Zum Inhalt
Bildwechsel

Kunst trifft Ver­wal­tung

-
in
  • Campus & Kultur
abstraktes blaues Gebäude auf grüner Wiese © Katharina Ziesen​/​TU Dort­mund
Die arbeit „hübschhässlich“ von Katharina Ziesen ist derzeit im Rahmen der Ausstellungsreihe BILDWECHSEL in der Ver­wal­tung zu sehen.

Für ein halbes Jahr prä­sen­tie­ren Stu­die­ren­de der Malerei des Seminars für Kunst und Kunstwissenschaft ausgewählte Arbeiten in Gebäuden der Hochschulverwaltung auf dem Campus Süd. Die Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter werden durch die Ausstellung eingeladen, über die Bilder miteinander in einen Dialog zu treten. Für die Stu­die­ren­den ist es interessant zu erfahren, wie ihre Werke im öf­fent­lichen Kontext wahrgenommen werden.

Seit dem Win­ter­se­mes­ter 2012/2013 stellen Stu­die­ren­de der Malerei regelmäßig ihre Werke in der Ver­wal­tung aus. Organisiert wird die Ver­an­stal­tung  von Prof. Tillmann Damrau, Fakultät Kunst- und Sport­wissen­schaften, und von Prof. Barbara Welzel, Prorektorin Diver­sitäts­manage­ment. Die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mitarbeiter der Ver­wal­tung werden durch die Ausstellung eingeladen, über die Bilder miteinander in einen Dialog zu treten. Für die Stu­die­ren­den ist es interessant zu erfahren, wie ihre Werke in diesem besonderen Kontext wahrgenommen werden.

In wechselndem Turnus werden in diesem Rahmen jeweils neue Arbeiten von Stu­die­ren­den der Malerei gezeigt. Seit dem 30. Oktober 2019 stellen Valerie Benninghoff, Anika Brendgen, Lucia Danieleit, Alina Falke, Johanna Hartl, Christoph Kleingräber, Mergime Kokollari, Franziska Ressel, Rosa Reymann, Lena Rüther, Katharina Ziesen sowie Isabel Zimmermann ihre Arbeiten aus. Außerdem werden Arbeiten aus dem Seminar Maltechnik gezeigt.

Gemälde von einer Düngerflasche © Christoph Kleingräber​/​TU Dort­mund
Christoph Kleingräber, Dünger, 2019, TU Dort­mund
pinke Linien und weiße Flecken auf blauem Hintergrund © Franziska Ressel​/​TU Dort­mund
Franziska Ressel, Nr. 25, 2019, TU Dort­mund
abstrakte Gebäude vor grauem Hintergrund © Johanna Hartl​/​TU Dort­mund
Johanna Hartl, 1. Zentrum, 2019, TU Dort­mund

Ansprechpartner für Rückfragen:

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen können Sie den Lageplänen entnehmen.