Zum Inhalt

Online-Wahlen der TU Dort­mund

Vom 15. bis 25. Juni finden die Gremienwahlen und die Wahlen zum Stu­die­ren­den­par­la­ment statt. Die Stimmabgabe erfolgt online.

Bitte geben Sie den Benutzernamen und das Passwort Ihres UniMail-Accounts ein.

FAQ zu den Online-Wahlen:

Wahlberechtigt sind alle Personen, die zum Stichtag 4. Mai Mitglied der TU Dort­mund waren und aktuell Mitglied sind.

Vom 15.06.2020, 09:00 Uhr bis 25.06.2020, 15:00 Uhr.

Es finden die Wahlen zum Senat und zu den Fakultätsräten der TU Dort­mund für alle Gruppen statt. Außerdem gewählt werden: Vertretung der Belange studentischer Hilfskräfte, zentrale Gleichstellungsbeauftragte, Stellvertreterinnen der zentralen Gleichstellungsbeauftragten für die Aufgabengebiete Studium, Wis­sen­schaft und Ver­wal­tung/Technik sowie die Gleichstellungsbeauftragte der Fa­kul­tä­ten 1 - 3 und 5 - 17. Gleichzeitig finden die Wahlen zum Stu­die­ren­den­par­la­ment, zum Autonomen Ausländer*innenreferat (AAR) und zum Autonomen Frauenreferat/Queer-Feministisches Referat (AFR) statt.

Die als gültig zugelassenen Wahlvorschläge liegen in den Dekanaten und Geschäftszimmern, beim AStA, im Gleichstellungsbüro, im Wahlamt (Campus Süd, HG I, Zimmer 205) und in den Gebäuden aus. Zusätzlich finden Sie diese auch im Service­Portal unter Wahlvorschläge (Login er­for­der­lich).

Die elek­tro­nische Stimmabgabe ist intuitiv gestaltet und erfolgt in fünf Schritten:

  1. Sie melden sich mit Username und Passwort Ihres UniMail-Accounts an.
  2. Das System bestätigt, dass Sie im Wählerverzeichnis eingetragen sind.
  3. Sie erhalten Ihre Stimmzettel und machen Ihre Kreuze.
  4. Sie prüfen und bestätigen Ihre Stimmabgabe.
  5. Ihre Stimme wird gezählt.

Sie können den Wahlvorgang jederzeit stoppen und zu einem späteren Zeitpunkt wiederaufnehmen.

Die Online-Wahl erfolgt über die Polyas-Wahlsoftware. Diese wurde im März 2016 als erste Online-Wahlsoftware durch das Bundesamt für Si­cher­heit in der Infor­mations­technik nach Common Criteria Standards zertifiziert. Das Schutzprofil für sichere Online-Wahlprodukte ist an die im Grundgesetz verankerten Wahlgrundsätze (allgemein, geheim, frei, gleich, unmittelbar) angelehnt. Ihre Wahl mit Polyas ist also sicher.

Ja, das Wahlgeheimnis ist bei der Online-Wahl gesichert. Nach Ihrer Anmeldung im Online-Wahlsystem wird aus Ihren Zugangsdaten ein anonymes Token generiert, das keinerlei Rückschluss auf Ihre Identität zulässt. Ihre Stimmabgabe erfolgt dann anhand dieses Tokens, die Zugangsdaten werden nicht weiter übertragen. Nach der Stimmabgabe wird Ihr Token wieder gelöscht und das Wählerverzeichnis wird informiert, dass für Ihre Daten kein neues Token generiert werden darf. So weiß das Wählerverzeichnis anschließend, dass Sie an der Wahl teil­ge­nom­men haben, allerdings nicht, wie Ihre Wahlentscheidung ausgefallen ist. Die Wahlurne dagegen weiß, wie der Stimmzettel ausgefüllt wurde, aber nicht von wem. So ist Ihr Wahlgeheimnis entsprechend den Wahlrechtsgrundsätzen gewährleistet.

Generell gilt, dass das Polyas-Wahlsystem kompatibel mit allen gängigen Internetbrowsern funktioniert: Chrome, Firefox, Internet Explorer, Opera und Safari. Wichtig ist jedoch, dass Sie Ihren Browser regelmäßig updaten, um die Si­cher­heit Ihrer Internetverbindung zu wahren.

Ja, ebenso einfach, wie über den Laptop funktioniert die Stimmabgabe auch über das Smartphone. Folgende Browser werden vom Polyas-Online-Wahlsystem un­ter­stützt: Chrome, Safari, Internet Explorer und Firefox. Bitte achten Sie auch hier darauf, dass Ihr Smartphone mit der neuesten Version des von Ihnen genutzten Browsers aus­ge­stattet ist, um eine sichere Ver­bin­dung zum Polyas-Wahlsystem zu gewährleisten.

Der Anbieter Polyas beantwortet wei­tere Fragen zur Online-Wahl auf seiner Webseite:

FAQ – die häufigsten Fragen zur Online-Wahl

Der Senat hat die Einführung der elektronischen Wahlen beschlossen, um die Wahlbeteiligung zu erhöhen. Für die Umsetzung hat sich die TU Dort­mund an Vorbildern orientiert, die bereits er­folg­reich Online-Wahlen durchführen. Dazu zählt zum Beispiel die Uni­ver­si­tät Jena. Die Wahlordnung der TU Dort­mund wurde entsprechend geändert.

Weitere In­for­ma­ti­onen:

Kontakt:

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen können Sie den Lageplänen entnehmen.