Zum Inhalt

Dezernat Bau-und Facilitymanagement

Kernaufgabe des Dezernats ist neben der Koordinierung, der Organisation und der Ausführung von Baumaßnahmen das technische, infrastrukturelle und kaufmännische Facilitymanagement.

Das Facilitymanagement (FM) organisiert den technischen Betrieb und sorgt für gute Arbeitsbedingungen für Lehre, Forschung und Studium sowie für den langfristigen Erhalt von Bausubstanz, technischen Anlagen und Einrichtungen. Ziel des FM ist ein sicherer, wirtschaftlicher und energetisch optimierter Betrieb der Gebäude und der Infrastruktur.

Dezernatsleitung und Sekretariat

Anlage im Heiz- und Kühlkraftwerk © Oliver Schaper
  • Neubau-, Sanierungs- u. Umbaumaßnahmen
  • Bauunterhaltung und Berufungsmaßnahmen
  • Koordinierung von Planung, Bauvorbereitung u. Durchführung zwischen BLB und Firmen
  • Ausschreibung, Ausführung, Abrechnung, Abnahme, Dokumentation von eigenen Baumaßnahmen
  • Mitbestimmungsverfahren, Personalräte u. Schwerbehindertenvertretung
  • Bauliche Entwicklungsplanung Campus Nord und Campus Süd
  • Verhandlungen, Instandhaltungsplanung, Operative Planung mit dem BLB

Zur Abteilung

  • Instandhaltungsmanagement TGA
  • Energieeffizienz
  • Controlling Betriebsgenehmigungen
  • Prüf- und Wartungsmanagement
  • Technisches und Vertragliches Dokumentationsmanagement
  • Auftrags- und Störmanagement
  • Inventarverwaltung
  • Energiecontrolling

Zur Abteilung

  • Betriebsbüro
  • Beschaffungs-, Vergabe- u. Rechnungsmanagement
  • Verträge und Verbrauchsabrechnung
  • Lagerhaltung und Materialwirtschaft
  • Zentralaufgaben und Bauunterhaltung
  • Kleine Umbau- und Instandhaltungsmaßnahmen
  • Bauunterhaltungsarbeiten: Maurer-, Putz-, Pflaster-, Schreiner- u. Anstreicherarbeiten
  • Pflege der Außenanlagen, Gärtnerarbeiten, Verkehrssicherung, Beschilderung
  • Winterdienst, kleinere Umzüge, Abfallentsorgung

Zur Abteilung

  • Liegenschafts- und Mietmanagement
  • Zentrale Raumvergabe für Lehr,- Prüfungs- und Sonderveranstaltungen
  • Parkraumbewirtschaftung
  • Hausmeisterdienste
  • Reinigungsdienste
  • Sicherheitsdienste
  • Schließanlagenmanagement

Zur Abteilung

Bauliche und anlagentechnische Störmeldungen, sowie Meldungen über unzureichende Reinigung nehmen die jeweils für den Gebäudebestand zuständigen Hausmeisterteams (über die vermerkten funktionalen E-Mailadressen) entgegen.

Übersichtsplan Hausmeisterbereiche

  • Elektrotechnik
  • Betrieb, Störungsbeseitigung u. Instandhaltung der Stromversorgung
  • 10 kV Mittelspannungsnetz
  • Aufzüge, Fördertechnik, Krananlagen, Rolltore
  • Haustechnische Anlagen, Kraftanlagen
  • Mess-, Steuer und Regeltechnik
  • Raumbeleuchtung, Außenbeleuchtung, Sicherheitsbeleuchtung
  • Gebäudeleittechnik, Feldgeräte
  • Brandmeldeanlagen
  • Gefahrenmeldeanlagen

Zur Abteilung

Übersichtsplan Bereichswerkstätten Elektrotechnik

Betrieb, Störungsbeseitigung  u. Instandhaltung der:

  • Heizungstechnik, Sanitärtechnik, Umlaufkühlungen
  • Abwasseranlagen, Druckluftanlagen
  • Raumlufttechnische Anlagen, Kältetechnik
  • Erdverlegtes Erdgasnetz, Erdverlegte Trinkwasserversorgung
  • Laborabzüge und Sicherheitsschränke, besondere Prüfaufgaben
  • Schlosserarbeiten

Zur Abteilung

Übersichtsplan Bereichswerkstätten Maschinentechnik

  • Zentrale Anlagentechnik
  • Betrieb, Störungsbeseitigung u. Instandhaltung des Blockheizkraftwerks (BHKW)
  • Betrieb, Störungsbeseitigung u. Instandhaltung der Heiz- und Kältewerke
  • Gebäudeleittechnik
  • Zentrale Leitwarte und Störungsstelle
  • Ersatzstromanlagen, Heiz- und Kältewerk CS

Zur Abteilung

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der TU Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.