Zum Inhalt
Veranstaltungsreihe

KinderUni

Die KinderUni ist eine Veranstaltungsreihe der TU Dortmund und richtet sich an Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren. In eigens für Kinder konzipierten Veranstaltungen gehen die Professor*innen spannenden Fragen auf den Grund und vermitteln mit viel Spaß Spannendes aus Wissenschaft und Forschung. 

Willkommen zur KinderUni der TU Dortmund!

Das Sommersemester ist vorbei und wir haben wieder viele schöne KinderUni Veranstaltungen mit euch erleben können. Wir danken für euer Interesse und euren Besuch in diesem Semester und freuen uns, euch im Wintersemester wieder auf dem Campus begrüßen zu dürfen!

Das Programm für nächstes Semester ist in Arbeit, bis dahin könnt ihr gerne in die Broschüre des Sommersemesters 2022 reinschauen oder euch die digitalen Beiträge der vergangenen Semester anschauen.

KinderUni Broschüre SoSe 22

Alle Neuigkeiten könnt ihr hier nachlesen oder euch für den Newsletter anmelden. Einfach mit einer E-Mail an: kinderunitu-dortmundde.

Wir wünschen euch viel Spaß und euch und euren Familien alles Gute, genießt den Sommer!

Grafik eines Fuchses mit Brille und Büchern © Archiv​/​TU Dortmund

Digitale Beiträge der KinderUni im Wintersemester 2021/22

In diesem Semester gehen wir wieder gemeinsam auf kunsthistorische Spurensuche! Diesmal führt uns unsere filmische Reise jedoch nicht in den Dortmunder Stadtkern mit seinen mittelalterlichen Kirchen, sondern nach Huckarde – genauer: nach St. Urbanus. In unserer filmischen Reise werden wir diesen Dortmunder Erinnerungsort genauer unter die Lupe nehmen. Welche Zeitschichten werden wir finden? Und welche Geschichten lassen sich anhand der Kirchenarchitektur und der sakralen Ausstattung mit ihren wertvollen Schätzen erzählen? In der Reihe  «Dortmund entdecken» gibt es bereits einen Film in der digitalen KinderUni: «Biblisches Alter. Die Gemälde des Conrad von Soest in der Marienkirche». 

Pizza, Pommes und Spaghetti – das kennt jeder! Aber was gibt es sonst noch an tollen Gerichten? Woran erkennt man Restaurants, die ein ganz be­son­de­res Essen auf dem Teller servieren? Wie funk­ti­o­niert das mit dem Essen und den Sternen? Wir ma­chen mit euch einen di­gi­ta­len Ausflug in die so­ge­nannte «Sternegastronomie» und zei­gen euch, auf wel­che verrückten Ideen manche Köch*innen so kom­men.

Men­schen schützen sich schon sehr lange mit einer Impfung gegen In­fek­tions­krank­heiten. Doch war die Ent­wick­lung der Impfung gegen Co­ro­na eine erstaunlich schnelle Leistung durch enge Zu­sam­men­arbeit von Mediziner*innen, Chemiker*innen und Ingenieur*innen. Der Vor­trag zeigt die spannende Ent­wick­lung und Herstellung des mRNA-Impfstoffes. Wichtig war auch der schnelle Auf­bau von Produktionsanlagen mit Ein­satz moderner Tech­no­lo­gi­en. Diese wer­den auch an der TU Dort­mund er­forscht und in der Ver­an­stal­tung näher vor­ge­stellt.

Pia, Sophie und Christoph haben sich verabredet – digital natürlich – und für die KinderUni einen Film gemacht. Digital natürlich. Dort erklären die drei und Professorin Gudrun Marci-Boehncke, was man so alles wissen muss, wenn man mit digitalen Medien arbeitet, wie sie funktionieren und was Kinder in der Grundschule darüber schon alles wissen. Denn die hat Sophie auch befragt. Vielleicht wisst ihr aber noch andere Sachen darüber und könnt auch schon mit digitalen Medien arbeiten, im Internet Informationen suchen, Fotos machen, Filme drehen oder mit Apps lernen? Der Film zeigt, dass die digitalen Medien ganz normal zum Leben gehören, dass sie viel können – aber auch, dass man viel lernen muss,
um gut mit ihnen umzugehen.

Ein Film der Forschungsstelle Jugend-Medien-
Bildung/fjmb 2021.

Wissenswertes zur KinderUni

Die KinderUni richtet sich an Kinder aller Schulformen im Alter von ca. acht bis zwölf Jahren. Eltern/Begleitpersonen dürfen ebenfalls an den Vorlesungen teilnehmen – sollten allerdings im Hörsaal in den hinteren Reihen Platz nehmen. Die vorderen Reihen sind für die teilnehmenden Kinder reserviert.
Zu einigen Veranstaltungen wird eine Eltern- oder LehrerUni angeboten.

Es können einzelne Veranstaltungen aus verschiedenen Reihen besucht werden. Der Einstieg ist zu jedem Zeitpunkt und unabhängig vom Besuch anderer Veranstaltungen möglich.

Angebote für ältere Teilnehmer*innen gibt es von der Zentralen Studienberatung. Mehr Informationen hierzu finden Sie online unter dem Stichwort Schülercampus oder in der Broschüre

Ein Kind sieht sich Flyer an einem Tisch an. © Archiv​/​TU Dortmund

Ihr bekommt beim Besuch einer KinderUni Vorlesung euer eigenes Studienbuch ­­– in diesem wird jeder Besuch abgestempelt. Am Ende des Semesters könnt ihr das Studienbuch an das Referat Hochschulmarketing schicken oder bei der letzten Veranstaltung abgeben und bekommt eine Urkunde mit eurem Namen!

An der Uni ist manches anders als in der Schule – zumindest scheint es oft so. Oft ist es aber auch nur die Bezeichnung, die anders ist. Folgen Sie dem Link um zum KinderUni-Lexikon zu gelangen, in dem Begriffe aus dem Uni-Alltag erklärt werden:

Logo Kreis Unna © Kreis Unna

Der Kreis Unna veranstaltet ebenfalls eine Kinder-Uni, zu welcher Dozenten verschiedener Hochschulen eingeladen werden und vor Ort im Kreis Unna referieren. Auch die TU Dortmund ist mit unterschiedlichen Vorlesungen und Beiträgen vertreten.

Hier geht es zur KinderUni im Kreis Unna.

Maskottchen der KinderUni als Grafik © Archiv​/​TU Dortmund

Unsere Veranstaltungsreihen:

  • „Technik macht Spaß“ (Ingenieurwissenschaften)
     
  • „Nachhaltiges Wirtschaften“ (Wirtschaftswissenschaften)
     
  • „Dortmund entdecken“ (Kunstgeschichte)
     
  • „Wissen macht Spaß“ (fächerübergreifend - u.a. Musikwissenschaft, Journalistik, Philosophie und Politikwissenschaft , Mathematik, Physik, Chemie und der Bereich Behinderung und Studium)

 

Impressionen

Lust auf noch mehr KinderUni?

Hier findet ihr die Beiträge aus den vergangenen Semestern.

Mit freundlicher Unterstützung von:

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der TU Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.