Zum Inhalt

Uni­ver­si­täts­allianz Ruhr – Gemeinsam besser

Unter dem Motto „Gemeinsam besser“ haben sich die Ruhr-Uni­ver­si­tät Bochum, die Technische Uni­ver­si­tät Dort­mund und die Uni­ver­si­tät Duisburg-Essen zur Uni­ver­si­täts­allianz Ruhr (UA Ruhr) zusammengeschlossen. Seit 2007 bündeln die drei großen Ruhrgebietsuniversitäten ih­re Kompetenzen und stärken damit ih­re Leistungskraft.

drei dunkelblaue Streifen, die durch einen weißen gebogenen Streifen verbunden sind Bitte Bildnachweis einfügen

Die Zahlen der UA Ruhr vermitteln einen Eindruck der ge­mein­samen Vielfalt und Stärke: Vernetzt stu­die­ren, forschen und arbeiten über 120.000 junge Men­schen in einem Fächerspektrum, das sämtliche Fachgebiete von den Ingenieur- und Naturwissenschaften über die Geistes- und Gesellschafts­wissen­schaften bis hin zur Medizin umfasst. Damit macht die UA Ruhr das Ruhrgebiet zu einem der stärksten Wissenschaftsstandorte Deutsch­lands.

Insgesamt fünf Uni­ver­si­tä­ten, 17 Hoch­schu­len und zahlreiche außeruniversitäre For­schungs­ein­richtungen belegen die Trans­for­ma­tion des ehemaligen Kohle- und Stahlreviers zur inno­va­ti­ven und einzigartigen Wissenschaftsregion Ruhr.

UA Ruhr-Profilschwerpunkte und -Kompetenzfelder

Die Profilschwerpunkte der UA Ruhr stehen für in­ter­na­ti­o­na­le Spit­zen­for­schung. Im Jahr 2015 wurden die ersten zwei Profilschwerpunkte „Materials Chain“ und „RESOLV“ eingerichtet. Kompetenzfelder sind in­no­va­ti­ve und viel­ver­sprechende Forschungsgebiete, die mittelfristig in­ter­na­ti­o­na­le Strahlkraft erlangen können. Im Jahr 2017 wurde das erste Kompetenzfeld „Metropolenforschung“ eingerichtet.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen können Sie den Lageplänen entnehmen.