Zum Inhalt
Master (1 Fach)

Econometrics

Zusammen­fassung

Abschluss Master of Science (M.Sc.)
Fachbereich Na­tur­wis­sen­schaf­ten und Tech­nik
Regel­studienzeit 4 Semester
Zulassungs­beschränkung keine
Studienbeginn Win­ter­se­mes­ter
Sprache englisch
Einschreib­voraussetzungen

Über­sicht Einschreibvoraussetzungen

Weitere In­for­ma­ti­onen Web­sei­te Fa­kul­tät Statistik

Kurzportrait

Der englischsprachige Master­studien­gang Econometrics wird ge­mein­sam von den der UAR Uni­ver­si­tä­ten TU Dort­mund, Ruhr-Uni­ver­si­tät Bochum und der Uni­ver­si­tät Duisburg-Essen (Cam­pus Essen) an­ge­bo­ten. Er kom­bi­niert die Expertise der drei beteiligten Wirtschaftsfakultäten in empirischer Wirtschaftsforschung und Ökonomie mit der methodisch orientierten Aus­bil­dung der Dort­mun­der Statistik und Ökonometrie. Diese Bündelung von Aus­bil­dung- und Forschungskompetenzen er­mög­licht ein spezialisiertes Curriculum mit ei­nem breiten Angebot zu ökonometrischen und ökonomischen Themen.

Ökonometrie ist ein Teilgebiet der Volkswirtschaftslehre und befasst sich mit der quantitativen Analyse ökonomischer Zu­sam­men­hän­ge mittels mathematisch-statistischer Methoden. Diese Methoden wer­den in vie­len Be­rei­chen der wirt­schafts­wis­sen­schaft­li­chen For­schung eingesetzt und sind Grundlage für empirische An­wen­dungen in prominenten Disziplinen wie bspw. der Ar­beits- und Finanzmarktökonomik. Die An­wen­dung ökonometrischer Methoden gewinnt aber auch zunehmend an Be­deu­tung für die Entscheidungsunterstützung von Un­ter­neh­men, Regierungen, Finanzinstituten und anderen Organisationen.

Ein Mann schreibt auf ein Blatt. Im Vordergrund sind transparent Grafiken zu sehen. © SFIO CRACHO​/​Shutterstock.com

Fähigkeiten und Kennt­nisse

Zugangsvoraussetzung für das Masterstudium ist der Nachweis eines Bachelorabschlusses in den Studienfächern Statistik, Wirtschafts­wissen­schaften oder Mathe­matik oder vergleichbaren Fächern im Umfang von min­des­tens 180 ECTS. Dieser muss min­des­tens mit guter Abschlussnote (min­des­tens 2,7) erreicht worden sein. Darüber hinaus sind jeweils min­des­tens 15 ECTS in den Be­rei­chen Volkswirtschaftslehre und Mathe­matik/Statistik er­for­der­lich. Auflagen zur Kompensation fehlender inhaltlicher Voraus­set­zun­gen kön­nen gefordert wer­den.

Es müssen englische Sprach­kennt­nisse min­des­tens der Niveaustufe B2 nach­ge­wie­sen wer­den, bspw. durch ein deutsches Abiturzeugnis oder ein in­ter­na­tio­nal anerkanntes Sprachzertifikat.

Studienbewerberinnen und -bewerber müssen einen aka­de­mischen Lebenslauf im Umfang von höchsten drei Seiten in elektronischer Form einreichen.

Berufs- und Tä­tig­keits­fel­der

Absolventinnen und Ab­sol­ven­ten sind bestens auf eine Karriere in der Ökonometrie, der empirischen Wirtschaftsforschung oder der evidenzbasierten Politikberatung vorbereitet. Auch eine Pro­mo­ti­on in der Ökonometrie oder benachbarten Disziplinen ist mög­lich. Forschungsinteressierte Stu­die­ren­de kön­nen sich schon wäh­rend des Masterstudiums optimal darauf vorbereiten, indem sie ih­re theoretisch-analytischen Fähigkeiten im Hinblick auf individuell interessierende ökonomische For­schungs­fra­gen und An­wen­dungen entfalten.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Cam­pus Nord, Vo­gel­pothsweg.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.