Zum Inhalt
Universität begrüßt 14 Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer

Ein herzliches Willkommen für die neuberufenen Professorinnen und Professoren der TU Dort­mund

-
in
  • Top-Meldungen
  • Medieninformationen
  • Studium & Lehre
  • Menschen
  • Hochschulpolitik
  • For­schung
Gruppenfoto neben grünem TU-Logo © Martina Hengesbach

Herzlich willkommen hieß die TU Dort­mund am 17. Januar die Professorinnen und Professoren, die 2018 ihre Tätigkeit an der Universität aufgenommen haben. „Wir freuen uns, dass wir Sie für die TU Dort­mund gewinnen konnten“, sagte Prof. Ursula Gather, Rektorin der TU Dort­mund (5. v. r.), zur Begrüßung.

Der Empfang gab den Professorinnen und Professoren Gelegenheit, die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund und ihre neuen Kolleginnen und Kollegen kennenzulernen. Anschließend stellten sie sich zum Gruppenbild auf: Prof. Sarah Schimke, Fakultät Kul­tur­wis­sen­schaf­ten, Prof. Sarah Weigelt, Fakultät Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten, Prof. Heike Hanada, Fakultät Architektur und Bau­in­ge­nieur­we­sen, JProf. Anne Meyer, Fakultät Maschinenbau, Prof. Andreas Steffen, Prof. Paul Czodrowski, beide Fakultät für Chemie und Chemische Biologie, Prof. Erich Schubert, Fakultät für Informatik, Prof. Rasmus Linser, Fakultät für Chemie und Chemische Biologie, Wulf-Christian Ehrich, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Gesell­schaft der Freunde der TU Dort­mund (GdF), Albrecht Ehlers, Kanzler der TU Dort­mund, JProf. Wolfram Helml, Fakultät Physik, Prof. Carsten Jentsch, Fakultät Statistik, und Prof. Philipp Beckerle, Fakultät für Elektrotechnik und In­for­ma­ti­ons­tech­nik (v. l.). Nicht im Bild sind Prof. Anna Jessen, Prof. Christian Hartz und Prof. Ingemar Vollenweider, alle Fakultät Architektur und Bau­in­ge­nieur­we­sen.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Universität Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.