Zum Inhalt
Master (1 Fach)

Chemieingenieurwesen

Zusammen­fassung

Abschluss Master of Science (M.Sc.)
Fachbereich Ingenieurswissenschaften
Regel­studienzeit 3 Semester
Zulassungs­beschränkung keine
Studienbeginn Wintersemester
Sommersemester
Sprache deutsch
Einschreib­voraussetzungen

Übersicht Einschreibvoraussetzungen

Weitere Informationen Webseite Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen

Kurzportrait

Das Masterstudium Chemieingenieurwesen ist forschungsorientiert und befähigt zur Tätigkeit in Forschung und Entwicklung sowie zur Leitung größerer Projekte und Arbeitsgruppen. Der Studiengang bietet die Möglichkeit, die Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich der chemischen Verfahrenstechnik in allen in Dortmund vertretenen Teildisziplinen zu vertiefen.

Die Absolvent*innen werden darauf vorbereitet, eigenständige neue oder verbesserte chemische und biotechnologische Produkte, Produktionsanlagen oder Produktionsprozesse zu entwickeln. Sie arbeiten z.B. an der Verbesserung von Umweltfreundlichkeit oder Wirtschaftlichkeit der chemischen Industrie.

Die englischsprachige Spezialisierung Process Systems Engineering vermittelt den Absolvent*innen vertiefte Kenntnisse der Grundlagen der chemischen Verfahrenstechnik. Insbesondere erlangen sie die Fähigkeit, komplexe chemische und biotechnologische Produktionsanlagen unter Nutzung mathematischer Modelle und Computer-Software zur Simulation und Optimierung entsprechend dem Stand der Technik zu entwerfen und zu betreiben. Dieses schließt fortgeschrittene Methoden der Prozessführung und der Produktionsplanung ebenso ein wie Techniken für die Analyse und Beschreibung von experimentellen Daten. Die Absolvent*innen verstehen die mathematischen Grundlagen der verwendeten Computerprogramme zur Simulation und Optimierung und sind in der Lage, die Grenzen der Werkzeuge und der verwendeten Algorithmen einzuschätzen.

Fähigkeiten und Kenntnisse

Zugelassen zum Masterstudiengang Chemieingenieurwesen werden Kandidat*innen mit dem akademischen Grad Bachelor of Science oder Bachelor of Engineering Chemieingenieurwesen gemäß den ECTS-Bestimmungen bzw. einem vergleichbaren Studiengang. Für Studierende, die einen sechssemestrigen Studiengang (180 Credits) absolviert haben, beträgt die Studiendauer im Master vier Semester. Studierende von anderen Hochschulen müssen in der Regel zusätzliche Auflagenveranstaltungen besuchen. Zugelassen werden auch ausländische Studierende, die einen Bachelorabschluss nicht gemäß den ECTS-Bestimmungen erworben haben.
Details zur Zulassung sind der Zugangsordnung zu entnehmen.

Berufs- und Tätigkeitsfelder

Das Masterstudium ist besonders geeignet für Kandidat*innen, die ein Interesse an produkt- und prozessbezogener Forschung und Entwicklung haben.
Beispielhafte Berufswege:

•    wissenschaftlich orientierte Berufstätigkeit in Industrie, Verwaltung und Forschungseinrichtungen
•    leitende Tätigkeit in Industrie, Verwaltung und Forschungseinrichtungen
•    Forschungsarbeiten mit dem Ziel der Promotion
•    Wechsel an andere Universitäten im In- und Ausland für weitere wissenschaftliche Arbeiten

Weiterführende Informationen

Das Masterstudium kann zum Winter- oder Sommersemester begonnen werden. Studierende der TU Dortmund können sich das ganze Jahr über in den Master einschreiben. Für externe Studierende gelten die folgenden Fristen:

Sommersemester:
Die Online-Bewerbung auf der Webseite der TU Dortmund ist möglich ab Mitte Januar bis zum letzten Freitag vor Vorlesungsbeginn.

Wintersemester:
Die Online-Bewerbung auf der Webseite der TU Dortmund ist möglich ab Mitte Juni bis zum letzten Freitag vor Vorlesungsbeginn.

Die Zulassungsprüfung kann etwa 6 Wochen dauern.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der TU Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.