Zum Inhalt
Veranstaltungen für verschiedene Altersgruppen

KinderUni startet am 11. Oktober

-
in
  • Top-Meldungen
  • Studium & Lehre
  • Campus & Kultur
  • Service
  • Medieninformationen
Prof. Prof. Barbara Welzel, Prof. Thomas Goll und Svenja Sayk stehen vor einem großen Aufsteller der KinderUni. © Aliona Kardash​/​TU Dort­mund
Prof. Barbara Welzel, Prorektorin Diversitätsmanagement der TU Dort­mund (l.), Prof. Thomas Goll vom Institut für Didaktik integrativer Fächer sowie Svenja Sayk vom Hochschulmarketing haben das neue Pro­gramm der KinderUni vorgestellt.

„Umwelt und Wirtschaft: Geht das zusammen?“ Das ist Thema der Auftaktveranstaltung, mit der die KinderUni der TU Dort­mund ins Win­ter­semester 2019/20 startet. Am Freitag, 11. Oktober, wird Prof. Andreas Hoffjan Kindern im Hörsaal 2 an der Emil-Figge-Str. 50 aufzeigen, wie Umwelt erhalten werden kann, ohne dass gleichzeitig die Wirtschaft Schaden nimmt.

Umwelt und Wirtschaft ist nur eine Fragestellung der KinderUni. Weitere Themen sind etwa: „Der Staat ist für die Bürger da – 70 Jahre Grundgesetz“ oder: „Kostbare Gemälde und die Herkunft der Farben.“ Diese und viele andere spannende Themen werden bei der KinderUni der TU Dort­mund im Win­ter­semester behandelt. Das neue „Vorlesungsverzeichnis“ bietet einen Überblick über Veranstaltungen für verschiedene Zielgruppen.

In den Reihen „Wissen macht Spaß“, „Nachhaltiges Wirtschaften“, „Dort­mund entdecken – Schätze und Geschichten aus dem Mittelalter“ und „Technik macht Spaß“ gehen Professorinnen und Professoren dabei gemeinsam mit ihren jungen Studierenden spannenden Fragen auf den Grund. Wegen des großen Erfolgs werden erneut Veranstaltungen für verschiedene Altersgruppen und eine KitaUni angeboten.

Weitere Infos zur KinderUni

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.