Zum Inhalt
GUT ZU WISSEN

Neues aus der TU Dort­mund

Grafik von türkisen und violetten Viren vor schwarzem Hintergrund, die von einem hellblauen Umriss einer Hand in der linken Bildhälfte abgewehrt werden.
27.03.2020

Corona­virus: Maß­nahmen an der TU Dort­mund

Der Betrieb auf dem Campus ist stark eingeschränkt. Die FAQ informieren aktuell dazu.

Foto von Christoph Edeler, Leiter Hochschulsport vor einem Beachvolleyball-Netz
27.03.2020

Drei Fragen an Christoph Edeler zum Online-Pro­gramm des Hochschulsports

Der Hochschulsport bietet jetzt wochentags verschiedene Kurs-Angebote als Live-Videos bei Facebook und Instagram an.

Mehrere Zeitungen liegen übereinander.
20.03.2020

So berichten internationale Medien über die Corona-Krise

Forscherinnen und Forscher des European Journalism Ob­ser­va­tory analysieren die Bericht­erstattung in ihrem Land.

6 Personen stehend
12.03.2020

Vier Jahrgangsbeste der TU Dort­mund erhalten Hans-Uhde-Preis

Herausragende Ab­schluss­ar­bei­ten und Leistungen in den In­ge­ni­eur­wis­sen­schaf­ten wurden mit dem Hans-Uhde-Preis aus­ge­zeich­net.

Eine Gruppe Studierender stehend vor einem Modell
12.03.2020

Architekturstudierende entwerfen Pläne für ehe­ma­li­ges HSP-Gelände

Teams aus Dort­mund, Pots­dam, Eindhoven und Neapel be­schäf­tig­ten sich bei der achten inter­natio­nalen Früh­jahrs­aka­de­mie mit dem…

Ein Mann lehnt sich an eine große Maschine, er steht in einer Halle.
11.03.2020

Impuls­generator erzeugt Millionenvolt-Impulse

Die For­schung im HGÜ-Testzentrum soll zum Stromtransport bei der Energiewende beitragen.

Gruppenfoto auf einer Wiese mit Bäumen und einem Gebäude im Hintergrund.
10.03.2020

Schü­ler­in­nen und Schüler lernen bei do-camp-ing MINT-Fächer kennen

Das Schnupperangebot hält eine Woche Uni­ver­si­täts­all­tag und spannende Projekte bereit. An­mel­dung­en sind ab sofort möglich.

Portrait eines Mannes, der in einer großen Halle steht.
06.03.2020

Leistungszentrum Logistik und IT bringt Spit­zen­for­schung in die Wirtschaft

Das Kooperationsprojekt der TU Dort­mund mit Fraunhofer- und Leibniz-Instituten startet in die zweite Förderphase.

Mit der Welt verbunden

Die TU International

An der TU Dort­mund studieren 4.026 internationale Stu­die­ren­de aus rund 115 Ländern; sie machen rund 11 Prozent aller 34.269 Studierenden aus. Auch immer mehr Dort­mun­der Stu­die­ren­de absolvieren Teile ihres Studiums oder Praktika im Ausland. Das Referat Inter­natio­nales ist an der TU Dort­mund zuständig für die Pflege der inter­natio­nalen Beziehungen. Mit Betreuung und Beratung, Veranstaltungen und Informationen unterstützt es die Mobilität aus aller Welt und in alle Welt – für Stu­die­ren­de ebenso wie für Lehrende und Mitarbeitende.

Hochschulpartnerschaften in aller Welt

Auf Hochschulebene kooperiert die TU Dort­mund auf vielfältige Weise mit Hochschulen in der ganzen Welt. Internationalität verbessert die Qualität der For­schung und Lehre und stärkt die Reputation der TU Dort­mund in der nationalen sowie inter­natio­nalen Hochschul- und Forschungslandschaft. Deswegen wird die Uni­ver­si­tät die enge Zu­sam­men­arbeit mit ausländischen Forschungs- und Bil­dungs­ein­richt­ungen auch in Zukunft weiter vorantreiben.

Die Weltkarte zeigt grün und grau eingefärbte Länder. Von Dortmund aus führen Linien in die grün eingefärbten Länder. © Archiv​/​TU Dort­mund

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.