Zum Inhalt

Out of balance – “Home­office” meets family

Beginn: Ende: Veranstaltungsort: Online
Veran­stal­tungs­art:
  • Digitale Ver­an­stal­tung
  • Work­shop

The Graduate Center of TU Dort­mund Uni­ver­sity and Dort­mund Uni­ver­sity of Applied Sciences and Arts jointly organize this English-lan­guage online workshop for doctoral researchers working from home which focuses on the compatibility of family and career at universities.

Everyday work and family life is getting out of the usual routines and is often already very stressful. Home­schooling, childcare, and academic work is demanding to find one's way in pandemic times. Is the new family division of labor again at mothers' expense, or can new, partnership-based forms be developed?

The online workshop's goal for participants is to reflect on their own division of labor within the family system, and how they deal with their goals and resources. For this purpose, they are offered competence-strengthening methods and support. Furthermore, the group setting has a solidarizing and relieving effect.

In this workshop, participants can analyze their resources, beneficial and/or harmful influences, develop opportunities to change the gendered division of labor, understand manifest and symbolic rooms, and find new ways to combine career and family work.

Participants can clarify their issues together in the group under the guidance of experienced coaches. For this purpose, workshop instruments are offered, which work with different methods (collegial case counseling, situation analysis etc.).

The setting offers space for questions and exchange. Information on possible coping strategies as well as tools for everyday coping can be experienced.

Following the workshop, there will be further network meetings (probably in late June and early December). The participants will be informed about the exact dates in due time.

  • Trainer: Dr. Iris Koall and Dr. Michael Tunç
  • Date: 4 and 18 May 2021, 6 p.m. to 8 p.m. each
  • Target group: Doctoral researchers of TU Dort­mund Uni­ver­sity or Dort­mund Uni­ver­sity of Applied Sciences and Arts
  • Participants: max. 10
  • Language: English

Registration

Further Information

Contact for further Information:

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vo­gel­pothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.