Zum Inhalt
Master (1 Fach)

Kulturanalyse und Kulturvermittlung

Zusammen­fassung

Abschluss Master of Arts (M.A.)
Fachbereich Gesellschafts- und Kul­tur­wissen­schaften
Regel­studienzeit 4 Se­mes­ter
Zulassungs­beschränkung keine
Studienbeginn Win­ter­se­mes­ter
Spra­che deutsch
Einschreib­voraussetzungen

Über­sicht Einschreibvoraussetzungen

Weitere In­for­ma­tio­nen Web­sei­te Fa­kul­tät Kunst- und Sport­wissen­schaften

Kurzportrait

Der viersemestrige Master Kulturanalyse und Kulturvermittlung zeichnet sich durch die in­ter­dis­zi­pli­nä­re Vernetzung der Fächer Kulturanthropologie des Textilen, Kunstgeschichte und Musik­wissen­schaft sowie der entsprechenden Vermittlungswissenschaften aus. Der Master zielt darauf, Kultur als Gesamtkonstellation zu erfassen und ih­re Komplexität zu ver­ste­hen.

Im Mit­tel­punkt des Interesses stehen sowohl kulturelles Erbe und künst­le­ri­sche Manifestationen der ‚hohen Künste’ (Modedesign, Ar­chi­tek­tur, bildende Kunst, E-Musik) als auch Materialisationen alltäglicher Lebenswelten (populäre und populare Kultur). Die Ver­bin­dung fachwissenschaftlicher und fachdidaktischer Ansätze erlaubt es, Wissen, Wis­sen­schaft, Wissensgenerierung und Wissenstransfer angemessen darstellen zu kön­nen und in die Öf­fent­lich­keit zu tragen.

Im in­ter­dis­zi­pli­nä­ren Pflichtbereich wer­den Ver­an­stal­tun­gen der Kulturanthropologie der Moden, Kulturanthropologie des Textilen sowie wahlweise Kunstgeschichte/Bildwissenschaft oder Musik­wissen­schaft ge­mein­sam ab­sol­viert. Im Wahlpflichtbereich wer­den Projektveranstaltungen der Kulturanthropologie der Moden sowie der Kulturanthropologie des Textilen be­sucht.

Die in­ter­dis­zi­pli­nä­re Vernetzung der Fächer Kulturanthropologie des Textilen, Kunstgeschichte und Musik­wissen­schaft sowie der entsprechenden Vermittlungswissenschaften ist so nur an der TU Dort­mund zu finden und eröffnet den Stu­die­ren­den ins­be­son­de­re durch die Nähe zu den fachpraktischen Stu­di­en­gän­gen neue Mög­lich­keiten, Per­spek­tiven und Forschungsfelder.

Fähigkeiten und Kennt­nisse

Aufgenommen wer­den Bewerber und Bewerberinnen mit ei­nem guten bis sehr guten (2,5 oder besser) Bachelorabschluss in den Be­rei­chen Kulturanthropologie des Textilen, Kunst­wis­sen­schaft, Musik­wissen­schaft, Textilgestaltung sowie anderer verwandter und gleichwertiger Stu­di­en­gän­ge. Diese finden sich in den einzelnen  Studienprofilen .

Ausreichende Englischkenntnisse zur Bearbeitung wis­sen­schaft­licher Literatur, zum Verstehen von wis­sen­schaft­li­chen Präsentationen und zur Dis­kus­si­on wis­sen­schaft­licher Er­geb­nisse in englischer Spra­che wer­den dringend empfohlen.

Berufs- und Tä­tig­keits­fel­der

Ziel des Masterstudiums ist die Aus­bil­dung von qua­li­fi­zier­ten wis­sen­schaft­li­chen Kulturvermittlerinnen und Kulturvermittlern für die Bereiche Mu­se­um, Archiv, Aus­stel­lung, Jour­na­lis­mus, Bildungsarbeit und Wis­sen­schaft.

Beschäftigungsfelder für Absolventinnen und Ab­sol­ven­ten sind: Museen, Sammlungen, Ausstellungen, Denkmalspflege, Archive, Theater, Musiktheater, Konzertpraxis und -pädagogik, Me­di­en, Kulturjournalismus, außerschulische Bildungsinstitutionen und Kulturprojekte, öffentliche Kulturverwaltung, Regionalplanung, Kulturmanagement, Kultur- und Kreativwirtschaft, private und öffentliche Kulturförderung.

Weiterführende In­for­ma­tio­nen

Das er­folg­reiche Masterstudium bildet die Grundlage für weiterführende akademische Studien und Qualifikationen, wie etwa der Pro­mo­ti­on.

 

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Cam­pus Nord, Vo­gel­pothsweg.

Direkt auf dem Cam­pus Nord be­fin­det sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwi­schen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwi­schen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Stre­cke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­tio­nen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.