Zum Inhalt
Gebäude uneingeschränkt nutzbar

Seminarraumgebäude ab sofort wieder geöffnet

-
in
  • Top-Meldungen
  • Studium & Lehre
  • Service
Ein vierstöckiges rotes Klinkergebäude mit Fahrradständern vor dem Eingang. © Roland Baege​/​TU Dortmund
Das Seminarraumgebäude kann wieder uneingeschränkt genutzt werden.

Das Seminarraumgebäude ist ab sofort wieder geöffnet. Mit einem Gerüst wurden Fassade und Eingänge in den vergangenen Tagen gesichert. Das Gebäude war aufgrund von Fassadenproblemen am Abend des 23. Mai gesperrt worden. Schon seit dem 13. Juni konnten die Büroräume wieder genutzt werden. Jetzt sind auch die Hörsäle und Seminarräume wieder für den Lehrbetrieb und Studierende freigegeben, sodass ein uneingeschränkter Betrieb möglich ist.

Am 23. Mai hatte der Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB) NRW als Eigentümer veranlasst, das gesamte Seminarraumgebäude am Friedrich-Wöhler-Weg aus Sicherheitsgründen zu sperren. In einem Beweissicherungsverfahren des BLB war durch einen Sachverständigen festgestellt worden, dass die Fassade nicht sicher verankert ist. Da alle Eingänge durch ein Gerüst jetzt wieder sicher nutzbar sind, konnte die Sperrung aufgehoben werden.

Ansprechpartner für Rückfragen:

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der TU Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.