Zum Inhalt
innovativ, verzahnt, praxisnah

Kooperieren & Forschen

Eine der Kernaufgaben der TU Dortmund seit Gründung vor 50 Jahren ist, Wissen und Technologien in die Praxis umzusetzen. Praktische Umsetzung findet sich direkt in der Nähe in einem  der größten Technologieparks in ganz Europa mit mehr als 300 Unternehmen und mit rund 10.000 Beschäftigten.

Die strategische Vernetzung und Kooperation mit zahlreichen externen Partnern ermöglicht es, unsere Stärken einzubringen und gemeinsam Potenziale stetig weiter zu entwickeln. Eine  Vielfalt möglicher  Kooperationsmodelle  und Projekte kommen hier zur Anwendung. Die Zusammenarbeit mit externen Partnern erfolgt dabei sowohl im Bereich von geförderten Verbundprojekten als auch der Auftragsforschung.  Beispiele für die oft interdisziplinäre Verbundforschung finden sich in zahlreichen durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekten oder in der Förderinitiative Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM).  Daneben ist die TU Dortmund an mehreren Gemeinschaftsunternehmen  beteiligt – wie zum Beispiel im Forschungszentrum  INVITE GmbH als Public-private-Partnership der TU Dortmund in Kooperation mit der Bayer Technology Services GmbH und der Universität Düsseldorf.

Der Zusammenschluss mit externen Partnern in einer Gesellschaft dient dabei der Unterstützung der Forschungstätigkeiten der Partner und soll Synergieeffekte schaffen, die allein durch formlose Zusammenarbeit nicht erreicht werden können.

Die TU Dortmund ist zudem offen für weitere Formen der Zusammenarbeit mit externen Partnern, So gibt es Kooperationen mit Unternehmen zur Einrichtung von Stiftungsprofessuren oder Stiftungen, die die Forschung und Lehre in bestimmten Bereichen unterstützen. Eine Bereicherung kann daneben auch die rein ideelle Unterstützung durch ein Unternehmen sein. Auch mit den anderen wissenschaftlichen Einrichtungen in Dortmund stehen Vernetzung und Kooperation nicht nur auf dem Papier, sondern sind im Netzwerk windo e. V  der universitären und außeruniversitären Wissenschafts- und For­schungs­ein­richtungen in Dortmund eine gelebte Selbstverständlichkeit.

Detailaufnahme Laser Physiklabor Prof. Suter © Nikolas Golsch
Detailansicht Laborreaktor mit türkisfarbener Flüssigkeit im Labor für Trennverfahren von Prof. Sadowski © Nikolas Golsch
Rohr wird in der Maschine geformt © Roland Baege
Azubine im Chemilabor mit Schutzbrille und Kittel. Sie füllt mit einer Spritzflasche lilane Flüssigkeit in einen Messkolben. © Nikolas Golsch

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.