reputation der TU Dort­mund in der nationalen sowie inter­natio­nalen Hochschul- und For­schungs­land­schaft. Des­we­gen wird die Uni­ver­si­tät die enge Zu­sam­men­arbeit mit ausländischen Forschungs- und Bil­dungs­ein­richt­ungen auch in Zukunft weiter vorantreiben.

Die Weltkarte zeigt grün und grau eingefärbte Länder. Von Dortmund aus führen Linien in die grün eingefärbten Länder. © Archiv​/​TU Dort­mund

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Cam­pus Nord, Vo­gel­pothsweg.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.