Zum Inhalt

Benefizkonzert des Landespolizeiorchesters NRW für inklusives Musikprojekt

Beginn: Ende: Veranstaltungsort: Audimax, Vogelpothsweg 87, 44227 Dortmund
Veran­stal­tungs­art:
  • Events
  • Kulturveranstaltung
  • Veranstaltungen zum Zuhören
  • Konzert

Im Rahmen des Projekts „Grundrechte in Leichter Sprache“ veranstaltet die Fakultät Rehabilitationswissenschaften gemeinsam mit dem Landespolizeiorchester NRW ein Benefizkonzert. Der Zweck ist die Erstellung eines Musikvideos in leichter Sprache, um das Thema Grundrechte auch Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung zu vermitteln. Während des Konzerts wird im Beisein von NRW-Innenminister Herbert Reul Musik aus unterschiedlichsten Genres von professionellen Musiker*innen gespielt.

Das unterstützte Projekt vermittelt im Rahmen vieler Mitmach-Konzerte Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung die Grund- und Menschenrechte auf dem Wege der gemeinsamen musikalischen Gestaltung.  Dafür wird u.a. ein Musikvideo erstellt, in welchem in Leichter Sprache die Diversität aller Menschen und ihre Gleichwertigkeit transportiert werden. Das Video soll sich langfristig u.a. für den Einsatz als Lehrmaterial an Förderschulen für geistige Entwicklung und Einrichtungen für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung eignen. Im Rahmen des Benefizkonzertes wird die Teilhabe an diesem innovativen Weg der TU Dortmund durch eine Spende ermöglicht. Der Eintritt ist frei und die Teilnahme ist ohne Anmeldung möglich. 

Ansprechperson für Rückfragen: 

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der TU Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.