Zum Inhalt
Bachelor (Lehramt)

Englisch (BK)

Zusammen­fassung

Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) für Lehramt
Fachbereich Lehramt
Regel­studienzeit 6 Se­mes­ter
Zulassungs­beschränkung Zulassungsbeschränkung (NC) für das 1. bis 6. Fach­se­mes­ter
Überblick NC-Ver­fah­ren
Studienbeginn Win­ter­se­mes­ter
Spra­che deutsch
Weitere In­for­ma­ti­onen Web­sei­te Fa­kul­tät Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten

Kurzportrait

Das Stu­di­um des Faches Englisch ist inter- und intradisziplinär ausgerichtet und verschränkt fachwissenschaftliche Studien in den Be­rei­chen Britische Literatur und Kultur, Amerikanistik und Sprachwissenschaft mit Studien in Englischer Fachdidaktik und Sprachpraxis. Das Stu­di­um zeichnet sich ins­be­son­de­re durch die großen Wahlmöglichkeiten innerhalb des Curriculums aus: so kön­nen in allen Be­rei­chen pro Se­mes­ter aus ver­schie­de­nen Seminarthemen Schwer­punkte gewählt wer­den.Einen be­son­de­ren Schwer­punkt setzt die Dort­mun­der Anglistik und Amerikanistik auf die inter­natio­nalen Austauschbeziehungen. Stu­die­ren­de im Fach Englisch müs­sen einen min­des­tens zwölfwöchigen Aus­lands­auf­ent­halt im eng­lisch­spra­chigen Ausland wäh­rend des Stu­di­ums ab­sol­vie­ren. Die Mög­lich­keiten hierzu sind vielfältig: Dutzende von US-amerikanischen Uni­ver­si­tä­ten, Hoch­schu­len in Großbritannien, Australien und Südafrika, Schulpraktika an aus­ge­wähl­ten englischen Schulen etc. Ebenso profitieren Stu­die­ren­de von der hohen Zahl an Aus­tausch­studie­renden, die als „native speaker“ die Seminare in Dort­mund be­su­chen.

Alle Lehr­ver­an­stal­tun­gen finden in englischer Spra­che statt; ebenso wer­den alle Arbeiten in der Fremdsprache verfasst.

Fähigkeiten und Kennt­nisse

Für die Zulassung zum Stu­di­um sind Kom­pe­ten­zen in der englischen Spra­che, die min­des­tens dem Niveau „B2“ gemäß des eu­ro­pä­isch­en Referenzrahmens entsprechen müs­sen, nachzuweisen. In der Regel erfolgt der Nachweis über das Zeugnis der All­ge­mei­nen Hochschulreife. Sofern der Nachweis nicht über die Hochschul­zugangs­berechtigung er­fol­gen kann, kön­nen ent­spre­chende Ersatznachweise über das Studierenden­sekretariat durch das Institut für Anglistik und Amerikanistik anerkannt wer­den. Ersatznachweise sind zur Einschreibung neben den sons­ti­gen Unterlagen einzureichen.

Für die Auf­nah­me des Stu­di­ums wird jedoch das folgende Sprachniveau empfohlen:

  • Abschluss des Leistungskurses im Fach Englisch mit durchschnittlich 10 Punkten in den letzten vier Schulhalbjahren
  • Cambridge ESOL: Note A bei FCE oder Note „bestanden“ bei CAE oder CPE
  • TELC: C1 bestanden, oder B2 mit Note 1
  • TOEFL: Mindestpunktzahl von 550 im schriftlichen Test mit der Note 5,0 im Test „Written English“ (oder eine Mindestpunktzahl von 80 bei TOEFL iBT)
  • IELTS (Academic oder General): Mindestnote von 6 mit einer Mindestnote von 6,0 in jedem Teil
  • APIEL: Mindestnote von 3 [= bestanden]
  • Geprüfte/r Fremdsprachenkorrespondent/in Englisch (IHK)

Berufs- und Tä­tig­keits­fel­der

Das Stu­di­um des Fachs Englisch nach LABG 2009/16 qua­li­fi­ziert Ab­sol­ven­ten für den Vorbereitungsdienst in den entsprechenden Schul­for­men.

Weiterführende In­for­ma­ti­onen

Ein be­son­de­res Merkmal der Dort­mun­der Anglistik und Amerikanistik sind die zahl­rei­chen Partnerschaften und Beziehungen mit Hoch­schu­len und anderen Institutionen im eng­lisch­spra­chigen Ausland. Alle Lehr­ver­an­stal­tun­gen wer­den in englischer Spra­che gehalten.

Ferner wer­den Stu­die­ren­de vielfältig in die Mitgestaltung der Lehr­ver­an­stal­tun­gen einbezogen; schon früh wer­den Stu­die­ren­de an „Forschendes Ler­nen“ herangeführt.

Das Stu­di­um des Faches Englisch erfordert einen min­des­tens 12-wöchigen Aufenthalt im eng­lisch­spra­chigen Ausland, der organisatorisch und fachlich durch das Instituts für Anglistik und Amerikanistik er­mög­licht und ge­för­dert wird.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Cam­pus Nord, Vo­gel­pothsweg.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.