Zum Inhalt

Be­wer­bung 1-Fach-Bachelor­stu­dien­gänge (1.Fach­se­mes­ter)

Das Dialogorientierte Serviceverfahren (DoSV)

Die TU Dort­mund nimmt mit den zulassungsbeschränkten 1-Fach-Bachelorstudiengängen am sogenannten Dialogorientierten Serviceverfahren der Stiftung für Hochschulzulassung (Hoch­schul­start) für das 1. Fach­se­mes­ter teil. Hoch­schul­start koordiniert die Studienplatzvergabe der teil­neh­men­den Hoch­schu­len. Das DoSV ist in ver­schie­de­ne Phasen unterteilt. Bitte beachten Sie die Termine und Fristen, die nachfolgend er­klärt wer­den.


1. Registrierung

Eine Person zeigt mit dem Zeigefinger auf den Schriftzug "Registration". © Gerd Altmann​/​Pixabay

Registrieren Sie sich bitte auf der Internetseite von Hoch­schul­start ( www.hochschulstart.de). Dort er­hal­ten Sie eine Bewerber-ID (BID) und eine Bewerber-Authentifizierungs-Nummer (BAN). Diese Daten benötigen Sie für den wei­te­ren Bewerbungsprozess.

2. Be­wer­bung

In der Be­wer­bungs­pha­se kön­nen Sie sich für bis zu zwölf Studienwünsche (als Kombination von Stu­di­en­gang und Hoch­schu­le) bewerben. Voraussetzung hierfür ist, dass Sie sich zu­nächst bei Hoch­schul­start registriert haben. Eine Be­wer­bung ist in der Regel jährlich bis zum 15. Juli (Stu­dien­start Win­ter­se­mes­ter) mög­lich. Die Frist gilt an der TU Dort­mund sowohl für Neu- als auch Alt-Abiturient*innen.

Studentin tippend am Laptop, daneben liegen Bücher. © Aliona Kardash​/​TU Dort­mund

2021 endet die Bewerbungsfrist am 31.07.

3. Priorisierung

Frau mit Fragezeichen über dem Kopf und seitlichen Pfeilen © Shotshop.com

DoSV er­mit­telt immer das für Sie beste Ergebnis. Deshalb ist es wich­tig, dass Sie sich vorher genau überlegen, wel­che Studienwünsche Ihnen am wichtigsten sind und in welcher Reihenfolge sie stehen sollen. Bitte kontrollieren Sie, ob die von Ihnen präferierten Be­wer­bun­gen ganz oben stehen. Dies wird bei Hoch­schul­startPriorisieren“ genannt.

In­for­ma­ti­onen sowie Informationsvideos zur Priorisierung finden Sie auf der Web­sei­te von Hoch­schul­start.

4. Koordinierung

Sobald die Koordinierungsphase begonnen hat, kön­nen keine wei­te­ren Be­wer­bun­gen mehr abgegeben wer­den. Jetzt wer­den die entsprechenden Ranglisten für die gültigen Be­wer­bun­gen gebildet und bei Hoch­schul­start frei­gegeben. Dies geschieht in der Regel ca. eine Woche nach Ende der Be­wer­bungs­pha­se.

Im Verlauf der Koordinierungsphase kann es jederzeit zu ei­nem Zulassungsangebot für eine Ihrer Be­wer­bun­gen kom­men. Bei mehr als ei­nem Angebot greifen unverzüglich die Koordinierungsregeln, was ent­schei­den­de Aus­wir­kungen haben kann.

Ein Studieninteressierter steht auf einem Pfeil, welcher sich in zwei Richtungen gabelt. © Family Business​/​adobe.stock.com

Sobald Sie ein Zulassungsangebot der TU Dort­mund aktiv annehmen oder Ihnen au­to­ma­tisch eine Zulassung ausgesprochen wird, er­hal­ten Sie eine E-Mail vom Studierenden­sekretariat mit wei­te­ren In­for­ma­ti­onen, wie Sie Ihren Zu­lassungs­bescheid herunterladen kön­nen.
Beachten Sie, dass die Bereitstellung bis zu 5 Tage in Anspruch nehmen kann.  

Sollten Sie bis zum Abschluss der Koordinierungsphase kein Zulassungsangebot er­hal­ten, ist leider keine Zulassung mög­lich.

Für ausführliche In­for­ma­ti­onen zur Koordinierung be­su­chen Sie bitte die Internetseite der Stiftung für Hochschulzulassung.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Cam­pus Nord, Vo­gel­pothsweg.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.