Zum Inhalt

5. International Summer School: Res­sour­cen­ori­en­tiert­es Ma­schi­nel­les Ler­nen

Beginn: Ende: Veranstaltungsort: Digitale Ver­an­stal­tung
Veran­stal­tungs­art:
  • Events
  • Digitale Ver­an­stal­tung
  • Fachtagung/Kongress
  • Work­shop
  • Vortrag
  • Diskussion
  • Ver­an­stal­tun­gen zum Mitmachen
  • Ver­an­stal­tun­gen zum Zuhören

Ma­schi­nel­les Ler­nen zu ist einem der treibenden Felder in der Daten­ana­lyse geworden. Aber wie lassen sich Daten­ana­lyse und begrenzte Ressourcen vereinbaren? Eine Antwort auf diese Frage liefert die 5. International Summer School zum The­ma ressourcenorientiertes Ma­schi­nel­les Ler­nen.

Diskutiert werden soll unter anderem der neueste Forschungsstand sowie das The­ma Ressourcenverbrauch und wie dieser reduziert werden kann. Die Vorträge werden als Videokonferenz statt­finden und beinhalten sowohl theoretische Inhalte als auch praktische Übungen. Zudem besprechen (Post-)Dok­toran­dinnen und Doktoranden in Präsentationen ver­schie­de­ne Themen.

Über folgende Inhalte werden Interessierte im Rahmen der Ver­an­stal­tung informiert:

  • Deep Learning
  • Graph Neural Networks
  • Große Modelle auf kleinen Geräten
  • Leistungsaufnahme von Machine Learning
  • Deep generative modeling
  • Speicherherausforderungen in Deep neural networks (DNN)

Die Summer School wird ergänzt durch einen Hackathon zum The­ma Machine Learning: Ein Wettbewerb zur Standortvorhersage in Innenräumen auf der Grundlage bodenintegrierter Sensordaten. Die besten Teams erhalten am letzten Tag der Summer School die Möglichkeit, Roboter live zu steuern und werden zu For­schungs­ko­ope­ra­ti­on­en nach Dort­mund eingeladen. Im Rahmen der Student's Corner können Arbeiten geteilt und diskutiert werden, Forschungsergebnisse aus­ge­tauscht und Kontakte geknüpft werden.

Weitere In­for­ma­ti­onen und Anmeldung zu allen Ver­an­stal­tun­gen 

Organisiert wird die Sommerschule vom Kom­pe­tenz­zen­trum Ma­schi­nel­les Ler­nen Rhein-Ruhr (ML2R), dem Sonder­forschungs­bereich 876 (SFB 876) und der Arbeits­gruppe Künstliche Intelligenz der TU Dort­mund.

Ansprechpartner für wei­tere In­for­ma­ti­onen:

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen können Sie den Lageplänen entnehmen.