Zum Inhalt
Bachelor (Lehramt)

Musik (SP)

Zusammen­fassung

Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) für Lehramt
Fachbereich Lehramt
Regel­studienzeit 6 Se­mes­ter
Zulassungs­beschränkung keine
Studienbeginn Win­ter­se­mes­ter
Spra­che deutsch
Einschreib­voraussetzungen

Bitte beachten Sie, dass zwingend eine Zulassung für Bildungswissenschaften not­wen­dig ist!

Über­sicht Ein­schreibungs­voraus­setzungen

Darüber hinaus ist die Ablegung einer Eignungsprüfung für das Unterrichtsfach Musik er­for­der­lich. Alle nötigen In­for­ma­ti­onen zur Eignungsprüfung finden Sie hier:  Fa­kul­tät für Musik

Weitere In­for­ma­ti­onen Web­sei­te Fa­kul­tät Kunst- und Sport­wissen­schaften

Kurzportrait

Die Inhalte des Stu­di­ums sowie die zu erwerbenden Kom­pe­ten­zen gliedern sich in allen Schulformprofilen in folgende vier Bereiche:

  • Instrumental- und Gesangspraxis
  • Musiktheorie, Komposition/Tonsatz und Arrangement
  • Musik­wissen­schaft (historisch und sys­te­ma­tisch)
  • Musikpädagogik/ Musikdidaktik.

Innerhalb dieser vier Bereiche sind die Stu­di­en­gän­ge curricular aufgebaut, wobei sich stets zahl­reiche Querbezüge ergeben und der didaktische Blickwinkel im Vordergrund steht.

Fähigkeiten und Kennt­nisse

Die Auf­nah­me eines Lehramtsstudiengangs ist nach Vorlage der allgemeinen Hochschulreife (Abitur) oder eines vergleichbaren inter­natio­nalen Abschlusses mög­lich
Außerdem wer­den musiktheoretische und -praktische Kennt­nisse vorausgesetzt und durch eine bestandene Eignungsprüfung nach­ge­wie­sen. Diese findet im Februar und im Juni statt. Die An­mel­dung zur Eignungsprüfung muss fristgerecht und schriftlich er­fol­gen

Vor der Eignungsprüfung wer­den Vorbereitungskurse für Angemeldete an­ge­bo­ten.
Der theoretische Teil der Eignungsprüfung teilt sich in Hörfähigkeit und allgemeine Musiklehre auf. In der praktischen Prüfung wer­den neben dem Instrumentalspiel auf zwei Instrumenten (oder Ins­tru­ment und Gesang), das Kadenzspiel auf dem Klavier und das Blattsingen geprüft. Weitere In­for­ma­ti­onen, sowie eine Beispielklausur und Listen mit Musikstücken der entsprechenden Schwierigkeitsgrade befinden sich auf den Internetseiten des Instituts für Musik und Musik­wissen­schaft.

Web­sei­te Institut für Musik und Musik­wissen­schaft

Berufs- und Tä­tig­keits­fel­der

Das Mi­nis­te­ri­um für Schule und Wei­ter­bil­dung ver­öf­fent­licht regelmäßig Prognosen und Chancen des Lehrkräftebedarfs in Nordrhein-Westfalen.

Zu­dem berät es Abi­tu­ri­en­tin­nen/ Abi­tu­ri­en­ten und Stu­die­ren­de sowie alle anderen am Lehrerberuf Interessierten zu Ihrer Berufswahl.

Weitere In­for­ma­ti­onen er­hal­ten Sie auf der Web­sei­te des Schulministeriums.

Weiterführende In­for­ma­ti­onen

Das Institut für Musik und Musik­wissen­schaft in Dort­mund ist eines der größten musikwissenschaftlichen und musikpädagogischen In­sti­tute in Deutsch­land. Durch seine In­te­gra­ti­on in die Uni­ver­si­tät, seine fünf Lehrstühle und die Ausrichtung auf alle Lehrämter bieten sich hier beste Mög­lich­keiten für eine fundierte, an der Praxis orientierte Lehramtsausbildung und für musikpädagogische For­schung.

Der Lehramtsbachelor zielt auf den Anschluss eines Mas­ter­stu­dien­gangs im Lehramt. Dessen Abschluss ist zu­sam­men mit dem er­folg­rei­chen Absolvieren des Referendariats die Voraussetzung zur Auf­nah­me des Lehrerberufs. Daneben haben Stu­die­ren­de in Dort­mund die Mög­lich­keit mit dem Master Kulturanalyse und Kulturvermittlung auch außerhalb des Lehramts einen forschungsorientierten, in­ter­dis­zi­pli­nä­ren Master­studien­gang an den Bachelor anzuschließen.

In­for­ma­ti­onen zum Master Kulturanalyse und Kulturvermittlung

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Cam­pus Nord, Vo­gel­pothsweg.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.