Zum Inhalt
Bachelor (Lehramt)

Elektrotechnik (BK)

Zusammen­fassung

Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) für Lehramt
Fachbereich Lehramt
Regel­studienzeit 6 Semester
Zulassungs­beschränkung keine
Studienbeginn Wintersemester
Sprache deutsch
Weitere Informationen Webseite Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Kurzportrait

Der Studiengang umfasst Fachveranstaltungen aus der Elektrotechnik sowie fachdidaktische Veranstaltungen. Die Studienanteile im Bereich Elektrotechnik umfassen Mathematik, Grundlagen der Elektrotechnik, Einführung in die Elektrische Energietechnik, Einführung in die Programmierung und Systemtheorie und bilden die fachliche Grundlage des Studiums. Die fachdidaktischen Studienanteile umfassen die Grundlagen der technikdidaktischen Bildung sowie ihre Vertiefung in weiteren Veranstaltungen. Hierbei werden fachdidaktische und erziehungswissenschaftliche Theorien und Methoden als Grundlage für pädagogische und didaktische Entscheidungen praxisnah vermittelt.

Fähigkeiten und Kenntnisse

Voraussetzung für die Einschreibung ist eine Hochschulzugangsberechtigung (Abitur).  
Für den Einstieg in den Studiengang sind solide mathematische Kenntnisse nötig. Zur Auffrischung werden ein Vorkurs Mathematik sowie ein Vorkurs Informatik angeboten.
Eine Ausbildung oder mehrjährige Berufstätigkeit als Ingenieur erleichtet die Anrechnung der 52-wöchigen industriepraktischen Tätigkeit (Fachpraktikum).

Berufs- und Tätigkeitsfelder

Das Bachelorstudium soll auf ein Studium des Master of Education für das Lehramt Elektrotechnik an Berufskollegs vorbereiten, als Grundlage für interdisziplinäre Masterstudiengänge dienen und gleichzeitig für die Arbeit in unterschiedlichen Beschäftigungssystemen qualifizieren. Mit Absolvierung des Bachelorstudiums wird ein erster berufsqualifizierender Abschluss erworben.
Der Abschluss eines folgenden Master of Education berechtigt zur Aufnahme des Referendariats als Berufsschullehrer*in an Berufskollegs im gewerblich-technischen Bereich. 
In den nächsten Jahren ist der Bedarf an Berufsschullehrenden im Bereich Elektrotechnik vergleichsweise hoch.

Weiterführende Informationen

Für das Lehramt an Berufskollegs muss eine 52-wöchige fachpraktische Tätigkeit nachgewiesen werden. Diese dient dazu, die Studierenden mit der Arbeitswelt ihrer zukünftigen Schüler*innen vertraut zu machen. Mindestens 26 Wochen müssen bis zur Anmeldung der Masterarbeit nachgewiesen werden.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der TU Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.