Zum Inhalt
Master (Lehramt)

Deutsch (HRSG/GyGe/BK/SP)

Zusammen­fassung

Abschluss Master of Education (M.Ed.) für Lehramt
Fachbereich Lehramt
Regel­studienzeit 4 Semester
Zulassungs­beschränkung keine
Studienbeginn Wintersemester
Sprache deutsch
Einschreib­voraussetzungen

Übersicht Einschreibvoraussetzungen

Weitere Informationen Webseite Fakultät Kulturwissenschaften

Kurzportrait

Deutsch kann als erstes oder zweites Unterrichtsfach im Master-Studiengang für ein Lehramt für sonderpädagogische Förderung oder für ein Lehramt an Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen oder für ein Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen oder für ein Lehramt an Berufskollegs studiert werden.

Das Curriculum besteht aus drei Modulen, von denen eines, M 1 „Vermittlungs-perspektiven der Literatur- und Sprachwissenschaft“, fachdidaktisch orientiert ist und sich auf Dimensionen, Verfahren und Evaluation von Deutschunterricht ausrichtet. Das zweite dient der Vorbereitung auf das und der Begleitung im Praxissemester. Dieses Modul setzt sich gezielt mit der gewählten Schulart der Studierenden auseinander. Das dritte Master-Modul, M 2 „Forschungsperspektiven der Literatur- und Sprachwissenschaft“, führt die Studierenden zu aktuellen Problemstellungen ihrer Wissenschaften und befähigt sie zu eigenen Beiträgen zum Forschungsprozess. Dabei lernen sie, Forschungsfragen kritisch zu reflektieren, sie in einen größeren Kontext einzuordnen, eigene wissenschaftliche Projekte zu entwickeln und die Ergebnisse auf ihre Vermittlungstätigkeit zu beziehen. Sie vermögen ihr fachwissenschaftliches Fähigkeitenprofil selbständig auszubauen.

Für diejenigen Studierenden, die Deutsch als zweites Unterrichtsfach eines sonderpädagogischen Studiengangs wählen, fällt die Vorbereitung auf das Praxissemester weg zugunsten eines vergrößerten Volumens des Moduls M 1.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der TU Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.