Zum Inhalt
Talentscouting

Erstakademiker*innen gezielt fördern

Mehrere Personen stehen draußen auf eine Wiese unter einem Baum in einer Reihe und heben die Hände hoch. © Felix Schmale​/​TU Dortmund

26.07.2022 - Die Talentscouts der TU Dortmund finden junge talentierte Menschen in den Schulen, betreuen und begleiten sie auf dem Weg ins Studium und während ihrer Zeit an der Universität. Bei einem Netzwerktreffen am 15. Juli kamen rund 25 Jugendliche aus drei Generationen auf dem Campus zusammen: Schüler*innen, Studieninteressierte auf dem Sprung an die TU Dortmund und TU-Studierende, die allesamt von Talentscouts begleitet werden.

Vernetzung unter Erstakademiker*innen: „Viele machen ganz ähnliche Erfahrungen“

© privat

27.06.2022 - Leonie Seebach forscht an der Fakultät Humanwissenschaften und Theologie zur Religionssensibilität von Lehrkräften. Als Erste in ihrer Familie entschied sie sich für ein Studium, derzeit arbeitet sie an ihrer Dissertation. Um sich mit anderen auszutauschen, nahm sie an zahlreichen Veranstaltungen und Netzwerktreffen teil und hat digitale Schreibgruppen mitorganisiert. Im Interview berichtet Leonie Seebach von ihren Erfahrungen als Erstakademikerin und warum die Vernetzung mit anderen dabei so wichtig ist.

NRW-Talentscouting: „Ein starkes Instrument zur Stärkung der Bildungsgerechtigkeit“

© Campus Schulmanagement

17.05.2022 - Die Bildungsforscherinnen Dr. Melinda Erdmann und Irena Pietrzyk erläutern im Interview, warum das in Nordrhein-Westfalen praktizierte Beratungsprogramm für Abiturientinnen und Abiturienten als Erfolg gewertet werden muss.

Talentscouting der TU Dortmund auf WDR 5

© Jürgen Huhn​/​TU Dortmund

06.04.2022 - Für den Hörbeitrag  „Dortmund: Mehr Bildungsgerechtigkeit durch Talentscouting“ hat die Journalistin Rike Ullrich zwei Talentscouts der Technischen Universität Dortmund bei der Arbeit begleitet.

Mehr zu: Talentscouting der TU Dortmund auf WDR 5

Fachliche Förderung: Schnuppertag am Campus

© Hande Taskesen​/​TU Dortmund

18.03.2022 - Aufgrund der pandemiebedingten Einschränkungen wurde das Angebot der fachlichen Förderung zuletzt ausschließlich digital durchgeführt. Im März wurden die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler nun einem Schnuppertag auf den Campus der TU Dortmund eingeladen.

Mehr zu: Fachliche Förderung: Schnuppertag am Campus

Ta­lent­scou­ting der TU Dort­mund schreibt Er­folgs­ge­schich­ten

© Privat

18.02.2022 -  Seit rund sieben Jah­ren sind die Ta­lent­scouts der TU Dort­mund im Ein­satz: Sie finden junge Talente in den Schulen, betreuen und begleiten sie auf dem Weg ins Stu­di­um oder in eine Berufsausbildung und da­rü­ber hinaus. Eine aktuelle Studie be­schei­nigt dem Ta­lent­scou­ting nun den Erfolg: Die Bil­dungs­ge­rech­tig­keit im Hochschulzugang konnte durch das Pro­gramm um bis zu 70 Pro­zent ver­bessert wer­den, der Aufstieg durch Bil­dung wurde deutlich erleichtert.

Mehr zu: Ta­lent­scou­ting der TU Dort­mund schreibt Er­folgs­ge­schich­ten

Trailer zur Campuserkundung 2.0

© TU Dortmund

Damit sich Studieninteressierte und Studienanfänger*innen schnell auf dem Gelände der Universität zurechtfinden, hat das Talentscouting Team ein neues, innovatives Format zur Erkundung der TU Dortmund etabliert.

Mehr zu: Trailer zur Campuserkundung 2.0

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der TU Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.