Zum Inhalt
Preise und Ehrungen

Preise

Die wissenschaftliche Arbeit an der TU Dortmund wird mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen gefördert und prämiert.

Hervorragende Leistungen im Grundstudium werden dabei genauso ausgezeichnet wie exzellente Abschlussarbeiten oder besondere Promotionsvorhaben.

Die Fördermittel für diese Preise kommen sowohl aus Stiftungen wie auch aus der Industrie.

Jährlich wer­den 17 Preisträger*innen mit je 500 Euro aus­ge­zeich­net. Die Fakultäten schlagen jeweils eine oder einen Jahrgangsbeste/n vor. Stifterin des Preises ist die Gesellschaft der Freunde der TU Dortmund.

Ansprechpartner: Jörg Harhaus

E-Mail senden

Das Rektorat zeichnet Verfasser*innen von herausragenden Dissertationen, die an der TU Dortmund entstanden sind, mit einem Dissertationspreis aus. Durch den Preis soll die fachspezifisch angemessene Veröffentlichung gefördert werden. Die Förderung durch die TU Dortmund ist in der Veröffentlichung auszuweisen. 17 Preisträger*innen werden ausgezeichnet. Das Preisgeld beträgt je Fakultät bis 1.250 Euro. Die Bewerbungsfrist wird den Fakultäten frühzeitig mitgeteilt.

Ansprechpartner: Jörg Harhaus

E-Mail senden

Richtlinien zur Vergabe des Dissertationspreises

Mit den Gambrinus-Fellowships unterstützt die TU Dortmund Gastaufenthalte renommierter internationaler Wissenschaftler*innen. Stifter dieser Stipendien ist die Sparkasse Dortmund.

Ansprechpartnerin: Dr. Barbara Schneider

Weitere Informationen zum Gambrinus-Fellowship

Der Uhde-Preis wird jährlich im Januar verliehen. Vier Preisträger der TU Dortmund erhalten neben einem Geldpreis auch eine Goldmünze. Stifter ist die Hans-Uhde-Stiftung.

Mit dem Rudolf Chaudoire-Preis werden jährlich Nachwuchswissenschaftler*innen der TU Dortmund ausgezeichnet. Ziel ist die Unterstützung eines Gastaufenthaltes an einer ausländischen Universität oder Forschungseinrichtung. Das Preisgeld beträgt 5.000 Euro. Stifter ist die Rudolf-Chaudoire-Stiftung.

Ansprechpartnerin: Dr. Barbara Schneider

Weitere Informationen zum Rudolf Chaudoire-Forschungspreis

Die Martin-Schmeißer-Medaille wird an Absolvent*innen für herausragende Abschlussarbeiten mit einem internationalen Kontext vergeben. Das Preisgeld beträgt 2.000 Euro. Stifter ist die Martin-Schmeißer-Stiftung.

Ansprechpartnerin: Dr. Barbara Schneider

Weitere Informationen zur Martin-Schmeißer-Stiftung

Der Till-Moritz-Karbach-Preis wird seit 2016 jährlich durch die Fakultät Physik der TU Universität Dortmund für eine mit Auszeichnung bewertete Dissertation im Bereich der Teilchenphysik oder des Wissenschaftlichen Rechnens / High Performance Computing vergeben. Die Verleihung findet im Rahmen der Absolventenfeier der Fakultät Physik statt. Das Preisgeld beträgt 1500 Euro. Stifter sind die Eltern von Dr. Till Moritz Karbach (1979-2015).

Weitere Informationen zum Till-Moritz-Karbach-Preis

Einmal jährlich werden ein bis zwei Studierende der Fakultät Rehabilitationswissenschaften für studentisches Engagement innerhalb der Fakultät und für gleichzeitiges soziales Engagement außerhalb der Fakultät für Menschen mit Behinderung mit 500 Euro geehrt.

Ansprechpartner: Dekanat Rehabilitationswissenschaften

Die Fakultät Humanwissenschaften und Theologie zeichnet jährlich die drei besten schriftlichen Arbeiten (1. Staatsexamen, Masterarbeit) aus den Fächern der Fakultät 14 mit dem LeWis-Preis (Lehramt und Wissenschaft) aus.

Die Preisträger erhalten jeweils einen Betrag von 300 Euro.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der TU Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.