Zum Inhalt
Digitale Woche der Stipendien

Montag, 23.11.2020

17 Uhr: Eröffnung und Grußwort

Prof. Dr. Wiebke Möhring und Ulrike Magarin

© Roland Baege​/​TU Dort­mund

Stipendien unterstützen Sie dabei, in Studium und Beruf durchzustarten. Wie diese Unter­stütz­ung genau aussieht, welche Stipendien es gibt und was Sie bei der Stipendiensuche und -bewerbung beachten sollten, klären wir im Rahmen dieses Vortrages mit anschließender Fragerunde. Sie erhalten außerdem eine Einführung in das, was Sie im Rahmen der Woche der Stipendien vom 23. bis 27.11.2020 erwartet.

Der Link zur Ver­an­stal­tung.

18 Uhr: Mit Stipendien ins Ausland

Laura Hope - Referat Inter­natio­nales

Tapetenwechsel nötig? Stipendien gibt es nicht nur für das Studium in Dort­mund, sondern auch für die Wei­ter­bil­dung in der Ferne. Egal, ob Sie über mehrere Monate ein Aus­lands­stu­dium oder -praktikum ab­sol­vie­ren oder einfach nur ein paar Wochen in einem Kurzprogramm in eine fremde Kultur eintauchen: Stipendien über z.B. Erasmus, den DAAD, PROMOS oder die Martin-Schmeißer-Stiftung helfen Ihnen, ans Ziel zu kommen.

Der Link zur Ver­an­stal­tung.

© Roland Baege​/​TU Dort­mund

19 Uhr: Die Studienstiftung des deutschen Volkes im Gespräch

Katharina Schnetgöke - Zentrale Stu­dien­be­ra­tung

© Felix Schmale​/​TU Dort­mund

Die Studienstiftung des deutschen Volkes ist das älteste und größte Begabtenförderungswerk in der Bundesrepublik Deutsch­land und zugleich das einzige Werk, bei der Auswahl und Förderung der Sti­pen­di­at­in­nen und Sti­pen­diaten unabhängig von politischen, weltanschaulichen und religiösen Vorgaben erfolgen.

In dieser Ver­an­stal­tung be­geg­nen Sie Sti­pen­di­at­in­nen und Sti­pen­diaten, die berichten, wie ihr Weg ins Sti­pen­dium verlaufen ist und was ihnen das Sti­pen­dium bei der Studienstiftung des deutschen Volkes bringt.

Der Link zur Ver­an­stal­tung.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen können Sie den Lageplänen entnehmen.