Zum Inhalt

Bewerbung 1-Fach-Bachelorstudiengänge (1. Fachsemester)

Das Dialogorientierte Serviceverfahren (DoSV)

Die TU Dortmund nimmt mit den zulassungsbeschränkten 1-Fach-Bachelorstudiengängen am sogenannten Dialogorientierten Serviceverfahren der Stiftung für Hochschulzulassung (Hochschulstart) für das 1. Fachsemester teil. Hochschulstart koordiniert die Studienplatzvergabe der teilnehmenden Hochschulen. Das DoSV ist in verschiedene Phasen unterteilt. Bitte beachten Sie die Termine und Fristen, die nachfolgend erklärt werden.


1. Registrierung

Eine Person zeigt mit dem Zeigefinger auf den Schriftzug "Registration". © Gerd Altmann​/​Pixabay

Registrieren Sie sich bitte auf der Internetseite von Hochschulstart. Dort erhalten Sie eine Bewerber-ID (BID) und eine Bewerber-Authentifizierungs-Nummer (BAN). Diese Daten benötigen Sie für den weiteren Bewerbungsprozess im Campusportal der TU Dortmund.

2. Bewerbung

In der Bewerbungsphase können Sie sich für bis zu zwölf Studienwünsche (als Kombination von Studiengang und Hochschule) bewerben. Voraussetzung hierfür ist, dass Sie sich zunächst bei Hochschulstart registriert haben. Eine Bewerbung ist in der Regel jährlich bis zum 15. Juli (Studienstart Wintersemester) möglich. Die Frist gilt an der TU Dortmund sowohl für Neu- als auch Alt-Abiturient*innen.

Studentin tippend am Laptop, daneben liegen Bücher. © Aliona Kardash​/​TU Dortmund

3. Priorisierung

Frau mit Fragezeichen über dem Kopf und seitlichen Pfeilen © Shotshop.com

DoSV ermittelt immer das für Sie beste Ergebnis. Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich vorher genau überlegen, welche Studienwünsche Ihnen am wichtigsten sind und in welcher Reihenfolge sie stehen sollen. Bitte kontrollieren Sie, ob die von Ihnen präferierten Bewerbungen ganz oben stehen. Dies wird bei Hochschulstart „Priorisieren“ genannt.

Informationen sowie Informationsvideos zur Priorisierung finden Sie auf der Webseite von Hochschulstart.

4. Koordinierung

Sobald die Koordinierungsphase begonnen hat, können keine weiteren Bewerbungen mehr abgegeben werden. Jetzt werden die entsprechenden Ranglisten für die gültigen Bewerbungen gebildet und bei Hochschulstart freigegeben. Dies geschieht in der Regel ca. eine Woche nach Ende der Bewerbungsphase.

Im Verlauf der Koordinierungsphase kann es jederzeit zu einem Zulassungsangebot für eine Ihrer Bewerbungen kommen. Bei mehr als einem Angebot greifen unverzüglich die Koordinierungsregeln, was entscheidende Auswirkungen haben kann.

Ein Studieninteressierter steht auf einem Pfeil, welcher sich in zwei Richtungen gabelt. © Family Business​/​adobe.stock.com

Sobald Sie ein Zulassungsangebot der TU Dortmund aktiv annehmen oder Ihnen automatisch eine Zulassung ausgesprochen wird, erhalten Sie eine E-Mail mit weiteren Informationen, wie Sie Ihren Zulassungsbescheid herunterladen können.
Beachten Sie, dass die Bereitstellung bis zu 5 Tage in Anspruch nehmen kann.  

Sollten Sie bis zum Abschluss der Koordinierungsphase kein Zulassungsangebot erhalten, ist leider keine Zulassung möglich.

Für ausführliche Informationen zur Koordinierung besuchen Sie bitte die Internetseite der Stiftung für Hochschulzulassung.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der TU Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.