Zum Inhalt

Die neue unizet ist da

-
in
  • Top-Meldungen
  • Studium & Lehre
  • Campus & Kultur
Mehrere Ausgaben der unizet liegen ausgefächert auf einem Tisch © Felix Schmale​/​TU Dort­mund
Die Februar-Ausgabe der unizet liegt ab sofort auf dem Campus aus.

Die Februar-Ausgabe der unizet liegt ab sofort auf dem Campus aus. In der aktuellen Ausgabe wird unter anderem auf die Fei­er­lich­kei­ten zum 50-jährigen Jubiläum der TU Dort­mund mit dem Festakt im Konzerthaus und der Verleihung der Eh­ren­dok­tor­wür­de an Donald Tusk zurückgeblickt: Fotos und ein Abdruck der Dankesrede von Donald Tusk geben Leserinnen und Lesern einen Einblick in die Veranstaltungen.

Weitere Themen sind der neu gestaltete Internetauftritt der TU Dort­mund, der Auftakt des „Kompetenzzentrums Ma­schi­nel­les Ler­nen Rhein-Ruhr (ML2R)“ am LogistikCampus der TU Dort­mund und die Neugründung eines Max-Planck-Instituts im Ruhrgebiet.

Die TU Dort­mund kann sich außerdem über wei­tere Förderungen freuen: Das neue Exzellenz Start-up Center wird vom Land NRW mit 20 Millionen Euro un­ter­stützt, die Sonder­forschungs­bereiche SFB 876 und SFB/TRR 160 werden von der Deutschen Forschungs­gemein­schaft (DFG) weiter gefördert und Physikerinnen und Physiker der TU Dort­mund können dank der Unter­stütz­ung durch das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bildung und For­schung (BMBF) weiterhin am CERN forschen.

Darüber hinaus sind Stipendien ein aktuelles The­ma an der TU Dort­mund: Unter dem Motto „Stifter treffen Sti­pen­diaten“ lernten sich Förderer und Geförderte des Deutschlandstipendiums kennen und die Ta­lent­scouts luden zum ersten „Tag der Stipendien“ ein.

Welche weiteren Neuigkeiten es in den Bereichen Campus und Leben, Natur und Technik, Kultur und Gesell­schaft sowie Wirtschaft und Praxis gibt, erfahren Leserinnen und Leser in der neuen unizet-Ausgabe.

Zur neuen Ausgabe der unizet

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.