Zum Inhalt
Centrum für Entrepreneurship & Transfer

Gründung & Schutzrechte

Das Centrum für Entrepreneurship & Transfer (CET) unterstützt Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Absolventinnen und Absolventen aller Fakultäten der TU Dortmund bei der konkreten Planung und Umsetzung ihrer innovativen Gründungsvorhaben sowie bei der Vewertung von Forschungsergebnissen.

Kontaktieren Sie uns gerne für ein Beratungsgespräch! Wir freuen uns darauf, mit Ihnen ihr Gründungsvorhaben voranzutreiben und Sie bei der Sicherung sowie Verwertung Ihrer Forschungsergebnisse zu unterstützen. 

© Shutterstock
Ein großes weißes Blatt Papier mit Post-its hängt an einer blauen Wand. Auf dem Blatt ist eine Tabelle mit verschiedenen Begriffen aus dem Unternehmensgründungsbereich © Andreas Muck
© Shutterstock

Wir prüfen Ihre Ideen oder Forschungsergebnisse mithilfe aktueller Methoden, unterstützen Sie bei der Skizzierung und Konzeption von Geschäftsmodellen, Wertangeboten, dem Erkennen von Marktchancen und bei der Businessplanerstellung. Zudem helfen wir Ihnen bei der Antragstellung von Förderprogrammen für die Frühphasenfinanzierung.

Zur Gründungsberatung.

An der TU Dortmund kommen jedes Jahr zahlreiche Erfindungsmeldungen durch unsere Wissenschaftlerinnnen und Wissen­schaft­ler zustande. Viele davon haben ein bedeutendes wirtschaftliches Potenzial. Diesen Beleg der wissenschaftlichen Reputation schützt die TU Dortmund patentrechtlich und sucht gemeinsam mit der Verwertungsagentur PROvendis GmbH aktiv für Sie nach Vermarktungs- und Verwertungsmöglichkeiten. Das BMWi unterstützt Hochschulen, Unternehmen und freie Erfinder bei der Sicherung und Verwertung Ihrer innovativen Ideen mit dem neu aufgestellten Programm  WIPANO - Wissens- und Technologietransfer durch Patente und Normen.

Zur Schutzrechtberatung.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.