Zum Inhalt
Ökonomische Themen im Unterricht

TU Dort­mund unterstützt junge Köpfe und ihre Ideen beim Junior Innovation Day

-
in
  • Top-Meldungen
  • Medieninformationen
  • Studium & Lehre
  • Studienorientierung
Gruppenfoto der Schülerinnen und Schüler, die ihre Zertifikate in den Händen halten © Anna-Maria Ostrovski​/​TU Dort­mund
35 Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II stellten beim Junior Innovation Day ihre Kreativität unter Beweis.

35 Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II allgemein- und berufsbildender Schulen aus Dort­mund und der Region konnten am Freitag, 7. Dezember, Kreativität und Unternehmergeist unter Beweis stellen. Im Rahmen des zweiten Junior Innovation Day hatten sie einen Tag lang Zeit, aus kreativen Ideen Geschäftsmodelle zu entwickeln. Unterstützt wurden sie dabei von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Centrums für Entrepreneurship & Transfer der TU Dort­mund (cet), die regelmäßig Start-up-Teams coachen.

Intelligente Straßen zur Erhöhung der E-Auto-Reichweite, eine Hausaufgaben-Kontroll-App, ein Produkt-Scanner für Instagram, wechselbare Schuhsohlen – mit diesen und vielen weiteren Ideen begeisterten die Schülerinnen und Schüler die Jury am Junior Innovation Day 2018. An diesem Tag galt es nicht nur, gute Ideen für Geschäftsmodelle zu finden. Darüber hinaus sollten die Schülerinnen und Schüler soziale, ökonomische und ökologische Bedingungen einbeziehen, die ein unternehmerisches Mindset, also eine Mentalität verlangen, um innovative Lösungen entwickeln zu können.

„Selbständigkeit kann sich in einer Unter­nehmens­grün­dung ausdrücken – unternehmerisch zu denken und zu handeln hängt jedoch nicht von einem Beschäftigungsstatus ab. So zielt Entrepreneurship auf Selbständigkeit in verschiedenen Lebenslagen ab und markiert einen wichtigen Schritt zur individuellen Selbstbestimmung“, sagte Prof. Andreas Liening von der Fakultät Wirtschafts­wissen­schaften.

Ökonomische Themen im Schulunterricht

Der Junior Innovation Day ist eine Veranstaltung, die zum Angebot der Junior Entrepreneurship School der TU Dort­mund gehört. Mit diesem Modellprojekt unterstützten der Bereich Entrepreneurship und Ökonomische Bildung sowie das Centrum für Entrepreneurship & Transfer der TU Dort­mund Schulen dabei, ökonomische Themen in den Unterricht zu integrieren. So werden in Zusammenarbeit auch Schülerfirmen gegründet oder Unternehmensplanspiele durchgeführt.

Der diesjährige Junior Innovation Day fand unter der Schirmherrschaft des Ministers für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, Andreas Pinkwart, statt. Auch für das kommende Jahr ist ein Junior Innovation Day geplant.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Universität Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.