Zum Inhalt
Nachhaltigkeitsstrategie

TU Dortmund bezieht ab neuem Jahr 100 Prozent Ökostrom

-
in
  • Top-Meldungen
  • Campus & Kultur
Das Bild zeigt in einem Panorama mehrere Gebäude des Campus Nord der TU Dortmund © Roland Baege​/​ TU Dortmund
Mit Photovoltaikanlagen auf den Campussen Nord und Süd geht die TU Dortmund einen weiteren Schritt Richtung Klimaneutralität.

Die TU Dortmund verbessert ihre Klimabilanz: Ab dem 1. Januar bezieht die Universität zertifizierten Ökostrom aus 100 Prozent erneuerbaren Energiequellen. Dadurch reduziert sie ihre CO2-Emissionen jedes Jahr um etwa 8.300 Tonnen im Vergleich zum durchschnittlichen Strommix in Deutschland. Mit dem Wechsel zu Ökostrom erreicht die TU Dortmund eines der zentralen Ziele ihrer Nachhaltigkeitsstrategie.

Aktuell liegt der Stromverbrauch der TU Dort­mund bei etwa 41 Millionen Kilowattstunden pro Jahr. Davon wer­den bereits etwa 45 Prozent hoch effizient im eigenen Blockheizkraftwerk durch Erdgasverstromung selbst produziert. Die verbleibenden 55 Pro­zent müssen zugekauft werden. Hierfür setzt die Universität ab 2022 ausschließlich auf zertifizierten Ökostrom.

Um die Klimabilanz des Stromverbrauchs noch weiter zu ver­bes­sern, bemüht sich die TU Dort­mund um die Installation von Photovoltaik(PV)-Anlagen. So ist Ende 2020 auf dem Dach der Versuchshalle des Instituts für Spanende Fertigung (ISF) am Campus Süd eine PV-Anlage in Betrieb gegangen. Diese und weitere kleinere Solarpanels auf dem Campus erzeu­gen aktuell rund 54.500 Kilowattstunden Strom – und sparen somit ca. 20 Tonnen CO2 im Jahr ein. Weitere Anlagen sind vorgesehen für das Dach der neuen Großtagespflegestelle am Campus Süd und des Erweiterungsbaus Sport, der sich gerade in der Planung befindet. Zudem wird geprüft, ob sich PV-Anlagen für den Neubau der Universitätsbibliothek eignen.

Neu gegründetes Nachhaltigkeitsbüro

Die TU Dort­mund hat im Frühjahr 2021 eine Nachhaltigkeitsstrategie ver­ab­schie­det, die fortlaufend weiterentwickelt und aktualisiert wird. Das im Juni 2021 gegründete Nachhaltigkeitsbüro der TU Dort­mund un­ter­stützt den Arbeitskreis Nach­hal­tig­keit bei der Umsetzung einer transparenten Nachhaltigkeitskommunikation sowie der Initiierung und Umsetzung von nachhaltigen Projekten. Als Teil der Abteilung Interne Services des Dezernates Hoch­schul­ent­wick­lung und Organisation übernimmt das Nachhaltigkeitsbüro die ope­ra­tiven Aufgaben und ist zentrale Anlaufstelle für alle Mitglieder der TU Dortmund. Ebenso stärkt und un­ter­stützt es Nach­hal­tig­keits­pro­jek­te und -initiativen an der TU Dort­mund und über den Cam­pus hinaus. 

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der TU Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.