Zum Inhalt
Master (1 Fach)

Econometrics

Zusammen­fassung

Abschluss Master of Science (M.Sc.)
Fachbereich Naturwissenschaften und Technik
Regel­studienzeit 4 Semester
Zulassungs­beschränkung keine
Studienbeginn Wintersemester
Sprache englisch
Einschreib­voraussetzungen

Übersicht Einschreibvoraussetzungen

Weitere Informationen Webseite Fakultät Statistik
Fakultät Fakultät Statistik

Kurzportrait

Der englischsprachige Masterstudiengang Econometrics wird gemeinsam von den der UAR Universitäten TU Dortmund, Ruhr-Universität Bochum und der Universität Duisburg-Essen (Campus Essen) angeboten. Er kombiniert die Expertise der drei beteiligten Wirtschaftsfakultäten in empirischer Wirtschaftsforschung und Ökonomie mit der methodisch orientierten Ausbildung der Dortmunder Statistik und Ökonometrie. Diese Bündelung von Ausbildung- und Forschungskompetenzen ermöglicht ein spezialisiertes Curriculum mit einem breiten Angebot zu ökonometrischen und ökonomischen Themen.

Ökonometrie ist ein Teilgebiet der Volkswirtschaftslehre und befasst sich mit der quantitativen Analyse ökonomischer Zusammenhänge mittels mathematisch-statistischer Methoden. Diese Methoden werden in vielen Bereichen der wirtschaftswissenschaftlichen Forschung eingesetzt und sind Grundlage für empirische Anwendungen in prominenten Disziplinen wie bspw. der Arbeits- und Finanzmarktökonomik. Die Anwendung ökonometrischer Methoden gewinnt aber auch zunehmend an Bedeutung für die Entscheidungsunterstützung von Unternehmen, Regierungen, Finanzinstituten und anderen Organisationen.

Zeitreihe und ökonometrische Formeln im Hintergrund © Marketing​/​Universtität Duisburg-Essen

Fähigkeiten und Kenntnisse

Zugangsvoraussetzung für das Masterstudium ist der Nachweis eines Bachelorabschlusses in den Studienfächern Sta­tis­tik, Wirtschafts­wissen­schaften oder Mathe­matik oder vergleichbaren Fächern im Umfang von min­des­tens 180 ECTS. Dieser muss min­des­tens mit guter Abschlussnote (min­des­tens 2,7) er­reicht worden sein. Darüber hinaus sind min­des­tens 15 ECTS im Bereich Volks­wirt­schafts­leh­re und mindestens 25 ECTS im Bereich Mathematik, Statistik, Ökonometrie und empirische Wirtschaftsforschung er­for­der­lich. In den Modulen, die in den Bereich Mathematik, Statistik, Ökonometrie und empirische Wirtschaftsforschung  einfließen, muss mindestens die Durchschnittsnote 3,0 erreicht worden sein. Auflagen zur Kompensation fehlender inhaltlicher Voraus­set­zun­gen kön­nen gefordert wer­den.

Es müssen englische Sprachkenntnisse mindestens der Niveaustufe B2 nachgewiesen werden, bspw. durch ein deutsches Abiturzeugnis oder ein international anerkanntes Sprachzertifikat.

Studienbewerber*innen müssen einen akademischen Lebenslauf im Umfang von höchstens drei Seiten in elektronischer Form einreichen.

Berufs- und Tätigkeitsfelder

Absolvent*innen sind bestens auf eine Karriere in der Ökonometrie, der empirischen Wirtschaftsforschung oder der evidenzbasierten Politikberatung vorbereitet. Auch eine Promotion in der Ökonometrie oder benachbarten Disziplinen ist möglich. Forschungsinteressierte Studierende können sich schon während des Masterstudiums optimal darauf vorbereiten, indem sie ihre theoretisch-analytischen Fähigkeiten im Hinblick auf individuell interessierende ökonomische Forschungsfragen und Anwendungen entfalten.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der TU Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.