Zum Inhalt

Exzellente For­schung an der TU Dort­mund

For­schung und Forschende an der TU Dort­mund sind in­ter­na­tio­nal sichtbar und ausgewiesen. Über 1.000 drittmittelfinanzierte Projekte und zahlreiche persönliche Auszeich­nungen verdeutlichen die Forschungsstärke der Dort­mun­der Wissen­schaft­lerinnen und Wissen­schaft­ler. Eine Auswahl finden Sie auf dieser Seite.

Auszeich­nungen und Projekte

RESOLV

  • Sprecherin: Prof Dr. Martina Havenith, RUB
  • Laufzeit 2012-2025

Sonder­forschungs­bereiche und Transregios in Sprecherschaft der TU Dort­mund

SFB 823 „Statistik nichtlinearer dynamischer Prozesse“

  • Sprecher: Prof. Dr. Walter Krämer, TU Dort­mund
  • Förderzeitraum: seit 2009

SFB 876 „Verfügbarkeit von Information durch Analyse unter Ressourcenbeschränkung“

  • Sprecherin: Prof. Dr. Katharina Morik, TU Dort­mund
  • Förderzeitraum: seit 2011

TRR 160 „Kohärente Manipulation wechselwirkender Spinanregungen in maßgeschneiderten Halbleitern“

  • Sprecher: Prof. Dr. Manfred Bayer
  • Förderzeitraum: seit 2015

TRR 188 „Schädigungskontrollierte Umformprozesse“

  • TU Dort­mund (Sprecherhochschule), RWTH Aachen, BTU Cottbus-Senftenberg, Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH, Düsseldorf
  • Sprecher: Prof. Dr. Dr. E.h. A. Erman Tekkaya, TU Dort­mund
  • Förderzeitraum: seit 2017

Beteiligungen

SFB 1287 "Die Grenzen der Variabilität in der Sprache: Kognitive, grammatische und soziale Aspekte"

  • Sprecherhochschule: Uni­ver­si­tät Pots­dam
  • An der TU Dort­mund beteiligt: Prof. Dr. Ulrike Freywald
  • Förderzeitraum: seit 2017

SFB 749 „Dynamik und Intermediate molekularer Transformationen“

  • Sprecherhochschule: Ludwig-Maximilians-Uni­ver­si­tät München
  • An der TU Dort­mund beteiligt: Prof. Dr. Rasmus Linser
  • Förderzeitraum: seit 2007

SFB 803 „Funktionalität kontrolliert durch Organisation in und zwischen Membranen“

  • Sprecherhochschule: Georg-August-Uni­ver­si­tät Göttingen
  • An der TU Dort­mund beteiligt: Prof. Dr. Rasmus Linser
  • Förderzeitraum: seit 2009

SFB 969 „Chemische und biologische Prinzipien der zellulären Proteostase"

  • Sprecherhochschule: Uni­ver­si­tät Konstanz
  • an der TU Dort­mund beteiligt: Prof. Dr. Daniel Summerer
  • Förderzeitraum: seit 2012

SFB 1309 „Chemische Biologie epigenetischer Modifikationen“

  • Sprecherhochschule: Ludwig-Maximilians-Uni­ver­si­tät München
  • An der TU Dort­mund beteiligt: Prof. Dr. Rasmus Linser
  • Förderzeitraum: seit 2018

TRR 63 „Integrierte Chemische Prozesse in flüssigen Mehrphasensystemen“ – InPROMPT

  • Technische Uni­ver­si­tät Berlin (Sprecherhochschule), Technische Uni­ver­si­tät Dort­mund, Otto-von-Guericke-Uni­ver­si­tät Magdeburg
  • Stellvertretender Sprecher: Prof. Dr. Andrzej Górak
  • Förderzeitraum: seit 2010

TRR 73 „Umformtechnische Herstellung von komplexen Funktionsbauteilen mit Nebenformelementen aus Feinblechen – Blechmassivumformung“

  • Friedrich-Alexander-Uni­ver­si­tät Erlangen-Nürnberg (Sprecherhochschule), Technische Uni­ver­si­tät Dort­mund, Leibniz Uni­ver­si­tät Hannover
  • Stellvertretender Sprecher: Prof. Dr. Dr. E.h. A. Erman Tekkaya, TU Dort­mund
  • Förderzeitraum: seit 2009

TRR 142 „Maßgeschneiderte nichtlineare Photonik: Von grundlegenden Konzepten zu funktionalen Strukturen“

  • Uni­ver­si­tät Paderborn (Sprecherhochschule), Technische Uni­ver­si­tät Dort­mund
  • Stellvertretender Sprecher: Prof. Dr. Manfred Bayer
  • Förderzeitraum: seit 2015

Starting Grants

PRECISION – Precision measurement to discover new scalar and vector particles

  • Projektleiter: Dr. Johannes Albrecht
  • Fakultät Physik, Lehrstuhl für Experimentelle Physik V
  • Förderzeitraum: Dezember 2016 bis November 2021

 

Consolidator Grants

PropRT - Property-Based Modulable Timing Analysis and Optimization for Complex Cyber-Physical Real-Time Systems

  • Projektleiter: Prof. Dr. Jian-Jia Chen
  • Fakultät für Informatik, Lehrstuhl für An­ge­wand­te Informatik XII
  • Förderzeitraum: April 2020 bis März 2025

RAMSES – Reactivity and assembly of multifunctional stimuliresponsive encapsulation structures

  • Projektleiter: Prof. Dr. Guido Clever
  • Fakultät für Chemie und Chemische Biologie, Lehrstuhl für Anorganische Chemie
  • Förderzeitraum: Dezember 2016 bis November 2021

hyControl – Coherent optical control of multi-functional nano-scale hybrid units

  • Projektleiter: Prof. Dr. Mirko Cinchetti
  • Fakultät für Physik, Lehrstuhl für Kohärente Spinphänomene in Festkörpern
  • Förderzeitraum: September 2017 bis August 2022

EPICODE – Programmable readers, writers, and erasers of the epigenetic cytosine code

  • Projektleiter: Prof. Dr. Daniel Summerer
  • Fakultät für Chemie und Chemische Biologie, Lehrstuhl für Chemische Biologie der Nukleinsäuren
  • Förderzeitraum: November 2017 bis Oktober 2022

 

Synergy Grant

StuDySARCOMERE – Structure and Cellular Dynamics of the Sarcomere

  • Projektleiter: Prof. Dr. Stefan Raunser
  • Fakultät für Chemie und Chemische Biologie & Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie, Strukturbiochemie
  • Förderzeitraum: 2020 bis 2026

 

Abgeschlossene Projekte

Starting Grants

SUBLINEAR – Sublinear algorithms for the analysis of very large graphs

  • Projektleiter: Prof. Dr. Christian Sohler
  • Fakultät für Informatik, Lehrstuhl für Informatik II
  • Förderzeitraum: Dezember 2012 bis Juli 2018

 

Consolidator Grants

BACTERIAL SYRINGES – Protein Translocation Through Bacterial Syringes

  • Projektleiter: Prof. Dr. Stefan Raunser
  • Fakultät für Chemie und Chemische Biologie & Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie, Strukturbiochemie
  • Förderzeitraum: Juli 2014 bis Juni 2019

 

Advanced Grants

SPATONC – Systems analysis of pancreatic tumor cell phenotype dependence on the spatial regulation of oncogenic Ras signaling

  • Projektleiter: Prof. Dr. Philippe Bastiaens
  • Fakultät für Chemie und Chemische Biologie & Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie, Lehrstuhl für Systembiologie
  • Förderzeitraum: April 2013 bis März 2018

MOBOCON – Model-based optimizing control - from a vision to industrial reality

  • Projektleiter: Prof. Dr. Sebastian Engell
  • Fakultät für Bio- und Chemie­ingenieur­wesen, Lehrstuhl für Systemdynamik und Prozessführung
  • Förderzeitraum: Juni 2012 bis November 2017

SYSCHEMBIOL– Systems chemical biology - chemical biological perturbation and dissection of dynamic biological systems

  • Projektleiter: Prof. Dr. Dr. h.c. Herbert Waldmann
  • Fakultät für Chemie und Chemische Biologie & Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie, Lehrstuhl für Chemische Biologie – Bioorganische Chemie
  • Förderzeitraum: März 2011 bis Februar 2016

Kooperations- und Konkurrenzbeziehungen im Kontext
 von neuen und traditionellen Arbeits- und Beschäftigungsformen

  • Projektleiterin: Prof. Dr. Maxi­mili­ane Wilkesmann (Fakultät Er­zie­hungs­wis­sen­schaft, Psy­cho­lo­gie und Soziologie, Institut für Soziologie)
  • Programmvariante: Heisenberg-Professur
  • Förderung seit April 2020

Aufklärung von Prinzipien der systemweiten Regulation von Proteolyse im Ubiquitin-System mittels chemischer Biologie

  • Projektleiter: Dr. Malte Gersch
  • Fakultät für Chemie und Chemische Biologie
  • Förderung seit 2018

DoProfiL

  • Projektleitung: Prof. Dr. Stephan Hußmann, Prof. Dr. Barbara Welzel
  • Förderzeitraum: 2016-2023

Drug Discovery Hub

  • Koordination: Prof. Dr. Daniel Rauh, TU Dort­mund
  • Förderzeitraum: 2018-2021

ELLI 2

  • Projektleitung: Prof. Dr. Dr. E.h. A. Erman Tekkaya, TU Dort­mund
  • Förderzeitraum: 2016-2020

TIMSS

  • Projektleitung: Prof. Dr. Wilfried Bos
  • Förderzeitraum: 2012-2017

IGLU/PIRLS

  • Projektleitung: Prof. Dr. Wilfried Bos
  • Förderzeitraum: 2013-2018

ML2R „Kom­pe­tenz­zen­trum Ma­schi­nel­les Ler­nen Rhein-Ruhr“

  • Sprecherin: Prof. Dr. Katharina Morik

CoPro

  • Koordinator: Prof. Dr. Sebastian Engell
  • Förderzeitraum: 2016-2020

OCCAM

  • Koordinator: PD Dr. Rolf Strietholt
  • Förderzeitraum: 2018-2022

Leopoldina

  • Prof. Dr. Dr. h.c. Herbert Waldmann (Chemie und Chemische Biologie)
  • Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Matthias Kleiner (Maschinenbau)

Acatech

  • Prof. Dr. Dirk Biermann (Maschinenbau)
  • Prof. Dr.-Ing. Uwe Deusen (Maschinenbau)
  • Prof. Dr. Dr. h.c. Ursula Gather (Mathe­matik)
  • Prof. Dr. Andrzej Górak (Bio- und Chemie­ingenieur­wesen)
  • Prof. Dr. Michael Henke (Maschinenbau)
  • Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Matthias Kleiner (Maschinenbau)
  • Prof. Dr. Katharina Morik (Informatik)
  • Prof. Dr. Gabriele Sadowski (Bio- und Chemie­ingenieur­wesen)
  • Prof. Dr. Dr. E.h. A. Erman Tekkaya (Maschinenbau)
  • Prof. Dr. Dr. h. c. Michael ten Hompel (Maschinenbau)
  • Prof. Dr. Johannes Weyer (Wirtschafts­wissen­schaften)

Russische Akademie der Wissenschaften

  • Prof. Dr. Manfred Bayer (Physik)

Academia Europaea

  • Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Matthias Kleiner (Maschinenbau)
  • Prof. Dr. Thomas Schwentick (Informatik)

Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften

  • Prof. Dr. Walter Krämer (Statistik)
  • Prof. Dr. Dr. Brigitte Falkenburg (Humanwissenschaften und Theo­lo­gie)
  • Prof. Dr. Katharina Morik (Informatik)
  • Prof. Dr. Gabriele Sadowski (Bio- und Chemie­ingenieur­wesen)
  • Prof. Dr. Metin Tolan (Physik)
  • Prof. Dr. Dr. h.c. Herbert Waldmann (Chemie und Chemische Biologie)

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

  • Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Matthias Kleiner (Maschinenbau)
  • Prof. Dr. Christian Rehtanz (Elektrotechnik und Infor­mations­technik)
  • Prof. Dr. Markus Stommel (Maschinenbau)

Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz

  • Prof. Dr. Dr. h.c. Herbert Waldmann (Chemie und Chemische Biologie)

International Academy for Production Engineering (CIRP)

  • Prof. Dr.-Ing. Dirk Biermann (Maschinenbau)
  • Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Matthias Kleiner (Maschinenbau)
  • Prof. Dr. Dr. E.h. A. Erman Tekkaya (Maschinenbau)

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.