Zum Inhalt

Referat Interne Revision

Eine Lupe liegt auf grünen Puzzleteilen © Observer​/​Shotshop.com

Die Interne Revision erbringt prozessunabhängige und objektive Prüfungs- und Beratungsdienstleistungen, um Mehrwerte zu schaf­fen und Prozesse zu optimieren. Sie un­ter­stützt die Hoch­schul­lei­tung in der Wahr­neh­mung ihrer Gesamtverantwortung durch um­fas­sen­de Standard- und Sonderprüfungen in allen Be­rei­chen der Uni­ver­si­tät und be­rich­tet über die Prüfungsergebnisse. Die Interne Revision trägt dabei auch zur Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung bei.

Bei den planmäßigen Revisionsaufträgen ist ins­be­son­de­re zu prü­fen, ob die geltenden Bestimmungen ein­ge­hal­ten, die eingesetzten Ressourcen finanzieller und personeller Art effizient genutzt und Geschäftsabläufe optimal ausgelegt wurden sowie interne Kontrollsysteme lückenlos und wirkungsvoll sind. In diesem Zu­sam­men­hang sollen gegebenenfalls An­re­gung­en unterbreitet und/oder ge­mein­sam mit den geprüften Be­rei­chen Optimierungsvorschläge ent­wickelt wer­den. Darüber hinaus sind aus gegebenem Anlass Sonderprüfungen durch­zu­führen. Die Kanzler der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund, der Ruhr-Uni­ver­si­tät Bochum und der Uni­ver­si­tät Duis­burg/Essen haben im Rah­men der Uni­ver­si­täts­allianz Ruhr (UA Ruhr) ausdrücklich vereinbart, universitätsübergreifend eine Gemeinsame Innenrevision zu etablieren, die als Dienstleistungseinrichtung zur Qualitätssicherung und -entwicklung eines zeitgemäßen Verwaltungshandelns wesentlich beiträgt. Dabei soll die Hoch­schul­lei­tung sowohl bei der Ausübung der Dienst- und Fachaufsicht als auch bei der Wahr­neh­mung der allgemeinen Fürsorgepflicht gegenüber den Be­schäf­tig­ten un­ter­stützt wer­den

Leitung

Team

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Cam­pus Nord, Vo­gel­pothsweg.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.