Zum Inhalt
Studie der TU Dort­mund

Wie wirkt sich Home­schooling auf Kinder und Eltern aus?

-
in
  • Top-Meldungen
  • For­schung
Porträt einer Frau mit Brille. Im Hintergrund Bücherregale. © Nikolas Golsch​/​TU Dort­mund
Prof. Ricarda Steinmayr leitet den Bereich Pädagogische Psy­cho­lo­gie an der TU Dort­mund.

Ein Studienteam der Fakultät Er­zie­hungs­wis­sen­schaft, Psy­cho­lo­gie und Soziologie der TU Dort­mund un­ter­sucht die Aus­wir­kungen der häus­li­chen Be­schu­lung durch Co­ro­na auf Eltern und Kinder. Diese Umfrage erfolgt in Kooperation mit Prof. Hanna Christiansen (Uni­ver­si­tät Marburg) und Prof. Silvia Schneider (Ruhr-Uni­ver­si­tät Bochum) sowie inter­natio­nalen Wis­sen­schaft­ler­in­nen und Wissenschaftlern aus Schweden, Holland, Belgien, England und Irland.

Die Wis­sen­schaft­ler­in­nen und Wis­sen­schaft­ler wollen Eltern, Kinder und Jugendliche befragen, die jetzt seit über sechs Wochen mit der häus­li­chen Be­schu­lung konfrontiert sind. Auch wenn aktuell Lockerungen eingetreten sind, betreffen diese nur ausgewählte Jahrgangsstufen und der Unterricht findet weiterhin sehr reduziert und vor­wiegend zu Hause statt. Die damit verbundenen Aus­wir­kungen und Belastungen will das Team mit der Studie untersuchen, insbesondere da die Schulsituation weiterhin völlig unklar ist.

Die Wis­sen­schaft­ler­in­nen und Wis­sen­schaft­ler werben um eine Teilnahme an dieser Studie. Damit würden Eltern, Schü­ler­in­nen und Schüler die Wis­sen­schaft unterstützen und zu einem besseren Verständnis der aktuellen Situation beitragen. Eltern, Schü­ler­in­nen und Schüler können an der Umfrage zu den Aus­wir­kungen von Home­schooling auf Eltern und Kinder online teilnehmen:

Zur Umfrage

In einer zweiten Studie be­schäf­tigt sich das Team mit der Qua­li­tät von Home­schooling. Ziel der Studie ist, mehr über die Qua­li­tät von Home­schooling zu erfahren, z.B. wie genau an verschiedenen Schulen das Home­schooling realisiert wurde und wie das von den Eltern empfunden wurde. Interessierte Eltern können auch an dieser Studie teilnehmen:

Zur Umfrage 

Ansprechperson für Rückfragen:

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen können Sie den Lageplänen entnehmen.