Zum Inhalt

Gesundes Zirkeltraining

Dieses funktionale Gruppentrainingskonzept ist be­son­ders geeignet für Per­so­nen, die sich gern körperlich aktiv im Gerätetraining und im funktionalen Train­ing betätigen. Wir bieten mit der geschlossenen Kursform unseres Zirkeltrainings eine kurzweilige und gesundheitsorientierte Mög­lich­keit, in kurzer Zeit ein effektives Ganzkörpertraining durch­zu­führen. In einer Gruppe von maximal 12 Per­so­nen wird ein gerätegestütztes sowie funktionelles Train­ing im Fitnessförderwerk, dem Fitnessstudio der TU Dort­mund, an­ge­bo­ten.

Wenn Sie zum ersten Mal beim Zirkeltraining an der TU Dort­mund im Rah­men der Betrieblichen Gesundheitsförderung teilnehmen möchten, dann bitte in den Neueinsteiger-Kurs "einbuchen". Dieser wird nur für Teil­neh­mer­in­nen und Teil­neh­mer an­ge­bo­ten, wel­che noch keinen Zirkeltrainingskurs an der TU be­sucht haben.

Referent: Trainer/in des Fitnessförderwerks (FFW)

Zielgruppe: Be­schäf­tigte der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund

Veranstaltungsort: Fitnessförderwerk, Otto-Hahn-Str. 3, 44227 Dort­mund (Cam­pus Nord)

Maximale Teilnehmerzahl: 12 pro Kurs

Be­son­der­heit: - Die Teil­nah­me an allen Zirkeltrainingskursen im FFW berechtigt zur Buchung der Fitnesskarte für die Nutzung des Fitnessstudios ohne vorherigen Einführungskurs. Bitte vor der Buchung einen Termin mit einer Trainerin oder ei­nem Trainer vor Ort ausmachen zur Kurzeinweisung. Details hierzu beantwortet Ihnen das Team des FFW gern vor Ort oder unter 755-2727.

Um sich anzumelden benötigen Sie ein Passwort, das Sie im Heft der Innerbetrieblichen Wei­ter­bil­dung finden. Dieses Angebot kön­nen Sie sich in Ihrem Gesundheitspass der TU Dort­mund sowie als Maßnahme der Betrieblichen Gesundheitsförderung im Bonusheft Ihrer Krankenkasse, direkt vor Ort im FFW abstempeln lassen.

Zur Buchung und zur aktuellen Terminen.

An­sprech­part­ner

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Cam­pus Nord, Vo­gel­pothsweg.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.