Zum Inhalt
Live-Videos laden zum Mitmachen ein

Drei Fragen an Christoph Edeler zum Online-Pro­gramm des Hochschulsports

-
in
  • Top-Meldungen
  • Studium & Lehre
  • Campus & Kultur
  • Men­schen
  • Service
Portrait Christoph Edeler © Felix Schmale​/​TU Dort­mund

Das Referat Hochschulsport um Leiter Christoph Edeler hat innerhalb kürzester Zeit Teile des Programms auf den Online-Betrieb umgestellt und bietet ein umfangreiches Sportangebot mit Live-Videos auf Instagram und Facebook an. So können sich Stu­die­ren­de und Be­schäf­tigte zu Hause fit halten.

Wie ist das Hochschulsport-Team darauf gekommen, das Online-Sportprogramm ins Leben zu rufen?

Wir möchten unseren Beitrag leisten, die Studierenden und Beschäftigen während der Zwangspause in Bewegung zu halten. Mit unseren Kursangeboten kann sich jeder zu Hause fit halten, ohne dass dazu Sportgeräte benötigt werden. Gerade in diesen Zeiten, die stark von Un­sicher­heit geprägt sind, bietet Sport auch einen guten mentalen Ausgleich. Man ist für eine gewisse Zeit auf sich und seinen Körper fokussiert, erzielt einen Trainingseffekt und kann sich gut ablenken.
Darüber hinaus ist es aus unserer Sicht sehr wich­tig, dass wir feste Termine anbieten, sodass die Teilnehmenden weiter eine gewisse Routine haben und sich auf den Hochschulsport verlassen können.

Welche Kurse sind im Angebot?

Wir haben einen kleinen Querschnitt aus unserem Kursprogramm zusammengestellt. Das Angebot reicht von HIIT (High Intensity Interval Training) über ein Dance-Aerobic-Workout bis hin zu Yoga und Zumba. Auch der Pausenexpress, bei dem sonst Büro-Gemeinschaften einmal in der Woche aktiv sind, hat jetzt eine Online-Ausgabe, die ab dem 30. März montags bis freitags um 10 Uhr gesendet wird und rund 15 Minuten dauert.
Zusätzlich wird es ab der kommenden Woche auch ein Zirkeltraining geben. Wir haben noch wei­tere Ideen und wollen das Angebot Stück für Stück ausbauen.

Wie können Stu­die­ren­de und Beschäftige teilnehmen?

Auf die Schnelle haben wir das Ganze mit Instagram- und Facebook-Livevideos umgesetzt. Jeder, der dort einen Account hat, kann sich beim Hochschulsport reinklicken, das jeweilige Video starten und mitmachen. Wir möchten aber bald auf einen Dienst zurückgreifen, über den alle Mitglieder der TU Dort­mund die Angebote nutzen können, auch ohne Social-Media-Accounts. Daran arbeiten wir gemeinsam mit dem ITMC mit Hochdruck.

Zum Online-Sportprogramm

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.