Zum Inhalt
So viele Neuberufene wie nie zuvor

Willkommensempfang für 27 Neuberufene

-
in
  • Top-Meldungen
  • For­schung
  • Studium & Lehre
  • Medieninformationen
Die in 2019 neuberufenen Professoren der TU Dortmund auf einem Gruppenbild. © Martina Hengesbach​/​TU Dort­mund
Rektorin Prof. Ursula Gather (5.v.r.), Kanzler Albrecht Ehlers (4.v.l.) und Guido Baranowski (2.v.l.), Vor­stands­vor­sit­zen­der der Gesell­schaft der Freunde der TU Dort­mund, begrüßten die Neuberufenen.

Im Jahr 2019 sind so viele Pro­fesso­rin­nen und Professoren einem Ruf an die TU Dort­mund gefolgt wie nie zuvor. 20 von ihnen begrüßten Rektorin und Kanzler am 21. Januar beim Willkommensempfang für Neuberufene.

Der Empfang gab den Pro­fesso­rin­nen und Professoren Gelegenheit, die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund und ihre neuen Kolleginnen und Kollegen kennenzulernen. Rektorin Prof. Ursula Gather und Kanzler Albrecht Ehlers hießen alle Neuberufenen herzlich willkommen an der TU Dort­mund. „Wir freuen uns, dass wir Sie für die TU Dort­mund gewinnen konnten“, sagte Prof. Ursula Gather. In der Vorstellung der Uni­ver­si­tät gab sie unter anderem einen Ausblick auf die Neubauten, die das zukünftige Campusbild prägen werden. Kanzler Albrecht Ehlers präsentierte die Ver­wal­tung der TU Dort­mund als serviceorientierten Partner der Wis­sen­schaft.

Gleich 12 der 16 Fakultäten haben im Jahr 2019 neue Pro­fesso­rin­nen und Professoren begrüßt. Acht Juniorprofessuren (W1) und 19 W2/W3-Professuren wurden im ver­gang­enen Jahr neu besetzt. Ihre Forschungsgebiete reichen von A wie Analysis bis W wie Wirtschaftsinformatik. Zukunftsträchtige Technikthemen wie Energieeffizienz zählen ebenso dazu wie die künstlerische Disziplin Plastik oder gesellschaftliche Fragestellungen zu Heterogenität und Mehrsprachigkeit.

Zu der hohen Zahl an Neuberufungen trug nicht nur der fortlaufende Generationenwechsel bei, sondern auch das Tenure-Track-Pro­gramm von Bund und Ländern zur Förderung des wis­sen­schaft­lichen Nachwuchses, in dem die TU Dort­mund vor rund zwei Jahren er­folg­reich Mittel für 15 zusätzliche Professuren eingeworben hatte. Auch die Bemühungen um Chan­cen­gleich­heit in der Wis­sen­schaft zeigen Wirkung: Unter den Neuzugängen liegt der Frauenanteil bei 40 Prozent. Pro­fesso­rin­nen konnte die TU Dort­mund etwa in den Feldern Biohybride Materialien, Embedded Systems oder Volkswirtschaftslehre gewinnen.

 

Weitere Informationen zu den Neuberufenen

mundo 29/2019: Vorstellung der neuen Pro­fesso­rin­nen und Professoren 

mundo 30/2019: Vorstellung der neuen Pro­fesso­rin­nen und Professoren

 

Die neuen Pro­fesso­rin­nen und Professoren:

Außerdem neuberufen:
Prof. Andreas Groll, Fakultät Statistik
Prof. Martina Müller, Fakultät Physik
JProf. Eva Schmidt, Fakultät Humanwissenschaften und Theo­lo­gie

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.