Zum Inhalt
Auszeichnung für Standort Dort­mund

Digital Hub Logistics holt Platz 1 bei Champions Challenge

-
in
  • Top-Meldungen
  • For­schung
Eine große Leinwand auf einer Bühne, auf der das Digitial Hub Logistik Dortmund als Gewinner der Champions Challenge verkündet wird. © Fraunhofer IML
In der Champions Challenge der Euro­päi­schen Union setzte sich der Hub gleich in beiden ausgelobten Kategorien – „KMU-Orientierung“ und „Serviceportfolio“ – an die Spitze.

Der „Digital Hub Logistics“ hat bei der ersten Champions Challenge der europäischen Digital Innovation Hubs (DIH) den ersten Platz belegt und ist damit bester Hub in Europa. Bei der Preisverleihung am 14. November 2019 in Madrid bescheinigte eine EU-Jury dem Dort­mun­der Inno­vations­öko­system eine Vorreiterrolle bei digitalen Innovationen.

Der Digital Hub Logistics hat bei der ersten Champions Challenge der europäischen Digital Innovation Hubs (DIH) den ersten Platz belegt und ist damit bester Hub in Europa. „Die Auszeichnung ist für uns eine große Ehre: Sie belohnt das unermüdliche Engagement von Wis­sen­schaft, Wirtschaft, Politik und Verbänden, den Wissen­schafts­stand­ort Dort­mund zu einem inter­natio­nalen Zentrum der digitalen Transformation rund um die Leitindustrie Logistik zu entwickeln“, betont Prof. Michael ten Hompel, geschäftsführender Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik IML, einem der drei Träger des Digital Hub Logistics.

In der Champions Challenge der Euro­päi­schen Union setzte sich der Hub gleich in beiden ausgelobten Kategorien – „KMU-Orientierung“ und „Serviceportfolio“ – an die Spitze. Der Wettbewerb ist eine Initiative von DIHNET.EU, der Koordinierungsstelle der mehr als 500 von der EU anerkannten Digital Innovation Hubs in Europa. Der Preis wurde am 14. November 2019 im Rahmen des Stakeholder-Forums von DIHNET.EU in Madrid vergeben. Zu den Finalisten gehörten neben dem Dort­mun­der Digital Hub Logistics die spanischen Hubs Data Cycle Hub und IAM 3D HUB, der SuperIoT AI DIH aus Finnland sowie der Transilvania Digital Innovation Hub aus Rumänien.

Als Vorreiter digitaler Innovationen wird der Digital Hub Logistics nun – gefördert von DIHNET.EU – junge Hubs mit Best-Practice-Beispielen in ganz Europa bei ihrer Entwicklung unterstützen. Das betrifft vor allem die Ausgestaltung von Formaten und Services, mit denen die Di­gi­ta­li­sie­rung vor allem kleiner und mittlerer Un­ter­neh­men (KMU) in den jeweiligen Ländern bzw. Regionen vorangetrieben werden soll.

Im Jahr 2016 hatte die Bundesregierung fünf Städte auserkoren, die als „Hubs“ (Knotenpunkte) die digitale Transformation der Wirtschaft in Deutsch­land voranbringen sollen. Einer der fünf „Digital Hubs“ – für die Logistikbranche – wurde in Dort­mund am Fraunhofer IML angesiedelt. Der Hub bietet Start-up-Initiativen Raum und die nötige Infrastruktur, um digitale Produkte und Geschäftsmodelle zu entwickeln. Neben dem Fraunhofer IML sind das Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST sowie die EffizienzCluster Management GmbH Träger des Digital Hub Logistics in Dort­mund. Die TU Dort­mund ist Partner des Projekts.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Universität Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.