Zum Inhalt
Graduiertenzentrum der TU Dort­mund

Viele Wege führen zur Promotion

-
in
  • Top-Meldungen
  • Studium & Lehre
Eine große Halle mit Fensterfront, in der eine Gruppe von etwa 50 jungen Menschen auf Stühlen einem Vortrag lauschen. Im Vordergrund steht ein großes, grün leuchtendes TU-Logo. © Martina Hengesbach
Im Rudolf-Chaudoire-Pavillon lauschten Promotionsinteressierte dem Vortrag von Dr. Benjamin Brast vom Referat Forschungsförderung der TU Dort­mund.

Wie finde ich eine passende Promotionsbetreuung? Und wie finanziere ich das überhaupt? Darüber infor­mier­te das Graduiertenzentrum der TU Dort­mund am Freitag, 10. Mai.

Das  Seminar für Promotionsinteressierte und Promovierende in der Anfangsphase ging auf Fragen ein, die Stu­die­ren­de haben, wenn sie nach dem Studium über eine Promotion nachdenken. Neben den Wegen zur Promotion ging es um Themen wie: Wie finde ich eine passende Promotionsbetreuung? Und wie finanziere ich das überhaupt? Dr. Benjamin Brast vom Referat Forschungsförderung der TU Dort­mund beantwortete diese und wei­tere Fragen in seinem Seminar über Rahmenbedingungen einer erfolgreichen Promotion. Der Koordinator des Graduiertenkollegs der TU Dort­mund konnte den Seminarteilnehmenden im Rudolf Chaudoire-Pavillon viele Ängste und Zweifel nehmen.

Das Seminar fand in zwei Teilen statt. Im ersten Teil infor­mier­te Brast Promotionsinteressierte über Promotionswege und ihre Finanzierung. Der zweite Teil war auch für Promovierende in der Anfangsphase von Interesse. Dort gab Brast den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Tipps an die Hand, wie sie ihre Promotion richtig planen können. Auch auf Karrierewege innerhalb und außerhalb der Wirtschaft ging Brast im Seminar ein. Außerdem gab es eine Fragerunde, in der sich die Teilnehmenden mit Postdoktoranden austauschen konnten.

Das Graduiertenzentrum TU Dort­mund ist die zentrale Service-Einrichtung für den wissenschaftlichen Nachwuchs. Es bietet eine umfassende persönliche Beratung zu den Phasen Promotion, Postdoc und Juniorprofessur an. Hier werden bestehende überfachliche Angebote der Nachwuchsförderung gebündelt und neue, passgenaue Beratungs- und Qualifizierungsangebote entwickelt.

Zum Graduiertenzentrum der TU Dort­mund

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Universität Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.