Zum Inhalt

Lässig statt stressig – Tipps für ein erfolgreiches Studium

Ständig werden wir in unserem Alltag mit neuen Herausforderungen und Unerwartetem konfrontiert, sowohl im privaten als auch im universitären und beruflichen Kontext. Stress ist mittlerweile ein natürlicher Bestandteil des Lebens. Leider sind unsere Lösungsansätze und Verhaltensweisen im Umgang mit Stress aber nicht immer hilfreich. Die Vorträge am Montag beschäftigen sich mit den kleinen und großen Herausforderungen des Unialltags. Sie vermitteln in kurzer Zeit Wissen und Denkanstöße zu verschiedenen Themenbereichen, die die Alltagsbewältigung während des Studiums betreffen. Die Vorträge sollen dazu beitragen, dass Sie eigene Ressourcen entwickeln und sich den Alltagsanforderungen gelassener stellen können. Das Angebot richtet sich an alle interessierten Zuhörer und ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Termine im Winter­semester 2018/19

Ort: Leonhard-Euler-Straße 5, Raum E20/E21 SR 1
Zeit: jeweils montags um 13:15 Uhr
Dauer: 45 Minuten

29. Oktober 2018

Gute Vorsätze – In diesem Semester wird alles anders

Das neue Semester hat begonnen und mit ihm die guten Vorsätze. Wer kennt das nicht: Das Semester schreitet voran und die Vorsätze bleiben Theorie oder der Elan schwindet bald wieder. Dieser Vortrag soll einen Einblick geben, in die „Kräfte“ die einer Veränderung leider so oft entgegenwirken und  Strategien zur gut durchdachten Zielsetzung und zur langfristigen Umsetzung vorstellen, damit dann in diesem Semester vielleicht wirklich das ein oder andere anders wird.

Vortrag zum Download!

26. November 2018

Lernen lernen – Zusammenspiel von Lernstrategien und Gedächtnis

„Einfach lernen“, das hört sich leicht an. In der Schule hat man zwar mehr oder weniger regelmäßig gelernt, aber wahrscheinlich ohne sich viele Gedanken über das „Wie“ gemacht zu haben. Selten gibt es in der Schule ein Unterrichtsfach in dem man systematisch lernt zu lernen. Am Lernort Universität sind nun jedoch aktive und zielgerichtete Lernstrategien gefragt. Somit ist diese Metafähigkeit vielen Studierenden oft nur wenig vermittelt worden. Es ist aber möglich, sich parallel zu den Fachinhalten auch das notwendige Know-How anzueignen, wie Lernen besser gelingen kann.

Vortrag zum Download!

 

17. Dezember 2018

Ihr Wunschthema zu Weihnachten

Stimmen sie ab Oktober hier ab.

Vortrag zum Download!

28. Januar 2019

Ordnung ist das halbe Leben?! – In welcher Hälfte leben sie? – Grundlagen des Selbst und Zeitmanagements

Immer wieder müssen wir uns der Herausforderung stellen, die verschiedenen Anforderungen des Lebens unter einen Hut zu bekommen. Uni, Nebenjob, Familie, Freunde und Freizeit verlangen uns Einiges ab. Konkrete Techniken zur Optimierung der Selbstorganisation und des Zeitmanagements können bei der Bewältigung dieser Herausforderung hilfreich sein. Durch die Vermittlung verschiedener Techniken soll eine gezielte Vorgehensweise gefördert werden, die effektives Arbeiten ermöglicht und Überforderung abbaut

Vortrag zum Download!

25. Februar 2019

Angefacht statt ausgebrannt – Burnout Prophylaxe

Burnout ist in aller Munde, doch was ist das eigentlich genau? Der Vortrag beleuchtet die wissenschaftlichen Grundlagen zur Burnout-Forschung und zeigt Wege auf, wie mit den steigenden privaten, beruflichen und auch universitären Anforderungen umgegangen werden kann. Ziel ist es, einen Einblick darin zu bekommen, wie das Studium anfachend, aber nicht ausbrennend gestaltet werden kann. Wo liegen Fallstricke und wie kann man diese selbstfürsorglich und lösungsorientiert entwirren?

25. März 2019

Frei vorgetragen – Gelassen reden trotz Publikum

Vor Menschen sprechen gehört zum Universitätsalltag, sei es bei Referaten, in mündlichen Prüfungen oder bei der Vorstellung von Arbeitsergebnissen in Seminaren oder Übungen. In diesen Momenten richten sich alle Augen auf die Vortragende oder den Vortragenden. Dieser Vortrag soll Studierenden, die diese Vorstellung nervös macht, Anregungen geben mich mit diesen Ängsten auseinander zu setzen.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.