Zum Inhalt

Zufriedenheitszirkel

Zufriedenheitszirkel sind moderierte Gesprächsrunden, in denen die Be­schäf­tig­ten einer Organisationseinheit ih­re Arbeitssituation analysieren, mit dem Ziel, die Ar­beits­be­din­gungen zu überdenken und zu ver­bes­sern.

Zum Hintergrund: Im Jahr 2017 wurden die Be­schäf­tig­ten hochschulweit aufgerufen, sich an der „Zufriedenheitsbefragung- Ressourcen und Belastungen an den Arbeitsplätzen der TU Dort­mund“ zu be­tei­li­gen. Die Be­fra­gung hat ins­ge­samt sehr erfreuliche und gute Er­geb­nisse hervorgebracht. Dringende Handlungsbedarfe sind unter den Er­geb­nis­sen nicht zu finden. Um dennoch die Ar­beits­be­din­gungen auf Basis der Erkennt­nisse dieser Be­fra­gung zu ver­bes­sern, wurde das Ins­tru­ment Zufriedenheitszirkel eingeführt.

Die Zirkel setzen sich in der Regel aus einer festen Gruppe von 8-12 Be­schäf­tig­ten einer Fa­kul­tät, einer zen­tra­len Ein­rich­tung oder eines Dezernats zu­sam­men. Diese kom­men dann in regelmäßigen Abständen (etwa alle 4 Wochen an ei­nem Vormittag, bei ins­ge­samt 3-4 Sitzungen) zu­sam­men und reflektieren die Ressourcen und Belastungen bezüglich Arbeitsaufgaben, Ablauforganisation, Führungsverhalten, sozialem Miteinander und vie­len wei­te­ren Aspekten der Ar­beit. Im Anschluss überlegt die Gruppe ge­mein­sam, wie die positiven Ressourcen er­hal­ten wer­den kön­nen bzw. wel­che Maß­nahmen not­wen­dig sind, um die existierenden Belastungen zu reduzieren. Die Zirkelgruppe wird von einer Moderation angeleitet. Diese kann sowohl intern als auch extern er­fol­gen.

Führungskräfte nehmen an den Zufriedenheitszirkeln nicht teil. Die Er­geb­nisse der Zirkel wer­den schließlich den Leitungen der entsprechenden Or­ga­ni­sa­tions­ein­hei­ten prä­sen­tiert.
 

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Cam­pus Nord, Vo­gel­pothsweg.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.