Zum Inhalt
Wissenschaftsstadt Dort­mund

Masterplan Wis­sen­schaft geht in die zweite Runde

-
in
  • Top-Meldungen
  • Hochschulpolitik
Grafik mit Punkten in blau und lila © Stadt Dort­mund
Anfang 2020 soll mit der Ausarbeitung des Mas­ter­plans Wis­sen­schaft 2.0 begonnen werden.

Mit großer Mehrheit hat der Rat der Stadt Dort­mund am 14. November die Weiterentwicklung des Mas­ter­plans Wis­sen­schaft beschlossen. Mit dem Masterplan verfolgen Wis­sen­schaft, Wirtschaft, Stadt und Stadtgesellschaft seit acht Jahren das Ziel, Dort­mund noch stärker als Wissenschaftsstadt zu positionieren. Beauftragter des neuen Mas­ter­plans Wis­sen­schaft 2.0 ist Prof. Herbert Waldmann von der Fakultät für Chemie und Chemische Biologie der TU Dort­mund.

Anfang nächsten Jahres soll mit der Ausarbeitung des Mas­ter­plans Wis­sen­schaft 2.0 begonnen werden. Der Masterplan soll systematisch fortgeschrieben werden, indem vier übergeordnete Ziele verfolgt werden: die Weiterentwicklung Dortmunds als Wissenschaftsstadt, der Ausbau der wis­sen­schaft­lichen Exzellenz und Vernetzung, die Stärkung der Wissenswirtschaft und der Austausch in der „Experimentellen Stadt“. Aus diesen Zielen leiten sich vier Themengruppen mit unterschiedlichen Schwerpunkten ab, die miteinander verzahnt sind.

Auch der Masterplan Wis­sen­schaft 2.0 soll von einem unabhängigen Masterplan-Beauftragten moderiert werden, der den Prozess konsensorientiert und zielführend begleitet. Auf Prof. Detlef Müller-Böling, ehemaliger Rektor der TU Dort­mund, folgt Prof. Herbert Waldmann. Er ist Professor für Chemische Biologie an der TU Dort­mund und Direktor des Max-Planck-Instituts für molekulare Physiologie (MPI).

Großteil der Maß­nahmen umgesetzt

Im Jahr 2013 hatte der Rat der Stadt Dort­mund den Masterplan Wis­sen­schaft, der in seiner Art wohl einzigartig ist in Deutsch­land, beschlossen. Von 2011 bis 2013 wurde in einem von Wis­sen­schaft, Wirtschaft, Stadt und Stadtgesellschaft getragenen Prozess der Masterplan Wis­sen­schaft für Dort­mund erarbeitet. Die gemeinsame Umsetzung mit den Partnern des Mas­ter­plans verfolgte von Beginn an das Ziel, Dort­mund noch stärker als Wissenschaftsstadt zu positionieren. In den sechs Handlungsfeldern können inzwischen gut drei Viertel der 100 formulierten Maß­nahmen als abgeschlossen, etabliert oder beschlossen eingestuft werden. Mit fast allen Maß­nahmen wurde begonnen.

Im Zuge einer unabhängigen Evaluation wurden 2018 der Masterplan und fünf darin benannte wis­sen­schaft­liche Kompetenzfelder bewertet. Der Vorsitzende der Gutachterkommission, Prof. Manfred Prenzel, fasste das Gesamturteil mit der Schulnote „sehr gut“ zusammen.

Der Masterplan Wis­sen­schaft (1.0) behält bis Ende 2020 seine Gültigkeit. Die dialogorientierte Entwicklung des Mas­ter­plans Wis­sen­schaft 2.0 soll zu Beginn des Jahres 2020 starten und zum Jahresende abgeschlossen sein.

 

Masterplan Wis­sen­schaft

Ratsvorlage der Stadt Dort­mund

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.