Zum Inhalt
Master (Lehramt)

Mathe­matik (HRSGe/GyGe/BK/SP)

Zusammen­fassung

Abschluss Master of Education (M.Ed.) für Lehramt
Fachbereich Lehramt
Regel­studienzeit 4 Semester
Zulassungs­beschränkung keine
Studienbeginn Win­ter­se­mes­ter
Som­mer­se­mes­ter
Sprache deutsch
Einschreib­voraussetzungen

Übersicht Einschreibvoraussetzungen

Weitere In­for­ma­ti­onen Webseite Fa­kul­tät für Mathe­matik

Kurzportrait

Das Masterstudium gliedert sich in die fachwissenschaftliche und fachdidaktische Erweiterung und Vertiefung der im Bachelorstudium erworbenen Kom­pe­ten­zen. Die Stu­die­ren­den erweitern und vertiefen ih­re fachmathematischen Kom­pe­ten­zen aus dem Bachelorstudium in elementarmathematischen (für HR und SPHR) bzw. fachmathematischen (für GyGe und BK) Inhaltsbereichen nach Wahl.

Die mathematikdidaktischen Kom­pe­ten­zen aus dem Bachelorstudium wer­den am Beispiel zentraler Fragestellungen, Intentionen und Problemen in aus­ge­wähl­ten Bereichen vertieft. Im 2. Mastersemester wird die erworbene didaktische Qualifi­zierung im Praxissemester erprobt und weiterentwickelt. In der Vorbereitung und in der Begleitung des Praxissemesters lernen die Stu­die­ren­den, ver­schie­de­ne Mög­lich­keiten der Differenzierung situationsangemessen abzuwägen und spezifisch für die Organisation mathematischer Lern­pro­zes­se in heterogenen Lerngruppen zu nutzen. Sie können unter vernetzender Nutzung fachmathematischer und fachdidaktischer Konzepte substanzielle Lernumgebungen für den Mathematikunterricht ausgestalten, für die Umsetzung in der Praxis konkretisieren und daraus hervorgehend kleinere Unterrichtsexperimente planen, durchführen und theorieorientiert auswerten.

Die Anfertigung der Masterarbeit im Unterrichtsfach qua­li­fi­ziert die Stu­die­ren­den tiefer gehend darin, mathematikdidaktisch relevante Forschungs­arbeiten zu sichten, nachvollziehbar darzustellen und für wei­tere Fragestellungen im Sinne des forschenden Lernens aufzuarbeiten. Im Rahmen didaktischer For­schungs­pro­jekte können sie kontrolliert kleinere empirische Untersuchungen planen, durchführen, auswerten und deren Er­geb­nisse verständig darstellen.

Weiterführende In­for­ma­ti­onen

Vor Beginn des Bachelorstudiums wird den Stu­die­ren­den, die ein Lehramt an Gymnasien oder Berufskollegs anstreben, die Teilnahme am Vorkurs Mathe­matik empfohlen, in dem der Schulstoff der Mathe­matik wie­der­holt wird und erste Er­fah­run­gen mit dem Leben und Arbeiten an der Uni­ver­si­tät (Vorlesung im Hörsaal, begleitende Übungen in Kleingruppen) ge­macht wer­den. Die Fa­kul­tät für Mathe­matik bietet einen solchen dreiwöchigen Vorkurs in der Regel jeweils im September an. Die Stu­die­ren­den der übrigen Lehramtsstudiengänge können den Vorkurs ebenfalls besuchen.

Die neuen Stu­die­ren­den wer­den in der Orientierungsphase von den Fachschaften, also den Stu­die­ren­den ihres Faches aus den höheren Fachsemestern, begrüßt (gegenseitiges Kennenlernen, Kennenlernen der Uni­ver­si­tät und des Campus, Erstellung des Stundenplans, ...). Die O-Phase der Fachschaft Mathe­matik findet in der Woche vor Vor­le­sungs­be­ginn statt.

Webseite der Fa­kul­tät Mathe­matik

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen können Sie den Lageplänen entnehmen.