Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Aktuelles

TU Dortmund widmet Vorlesungsreihe „Bild und Klang” dem europäischen Kulturerbe

baege_4745

12.10.2018 – Das Jahr 2018 ist von der Europäischen Kommission zum Kulturerbe-Jahr ausgerufen worden. Das europaweite Thema lautet „Sharing Heritage“: gemeinsam das europäische Kulturerbe teilen. Die öffentliche Vorlesung „Bild und Klang“ beteiligt sich im Wintersemester 2018/19 an diesen Aktivitäten und diskutiert ausgehend vom Ort der Vorlesung, der Stadtkirche St. Reinoldi, im interdisziplinären Gespräch zwischen Kunstgeschichte, Geschichte und Musikwissenschaft Idee und Objekte des Kulturerbes. Eines der Themen wird – zum 50-jährigen Jubiläum der Technischen Universität Dortmund – Idee und Geschichte der Institution Universität sein.

 

Semesteranstoß im Stadion – TU Dortmund startet ins Wintersemester 2018/2019

1008do-TU Erstsemester Foto Schaper_85_300x200

08.10.2018 – Stadion statt Hörsaal am Montagmorgen: Bei strahlendem Sonnenschein startete die TU Dortmund am 8. Oktober im SIGNAL IDUNA PARK traditionsgemäß ins neue Studienjahr. Gemeinsam mit dem BVB, der Stadt Dortmund, der Oper Dortmund, dem Theater und dem Konzerthaus Dortmund begrüßte sie einen Großteil der rund 5.500 Studienanfängerinnen und -anfänger im Stadion von Borussia Dortmund.

 

Exzellenzcluster RESOLV wird weiter gefördert

Logo

27.09.2018 – Große Freude im Ruhrgebiet: Das Exzellenzcluster „RESOLV - Ruhr Explores Solvation“ zur Lösungsmittelforschung hat sich erneut im Wettbewerb durchgesetzt. Das gemeinsame Cluster von der Technischen Universität Dortmund und der Ruhr-Universität Bochum wird für weitere sieben Jahre gefördert. Dies gab die Deutsche Forschungsgemeinschaft am 27. September bei einer Pressekonferenz zur Exzellenzstrategie bekannt.

 

Neues Forschungszentrum an der TU Dortmund ist Wegbereiter für die Energiewende

Gruppenfoto, im Hintergrund elektronische Anlagen

27.09.2018 – Schon von der B1 aus sieht man die große Halle mit dem TU-Logo: Das neue Forschungszentrum für Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung der TU Dortmund ist fertiggestellt und wurde am Donnerstag, 27. September, offiziell eröffnet. Es bietet Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern eine deutschlandweit einmalige Infrastruktur für ihre Arbeiten im Bereich der Stromübertragung. Sie können dort beispielsweise Komponenten und Betriebsmittel für die Anwendung in der Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung entwickeln, optimieren und testen. Die Gleichstrom-Übertragungstechnologie wird zum Stromtransport von Erzeugern zu weit entfernten Verbrauchern genutzt und ist somit für die Energiewende wichtig.

 

SciCAR-Konferenz an der TU Dortmund bringt Wissenschaft und Datenjournalismus zusammen

Logo der SciCAR-Konferenz: weiße und schwarze Schrift auf einem grünen Hintergrund mit Zahlen

25.09.2018 – Ob Feinstaub oder Fake News-Erkennung, Migration, Mietpreisspiegel oder Mikrozensus: Die Fähigkeit, riesige Datenmengen zu analysieren und die Erkenntnisse verständlich aufzubereiten, ist im Journalismus gefragter denn je. Insbesondere die Wissenschaft bietet Datenjournalistinnen und -journalisten zahlreiche Ansatzpunkte für gute und relevante Geschichten: Doch wie wertet man die wissenschaftlichen Ergebnisse tausender Versuchsreihen aus? Wie lassen sich Analyseergebnisse so darstellen, dass sie auch für das Publikum interessant sind? Welche Methoden der Wissenschaft können Journalistinnen und Journalisten sinnvoll einsetzen? Antworten auf solche Fragen liefert die Konferenz SciCAR („Where Science meets Computer Assisted Reporting“), die vom 24. bis zum 26. September an der TU Dortmund stattfindet.

 

Wissenschaftsfestival: Physik spielt in Dortmund in der Champions League

Zwei Männer knien neben einem kleinen Roboter

24.09.2018 – Die „Highlights der Physik“ in Dortmund sind in der Nacht auf Sonntag bei großem Publikumszuspruch zu Ende gegangen. Die verschiedenen Programmangebote wurden von insgesamt etwa 45.000 Interessierten angenommen. Die 18. Ausgabe des Wissenschaftsfestivals fand vom 17. bis zum 22. September auf dem Platz an der Reinoldikirche und an vielen Orten der Innenstadt unter dem Motto „Herzrasen“ statt. Im Mittelpunkt standen physikalische Themen in den Bereichen Sport und Medizin.

 

Technische Universität Dortmund als „Rising Star” des Nature Index ausgezeichnet

Fünf goldene Sterne

21.09.2018 – Im „Rising Stars“-Ranking des Nature Index 2018 hat es die TU Dortmund in die weltweiten Top 50 geschafft, deutschlandweit landet sie sogar auf Rang 2. Besonders gut schnitt sie in den Bereichen Chemie und Physik ab. Die Platzierung bestätigt die ausgezeichnete Forschung an der TU Dortmund und ist das Ergebnis zahlreicher hochkarätiger Drittmittelprojekte und internationaler Kooperationen. Das angesehene Wissenschaftsjournal Nature zeichnet einmal im Jahr wissenschaftliche Einrichtungen als „aufstrebende Sterne“ aus, die im Ranking des Nature Index einen deutlichen Sprung nach oben gemacht haben.

 

Talentscouts der TU Dortmund informieren „Tandems” über Finanzierung des Studiums

Zwei Frauen im Gespräch, davor sitzen ein Schüler und seine Mutter an einem Tisch

19.09.2018 – Erster Eltern-Talent-Abend der Talentscouts von der TU Dortmund: Ein knappes Dutzend „Tandems“ kamen Mitte September zum Infoabend Studienfinanzierung. Die „Tandems“ waren jeweils eine Schülerin oder ein Schüler, die studieren wollen, mit Vater oder Mutter. Die Scouts Ulrike Magarin und Barbara Bernhard informierten sie – unterstützt von Praktikantin Sophie Oberscheidt und Studentin Luisa Wessel –, wie man ein Studium finanzieren kann.

 

Auf fünf Kompetenzfeldern ist die Wissenschaftsstadt Dortmund „spitze“ – Masterplan Wissenschaft Dortmund begutachtet

Eine Frau und drei Männer halten jeweils den Bericht in Händen

11.09.2018 – Fünf Jahre nach dem Startschuss hat sich der Masterplan Wissenschaft Dortmund einer Evaluation durch eine Expertenkommission unterzogen. Der Vorsitzende der Kommission, Prof. Manfred Prenzel, stellte das 120 Seiten starke Gutachten am Montag, 10. September, im Rahmen einer Pressekonferenz im Dortmunder Rathaus vor. „Der Masterplan Wissenschaft Dortmund ist ein vielschichtiges, insgesamt sehr erfreuliches Vorhaben“, sagte der Bildungsforscher und ehemalige Vorsitzende des Wissenschaftsrats. Der Wissenschaftsrat berät die Bundesregierung und die Regierungen der Länder in Fragen der inhaltlichen und strukturellen Entwicklung der Hochschulen, der Wissenschaft und der Forschung. „Allen Beteiligten gebührt hohe Anerkennung für ihr Engagement und die erzielten Erfolge“, sagte Prof. Prenzel.

 

TU-Rektorin Prof. Ursula Gather erhält Bundesverdienstkreuz am Bande – Herausragendes Engagement für Wissenschaftsstandort Dortmund

Zwei Frauen, eine hält Urkunde in der Hand

03.09.2018 – Prof. Dr. Dr. h.c. Ursula Gather, Rektorin der Technischen Universität (TU) Dortmund, ist am Montag, 3. September, mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet worden. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sprach damit seine höchste Anerkennung für ihr herausragendes Engagement für den Wissenschaftsstandort Dortmund aus: Die Rektorin der TU Dortmund setze sich beharrlich für den Transfer wissenschaftlicher Ergebnisse in Wirtschaft und Gesellschaft ein. Isabel Pfeiffer-Poensgen, Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, überreichte Prof. Gather die Auszeichnung.

 

Social Media

Twitter Instagram RSS-Feed