Zum Inhalt
Preise und Ehrungen

Preise

Die wis­sen­schaft­liche Arbeit an der TU Dort­mund wird mit zahlreichen Preisen und Auszeich­nungen gefördert und prämiert.

Hervorragende Leistungen im Grundstudium werden dabei genauso aus­ge­zeich­net wie exzellente Ab­schluss­ar­bei­ten oder besondere Promotionsvorhaben.

Die Fördermittel für diese Preise kommen sowohl aus Stiftungen wie auch aus der Industrie.

Jährlich werden 16 Preisträger aus­ge­zeich­net mit 500 Euro je Fakultät aus­ge­zeich­net. Stifter des Preises ist die Gesell­schaft der Freunde der Uni­ver­si­tät Dort­mund.

Ansprechpartner: Ralf Offele

Das Rektorat zeichnet Verfasserinnen und Verfasser von herausragenden Dissertationen, die an der TU Dort­mund entstanden sind, für ihre Dissertationen durch einen Dis­ser­ta­ti­ons­preis aus. Durch den Preis soll die fachspezifisch angemessene Veröffentlichung gefördert werden. Die Förderung durch die Technische Uni­ver­si­tät Dort­mund ist in der Veröffentlichung auszuweisen.16 Preisträger werden aus­ge­zeich­net. Das Preisgeld beträgt je Fakultät bis 1.500 Euro. Die Bewerbungsfrist wird den Fakultäten frühzeitig mitgeteilt.

Ansprechpartner: Ralf Offele

Mit den Gambrinus-Fellowships unterstützt die TU Dort­mund Gastaufenthalte renommierter internationaler Wissen­schaft­lerinnen und Wissen­schaft­ler. Stifter dieser Stipendien ist die Sparkasse Dort­mund.

Ansprechpartnerin: Dr. Barbara Schneider

Weitere Informationen zum Gambrinus-Fellowship

Der Uhde-Preis wird jährlich im Januar verliehen. Vier Preisträger der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund erhalten neben einem Geldpreis auch eine Goldmünze. Stifter ist die Hans-Uhde-Stiftung.

Mit dem Rudolf Chau­doire-Preis werden jährlich Nach­wuchs­wissen­schaft­ler­innen und -wissenschaftler der TU Dort­mund aus­ge­zeich­net. Ziel ist die Unterstützung eines Gastaufenthaltes an einer ausländischen Uni­ver­si­tät oder Forschungseinrichtung. Das Preisgeld beträgt 5.000 Euro. Stifter ist die Rudolf-Chaudoire-Stiftung.

Ansprechpartnerin: Dr. Barbara Schneider

Weitere Informationen zum Rudolf Chaudoire-Forschungspreis

Die Martin-Schmeißer-Medaille wird an Absolventinnen und Ab­sol­ven­ten für heraus­ra­gen­de Ab­schluss­ar­bei­ten mit einem inter­natio­nalen Kontext vergeben. Das Preisgeld beträgt 2.000 Euro. Stifter ist die Martin-Schmeißer-Stiftung.

Ansprechpartnerin: Dr. Barbara Schneider

WEITERE INFORMATIONEN ZUR MARTIN-SCHMEISSER-STIFTUNG

Der Till-Moritz-Karbach-Preis wird seit 2016 jährlich durch die Fakultät Physik der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund für eine mit Auszeichnung bewertete Dissertation im Bereich der Teil­chen­phy­sik oder des Wissenschaftlichen Rechnens / High Per­for­mance Computing vergeben. Die Verleihung findet im Rahmen der Absolventenfeier der Fakultät Physik statt. Das Preisgeld beträgt 1500 Euro. Stifter sind die Eltern von Dr. Till Moritz Karbach (1979-2015).

Hier finden Sie wei­tere Informationen zum Till-Moritz-Karbach-Preis

Einmal jährlich werden ein bis zwei Stu­die­ren­de der Fakultät Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten für studentisches Engagement innerhalb der Fakultät und für gleichzeitiges soziales Engagement außerhalb der Fakultät für Men­schen mit Behinderung mit 500 Euro geehrt.

Ansprechpartner: Dekanat Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten

Die Fakultät Humanwissenschaften und Theo­lo­gie zeichnet jährlich die drei besten schriftlichen Arbeiten (1. Staatsexamen, Masterarbeit) aus den Fächern der Fakultät 14 mit dem LeWis-Preis (Lehramt und Wis­sen­schaft) aus.

Die Preisträger erhalten jeweils einen Betrag von 300 Euro.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.