Zum Inhalt
Cam­pus im Wandel

Bauprojekte an der TU Dort­mund

Die TU Dort­mund vergrößert sich, um der steigenden Zahl an Stu­die­ren­den und Be­schäf­tig­ten mehr Raum bieten zu kön­nen. Zudem wer­den einige be­ste­hen­de Gebäude renoviert. Derzeit und zu­künf­tig finden deswegen an der TU Dort­mund Bau­maß­nahmen im Wert von rund 300 Mil­lio­nen Euro statt.

Durch die Bau­maß­nahmen wer­den für For­schung, Lehre und Stu­di­um weiterhin die er­for­der­lichen räumlichen Rah­men­be­ding­ung­en gewährleistet und moderne Arbeitsplätze geschaffen. Die Abteilung Baumanagement wirkt darauf hin, die vorübergehenden Stö­run­gen durch die Baustellen auf das Mindestmaß zu begrenzen und bittet für unvermeidbare Be­ein­träch­ti­gungen um Ver­ständ­nis. Ein Überblick über die Bauprojekte:

Digitalisierter Entwurf des Forschungsbaus © Gerber​/​TU Dort­mund

For­schungs­zen­trum CALEDO

Im Center for Advanced Liquid-Phase Engineering Dort­mund (CALEDO) sollen Flüssigphasen für um­welt­freund­li­che und in­no­va­ti­ve Ver­fah­ren in der Chemie und Bi­o­tech­no­lo­gie oder für phar­ma­zeu­ti­sche Produkte maßgeschneidert wer­den. Die Bauausführung erfolgt der­zeit.

  • Fertigstellung: Herbst 2024
  • Standort: Otto-Hahn-Str. 10

Praktikums­gebäude Chemie

In dem Gebäude ent­ste­hen moderne Praktikums- und Forschungslabore für die Fa­kul­tät für Chemie und Che­mi­sche Biologie. Der Roh­bau ist fertiggestellt, aktuell laufen die Ausbauarbeiten.

  • Fertigstellung: Herbst 2022
  • Standort: Otto-Hahn-Str. 6A
Links ein Gebäude mit Gerüst an der Außenfassade, rechts ein fertiges Gebäude mit rotem Backstein. Im Vordergrund sind Pflanzen und ragen in das Bild. © Jürgen Palgen
Baustelle mit Kran und Bauarbeiter, dahinter zwei Gebäude, unter anderem der Mathe-Tower © Jürgen Palgen

Experimentierhalle Physik und Kältezentrale

Im Zuge der Bau­maß­nahmen des Praktikums­gebäude Chemie wird die be­nach­bar­te Experimentierhalle Physik renoviert. Außerdem wird ein neues Kältewerk an der Otto-Hahn-Straße errichtet.

  • Standort: Otto-Hahn-Str. 4 und Otto-Hahn-Str. 2A

Neubau der Universitäts­bibliothek

Ab Frühjahr 2023 wird die Zentralbibliothek abgerissen, danach ent­steht ein Neubau von rund 15.000 Quadrat­metern. Davon wer­den knapp 13.000 Quadratmeter Bibliotheksflächen, der Rest wird vom Rektorat und rektoratsnahen Referaten sowie dem Stu­die­ren­den­ser­vice genutzt. Während der Bauzeit wird für die Bibliothek nördlich der Mensa ein Interimsbau zur Ver­fü­gung stehen.

  • Fertigstellung: 2027
Würfelförmiger Gebäudeblock mit vielen Fenstern © Max Dudler

Erweiterungsbau Sport

Lageplan zum Sport-Erweiterungsbau mit Gebäuden, Wegen und Bäumen © Assmann Gruppe

Am Sportgebäude ent­steht ein Erweiterungsbau mit zusätzlichen Sportübungsräumen und sportwissenschaftlichen Laboren sowie Büroflächen.

  • Baubeginn: Sommer 2022
  • Fertigstellung: 2023
  • Standort: Otto-Hahn-Str. 3

Erneuerung Zentrale Trinkwasserversorgung

In mehreren Bauabschnitten wer­den die Trinkwasserkanäle im Außenbereich auf dem Cam­pus erneuert. Wir bitten um Ver­ständ­nis für mögliche Stö­run­gen durch Erdarbeiten und vorübergehende Parkplatzsperrungen.

An­sprech­per­son

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Cam­pus Nord, Vo­gel­pothsweg.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.